100 Tage Glück fanden schlagartig ein Ende.

    • (1) 05.02.19 - 20:40
      Inaktiv

      Ich lese oft still mit und habe auf meiner Suche nach Trost eure Texte gelesen.
      Nun möchte ich euch meine Geschichte erzählen!

      Mein Freund und ich haben uns ein Baby gewünscht...ich bin 26 Jahre alt und er 31.
      Also setzte ich die Pille im Mai 2018 ab. 5 Monate später hielt ich den sehnlichst erwarteten positiven Test in den Händen.
      Ich konnte die Heimkehr meines Freundes kaum erwarten und bereitete ihm die schöne Überraschung vor.
      Er freute sich soo sehr und unser Glück war perfekt.
      Wir kauften einige Monate zuvor ein Haus für unsere kleine geplante Familie und zogen raus aufs Land , doch es sollte alles anders kommen...
      Am 09.01.2019 zur zweiten Ultraschall Untersuchung wurden unsere Träume zu Nichte gemacht.
      Ich war so verliebt in das kleine zappelnde Wesen auf dem Monitor,doch ich sah schon bald das etwas nicht stimmt!
      Vor dem Bauch des Babys sah ich einen großen weißen Fleck.( der sich später als omphalocele herausstellte).
      Ich konnte es nicht glauben und nur noch weinen.
      Zum Glück bekamen wir direkt einen pränatal Diagnostik Termin, der dies leider nicht nur bestätigte sondern mir noch mehr den Boden unter den Füßen weg zog!
      Schwere Hirn fehlbildung!

      Sie frage mich ob sie noch eine Fruchtwasser Untersuchung machen soll doch ich schaute nur meinen Freund an und schüttelte den Kopf!
      Da war ich in der 13. ssw

      Nach ganzen weiteren 2 Wochen der Qual und mit unendlich viel hin und her gerenne würde ich im Krankenhaus aufgenommen und die Geburt würde eingeleitet.ich konnte mittlerweile nicht mal mehr weinen...denn das lebende Kind kn meinem Bauch hatte ich innerlich schon beerdigt :(

      Ich war schockiert wie man uns behandelte,als ob man das Baby nicht wollen würde, wie ein Schwerverbrecher...niemand hat sich zu erst die Diagnosen angesehen!

      Nach 3 Tagen setzten endlich die wehen ein um 2 Uhr nachts und um 5:40 wurde unser kleiner Engel geboren in der 15.ssw.
      Ich durfte es später noch anschauen und mich verabschieden, es wurde etwas leichter als ich die offensichtliche Fehlbildung sah.

      Mir hat noch nie etwas so sehr das Herz gebrochen wie das Bewusstsein das ich unser Baby hab tot gebären müssen...unser Wunschkind.
      Oft stehe ich im geplanten Kinderzimmer voller Wehmut.
      Wie konnte mir das passieren mit 26, vollkommen gesund ?
      Wie soll ich damit umgehen ?wie wird unsere Zukunft aussehen ?

      Wir wollen es noch einmal versuchen aber die Angst ist riesig!

      Wie wahrscheinlich ist eine Wiederholung?
      Mir macht so vieles sorgen und Angst!

      Tut mir leid für den Text aber ich musste das los werden.

      • Es tut mir leid, dass Du das Gefühl hattest, dass du im Krankenhaus verurteilt wirst.

        Ihr habt eine Entscheidung getroffen und das ist Euer Recht - Ich rede sehr selten darüber, aber ich habe diese Entscheidung in der 18 Woche getroffen. Bis dahin habe ich immer gehofft, dass "er" mir die Enscheidung abnimmt und von alleine geht. Aber "er" war ein Kämpfer - Aber nach der Geburt hätte "er" keine Chance auf Leben gehabt.

        Ich habe Dir gegenüber einen Vorteil, den man nicht außer Acht lassen darf. Er war mein drittes absolutes Wunschkind und somit wusste ich was kommt.
        Auch das musst Du verarbeiten!

        DU/Ihr könnt nichts dafür! Das musst Du Dir immer sagen - jetzt geht es um das verarbeiten und um das gemeinsame "in die Zukunft" sehen - Ich bin nicht gläubig, aber mir hat es was gebracht, dass ich ein Sternengrab und eine Beerdigung hatte (musste da aber ein halbes Jahr darauf warten)

        Vielleicht kannst Du Dir im Frühling im Garten eine schöne Pflanze etc. pflanzen, die dich immer "positiv" an Dein erstes Kind erinnert. Ich gehe zum Sternegrab wenn ich das Bedürfniss habe.

        Wegen der Angst: Dir wurde bestimmt eine Betreuung angeboten, oder? Also Psychologisch - Nehm das in Anspruch um die Angst in den Griff zu bekommen.

        Hat man Euch gesagt ob es eine Laune der Natur war? Bestimmt hat man Euch angeboten vor der nächsten Schwangerschaft ein Beratungsgespräch aufzusuchen.

        das sind alles Möglichkeiten die euch zur Verfügung stehen.

        Aber jetzt trauere in Ruhe - das muss/sollst/darfst Du - Verarbeite die Geburt -Lass Dich von aufkommenden Schuldgefühlen nicht in falsche Gedankenbahnen lenken. ( siehe Krankenhaus)
        Und dann wünsche ich Dir von Herzen, dass ihr bald wieder gemeinsam in die Zukunft schauen könnt.

        • (3) 05.02.19 - 21:56

          Danke für die lieben Worte.
          Bei der pränatal Diagnostik sagte man uns es sieht sehr nach einer trisomie 18 aus. Wir haben uns gegen eine weitere Untersuchung entschieden da wir unbefangen in die Zukunft schauen wollen. Ob das naiv ist keine Ahnung aber wir fühlen uns wohler so.
          Wir haben viel mit einer Psychologin im Krankenhaus gesprochen. Aber ich bin Dafür nicht der Mensch um meine Trauer vor anderen zu zeigen.

          Unser Engel wird im März bei uns in der Stadt beerdigt vom Krankenhaus aus,dort können wir es jeder Zeit besuchen gehen.
          Aber danke für den tip den werde ich sicher beherzigen😘

      Ich hatte mit 26 auch eine FG. Danach hatte ich 2 tolle Schwangerschaften. Beide Kinder sind bei bester Gesundheit. Auch du wirst das Glück haben!

      • (5) 06.02.19 - 11:31

        Das hoffe ich natürlich sehr. Freut mich zu hören das es bei dir so toll geklappt hat danach.

        • Ich habe kurz vor meinem 26 Geburstag unsere ersten Zwillinge in der 10ssw verloren.. 5wochen vor meinem 27. Geburstag habe ich gesunde Zwillinge zur Welt gebracht. . Ich drücke dir so sehr die Daumen, dass es ganz bald mit eurem wunschkind klappt.

          • (7) 06.02.19 - 18:40

            Mir scheint das es vermehrt bei der ersten Schwangerschaft passiert leider :/
            Aber es ist bei dem meisten auch eine einmalige Sache und ich hoffe das ich genau wie du auch das Glück haben werde irgendwann ein gesundes Kind in armen halten zu können 🍀😘

Top Diskussionen anzeigen