Bei Termin zur AS gesessen - jetzt doch noch bis Freitag warten 🙄

    • (1) 29.01.19 - 17:38

      Hallo ihr Lieben

      Hatte gestern Termin zur Besprechung wegen der AS. Bin rechnerisch 10. Woche. Laut meinem FA stand jedoch ein 2. ES im Raum. Fruchthöhle angelegt. Dottersack auch. Abwarten. Rückdatiert. HCG gefallen. Laut meinem FA FH verkleinert, Dottersack am Verpuffen.

      Also zu dem anderen Arzt. Vorgestellt. Untersuchung. FH nicht verkleinert. Dottersack auch angemessen und bei Weitem nicht am Verpuffen. Aber kein Embryo zu sehen. Abfallenden HCG Wert hatte ich bereits am Anfang der SS. Ca. In der 6. Woche. Dann ist er aber wieder gestiegen. Daher will er sich auf den Wert nicht verlassen. Nach dem US sieht es fĂĽr ihn wie 7. Woche aus und wir schauen jetzt am Freitag nochmal.

      Ich Dreh bald durch. Seit 3 Wochen geht das jetzt. Ich halte mir den abfallenden hcg vor Augen. Ich hatte am Sonntag und Montag ziehen im UL wo ich schon dachte jetzt kommt der natĂĽrliche Abgang. Aber nix. Demnach bin ich davon ausgegangen dass hier am US eine RĂĽckentwicklung sichtbar sein mĂĽsste. FH kleiner. Dottersack weg. Iwas. Aber nichts!

      Wenn der hcg dich fällt tut sich da oftmals nichts im US? Möglich dass alles nur stehen bleibt? Und wo ein Dottersack - ist da nicht zwangsläufig iwo ein Embryo.

      Oh ich drehe bald noch komplett durch!

      • (2) 29.01.19 - 18:41

        Das tut mir schrecklich leid. Sowas ist einfach die Hölle.

        Alles deutet natürlich leider auf eine nicht intakte Schwangerschaft. So realistisch sollte man schon bleiben. Es kann vorkommen dass der Wert sich plötzlich erhöht, obwohl der Wert schon rückgängig war. Der Wert ist eine Moment Aufnahme. Es ist eigentlich nicht so wichtig ob der jetzt ein bisschen gestiegen ist, wichtig wäre es zu wissen ob der Wert sich jeden 2.-3.Tag verdoppelt. So sollte es sein, bis mindestens 10.SSW bei einer intakten Schwangerschaft. Ist es nicht der Fall ist die Schwangerschaft nicht intakt.

        Dein Arzt meint jetzt dass es wie 7. SSW aussieht. Das verstehe Ich nicht ganz, weil in der 7.SSW sollte man normalerweise einen Embryo mit Herzschlag sehen können. Natürlich gibt es Eckenhocker und Ich würde mich sehr für Dich wünschen dass es bei Dir der Fall ist, aber wenn dein HCG Wert bis jetzt gesunken ist und nur einmalig einen Sprung nach oben gestiegen ist und noch kein Embryo zu sehen ist, glaube Ich dass ein es ein Wunder braucht, wenn deine Schwangerschaft doch intakt sein sollte. Ich hoffe es für Dich.

        Wäre es überhaupt möglich dass Du erst in der 7.SSW bist? Du weißt ja wann Du positiv getestet hast. Dann kannst Du ja ausrechnen, ob 3 Wochen zurückdatierung überhaupt realistisch ist.

        Ich drĂĽcke Dir trotz die schlechten Prognosen, die Daumen dass ein Wunder passiert.#klee

        • (3) 29.01.19 - 19:10

          Danke gĂĽr deine lieben Worte đź’•

          Ich selber glaube auch nicht mehr an das Wunder. Aber um die ASmachen zu können MUSS ich sehen dass der US rückläufig ist. Erst dann bin ich mir sicher dass nichts lebendes mehr in mir ist. Ich habe sonst Angst dass ich mit der AS nicht zurecht komme.

          Daher die Frage ob denn iwann iwas im US sichtbar ist dass es zu tausend Prozent verpufft. Wahrscheinlich gibt's Fälle wo es sich wie"verkapselt" und der Stand dauerhaft gleich bleibt... dann warte ich noch eine Woche. Dann dürft auch ich mir sicher sein.

          Ich denke die letzten Tage habe ich auch schon gut verarbeitet. Ich hab der Traurigkeit freien Lauf gelassen und nichts unterdrĂĽckt. Bin das komplette WE eigentlich nur ein Wrack gewesen.

          Aber so drĂĽber nachzudenken und dann von der OP heim... sind 2erlei paar Stiefel denk ich.

          Ich muss mir wie gesagt sicher sein. Ich möchte keine psychische Baustelle in mir haben. Wenn ich fest überzeugt bin, dürfte nach einer erneuten Traurigkeit sicher alles gut überstehbar sein. Zumal ich mich schon erwischt habe, dass ich gegoogelt habe, wie lange es bei anderen gedauert hat bis sie nach einer AS erneut schwanger waren. Und hat sich gut angefühlt diese Vorfreude auf ein erneutes Hibbeln 🤦‍♀️

          Aber erstmal muss das hier gesund beendet werden - wenn ich mir sicher bin. Ich weiĂź es eigentlich. Aber komplett ĂĽberzeugt bin ich noch nicht. Vielleicht brauche ich auch noch eine oder 2 Wochen.

          • (4) 30.01.19 - 07:58

            Ich kann verstehen dass Du erst Mal sehen möchtest dass der HCG Wert wieder sinkt, bevor Du eine AS machen lässt. So wurde es mir auch gehen und Ich denke alle anderen auch. Ich denke das ist sehr wichtig für die Psyche.

            Ich kann mich sehr gut vorstellen wie Du Dich fühlst. Das ist furchtbar wenn man einfach ständig unsicher ist, man traut sich nicht zu hoffen und man will und kann auch nicht abschließen. Tut mir so leid.

            Du muss keine Angst für die AS haben. Klar ist es emotional eine Belastung, die ganze Situation ist eine enorme Belastung, aber ein natürlichen Abgang, wäre für mich persönlich, eine noch größere Belastung. Für den Eingriff selbst brauchst Du keine Angst zu haben. Das dauert um die 15 Minuten und danach bist Du schnell wieder wach. Eine Kollegin von mir hat fast das gleiche wie Du mitgemacht. Sie empfand die AS als einen Abschluss. Es dauert natürlich bevor man wieder sich selbst ist, man ist traurig, wütend und findet das Leben ungerecht und unfair. Mann sollte einfach darüber nachdenken dass es eine schlimme Laune der Natur war und dass man nichts machen hättet können, um das zu verhindern.

            Ich hätte auch eine AS nach meinen Totgeburt vor 3 Jahren, weil meine Plazenta sich nicht lösen wollte, der Eingriff in sich war nicht schlimm. Ich hätte die AS sogar mit PDA, weil der noch wirkte von der Geburt. Also vor den Eingriff in sich brauchst Du keine Angst zu haben.

            Du muss Dich nicht wundern dass Du jetzt schon googelst wie schnell man wieder schwanger werden kann etc. Sollche Gedanken sind vollkommen normal. Wir müssten 3 Monate warten. In den 4. Zyklus war Ich wieder schwanger und Ich bekam 9 Monate später eine gesunde Tochter. Der Kinderwunsch besteht ja noch und hat ja nichts damit zu tun, dass man sein erstes Kind verloren hat. Selbst die Hebammen im KH haben zu mir gesagt, dass die beste Heilung ist wieder schwanger zu werden. Es hört sich brutal an, aber so ist es tatsächlich. Man kann wieder hoffen, man kann nach vorne gucken und man kommt aus das schwarze Loch raus.. Deswegen ist es vollkommen normal dass es sich für Dich gut anfühlt, wenn Du an eine neue Schwangerschaft denkst.

            Ich wĂĽnsche Dir alles Gute. Ich drĂĽcke wie gesagt die Daumen dass ein Wunder passiert. #klee

Top Diskussionen anzeigen