Hilfe,Rat,Mut und Aufmunterung gesucht

    • (1) 15.03.19 - 18:05

      Hi Mädels.
      Vielleicht habt ihr meinen Weg bis jetzt verfolgt. Steht auch in meiner Visitenkarte.
      So nochmal die kurzfassung.
      Erste ICSI BT positiv. Wow mega Gefühl..
      Allerdings stieg dann der hcg Wert nicht so wie er sollte. Im US war einmal eine mini kleine FH zu sehen. Heute 7+4 kam der Anruf von der Kiwu. "so die Sprechstundenhilfe' - es eilt nicht ich soll mich einfach Montag oder Dienstag mal in so ner Klinik vorstellen für ne Ausschabung". Schwangerschaft nicht intakt. Haben dann bei den nächsten US weder ne FH geschweige denn einen Embryo gesehen. Aber mein blöder Körper produziert weiter noch schön hcg.
      So nun die Frage.
      Was meint ihr muss ich wirklich eine ausschabung machen lassen?
      Kann ich nicht auch warten bis mein Körper das regelt? Oder mit Medis nachhelfen? Und wielange hattet ihr Zwangspause nach einer Ausschabung?
      Ich könnt nur heulen..
      Lg Lillymaus

      • Hallo!

        Erst einmal tut es mir leid, dass du das durchmachen musst. Es ist ein unfassbar trauriges Erlebnis, tut wahnsinnig weh und die Gefühle fahren Achterbahn!
        Ich hatte im Januar 2017 eine Eileiterschwangerschaft aber wurde danach schnell wieder schwanger. Mein kleiner ist nun 14 Monate. Am 5.2 haben wir dann erfahren, dass wir erneut schwanger sind. Zwar war es nicht wirklich geplant aber sehr willkommen. Das Herzchen schlug in der 7. Ssw und für uns war klar, dass wir Mitte Oktober ein Geschwisterchen für unseren Kleinen bekommen. Dann der Schock! Am 5.3 wurde beim Ultraschall festgestellt, dass das Herz unseres Krümel nicht mehr schlägt. Wir waren am.Boden zerstört, da wir damit nicht gerechnet hatten. Die Erleichterung, dass es diesmal wieder richtig sitzt, keine Eileiterschwangerschaft ist war genauso groß wie das Vertrauen, dass alles gut gehen würde. Meine FA war sehr einfühlsam und zeigte mir alle 3 Möglichkeiten auf. Ich könnte abwarten (was Wochen dauern könnte), ich könnte mit Cytotec nachhelfen oder eine AS durchführen lassen, wovon sie abriet, da das Würmchen noch klein ist und AS nicht mehr die erste Wahl ist. Wir hatten eine Woche Zeit nachzudenken und die Nachricht zu verdauen. Am Dienstag dann nach einem weiteren Ultraschall die Gewissheit, dass das kleine tot ist und mein Körper trotzdem weiter HCG produziert. Ich habe mich dann für Cytotec entschieden nachdem ich viel recherchiert habe und meine Gründe habe. Am Dienstag Abend nahm ich dann 2 Tabletten Cytotec und eine Ibu geben Schmerzen. Es ist traurig und unangenehm. Aber laut Kontrolle gestern ist alles weg. Keine AS nötig. Ich bin noch etwas schlapp (Kreislauf) aber bin froh, dass es vorbei ist. Ich konnte nicht länger warten und den Gedanken ertragen, etwas totes in mir zu haben. Ich hatte Angst, dass der Abgang auf arbeit passiert und ich völlig überfordert bin. Und ich hatte Angst vor der OP. Ja es ist ein Routineeingriff und dauert nicht lange. Aber ich kenne soviele, die anschließend Probleme hatten. Es gibt bei der OP keine Sichtkontrolle und ich wollte neben meinem geflickten Eileiter nicht noch das Risiko einer Verletzung in der Gebärmutter eingehen. Frag deine FA mal nach Cytotec. Alles Gute 🍀

        • Au Mann,das ist such wirklich schrecklich was ihr da schon durchmachen musstet. Ich werd am Montag mal eine Runde telefonieren. Kiwu, normaler Gyn und Klinik. Frag da mal nach Alternativen. Hab eben auch schiss,dass es nach der ausschabung dann noch schwerer wird schwanger zu werden bzw zu bleiben.. ach ist doch alles Sch...
          Danke für deine Antwort

      Also meine Liebe, bei mir hatte sich das auch schon alles zurück gebildet. Der Embryo usw. Mein Arzt hatte nur zwei Angebote AS oder natürlicher Abgang. Hab den zweiten gewählt und alles lief gut. Kannst mir gerne pn schreiben über den Verlauf usw . Fühl dich gedrückt

      • Hi wielange hat das ganze bei dir gedauert? Da kam ja dann die blutung auch irgendwann,als du irgendwo warst.. davor hab ich auch Angst, hab schiss dass es so mega heftig wird.. Ich voll in Zwiespalt was ich tun soll..

    Hallo, tut mir sehr leid für dich. Ich hatte eine MA in der 11SSW und ich hatte eine AS.
    Ich hätte auch Tabletten nehmen können , aber davon haben sie mir abgeraten.
    Die AS an sich war nicht schlimm, für mich war es glaub ich gut, weil es schnell vorbei war. Wollte nicht so lange darauf warten.
    Ich warte gerade auf meine erste Periode. Dachte eigentlich sie kommt pünktlich, da ich an dem Tag eine leichte Schmierblutung hatte, aber vielleicht muss ich mich nich etwas gedulden..

    Bei der Nachkontrolle hat alles gepasst und wir dürfen wieder los legen, wollte halt für mich die eine Blutung abwarten.

    Lg Pusteblume.85 mit Mia an der Hand und ⭐ im Herzen

Hallo, ich habe 2 Aborte. Der eine in der 6. SSW und der andere in der 9. SSW. In der 9. Woche war das HCG auch irre hoch, mein Körper hat die SSW aufrecht erhalten. Also musste ich zur Ausschabung.

  • Oh ok. Ja meiner produziert ja auch munter weiter..meinst du daher ich komm da nicht drum rum? Würde der weg nach der ausschabung dann steiniger für euch?lg

    • Als sie bei mir festgestellt hatten, dass das Herz nicht mehr schlägt war der hcg bei 22000. Vielleicht hilft dir das ja weiter... wie hoch ist der bei dir denn?

      • Hi Steffi.
        Bei uns wurde 1mal im us ne FH mit 9mm gesehen. Mehr wurde es nicht mehr.bei letzen us am Donnerstag war nicht mal mehr die zu erahnen. Hcg lag bei 3970..

        • Na das klingt doch aber so, als würde es bald los gehen *Daumen drück* bei mir hatten sie da zuletzt eine FH von 1,5 cm und den Embryo mit 3mm ohne Herzschlag gesehen. Der FA meinte, dass das in 2 Wochen abblutet. Herzschlag hatten wir 2 Wochen vorher gesehen gehabt und so viel Hoffnung gehabt 😑 kurz danach ging es mit SB los und 10 Tage danach kam der Abgang. Weitere 10 Tage später war der hcg dann nur noch bei 120. Schmerzen beim Abgang waren bei mir in dem Stadium der Frühschwangerschaft echt erträglich und es waren keine Gewebereste mehr vorhanden danach. Ich hoffe das macht dir etwas Mut...

          • Ja das Problem ist das der hcg vier Tage vorher noch bei 2548 war. Der steigt ja noch..

            • Inzwischen wird er wieder fallen denk ich mir .... hab gehört wenn der so im die 1000 ist fängt die Blutung an...

              • Hi Steffi.
                Es gibt Neuigkeiten: soeben kam beim Toilettengang das erste frische rote Blut.
                Mein Bauch schmerzt,zieht und zwackt auch etwas,aber nur minimal

                • Hey das war bei mir auch so. Nachdem das erste frische Blut kam, ging es los. Heute Nacht oder morgen kommt das alles. Viel trinken ist wichtig !

                  • Hi Steffi. Leider ist mein Körper anderst als andere. Lieg seit heute Mittag im kh. Blutung hatte ich heute morgen etwas mehr. Seit ihr dem vielleich 5 tropfen. Hcg gestiegen bei 5000irgendwas. Morgen OP,bauchspiegelung und ausschabung. Im blödesten Fall wird der eileiter dann entfernt

                    • Ach du Scheiße! Das tut mir so leid 😔 dein Körper ist nicht anders. Manchmal klappt es halt nicht einfach so. Ich drück dir echt die Daumen, dass sie nicht den Eileiter entfernen müssen, sondern nur vorsichtig die Ausschabung vornehmen.

                      • Update für dich Steffi.
                        War also letzte Woche Montag bis Freitag im KH. Der Hcg Wert stieg am Tag der OP bis auf 7000irgendwas. Es wurde eine BS gemacht. ELSS festgestellt, Eileiter musste entfernt werden, zudem noch eine AS. Und vorsichtshalber hat der Doc mir auch noch so ne "Zyste" mit ggf Verdacht auf Endemetriose raus operiert.
                        Jetzt warten bis bis der hcg auf null ist+ 2-3 Monate Pause. Im Sommer/ Herbst werden wir dann weiter üben. Dank ich. Lg Lillymaus

(22) 16.03.19 - 09:56

Liebe Lillymaus,

es tut mir so leid, was du durchmachen muust😞 ich habe am Donnerstag erfahren, dass das Herz unseres Baby nicht mehr schlägt (SSW 8+1). Am Montag (also gerade drei Tage zuvor war noch alles gut) 😭

Am Donnerstag habe ich dann gleich zwei cytotec 200 genommen, genauso am Freitag morgen, sowie am Freitag Abend und Samstag früh jeweils eine.

Ich blute und es ist auch immer mal wieder eine Gewebeklumpen dabei. Ob das Baby dabei war kann ich nicht sagen.

Krämpfe habe ich garkeine, nur Durchfall.

Es ist so grotesk, dass ich am Montag noch das Herz schlagen sehen konnte und bei der nächsten Kontrolle gerade mal sieben Tage später (übermorgen) die beste Aussicht ist, das alles weg ist und so als sei ich nie schwanger gewesen.

So schlimm alles ist, hoffe ich natürlich um eine AS herum zu kommen.

  • Hi.
    Oh nein das tut mir leid dass dir das passiert ist. Und bei euch ist es noch schlimmer. Ihr habt das Herz schlagen gesehen.
    Aber krass du musstest aber viele Tabletten nehmen.hab sonst immer von zwei gelesen..
    War die blutung dann zum aushalten?
    Fühl dich gedrückt

    • Hallo Lilly,

      Vom seelischen Schmerz abgesehen ist das gerade total ok.

      Zu spüren wie größere Gewebeklumpen aus mir raus fallen und zu überlegen, ob das jetzt schon das Baby war ist etwas gruselig gewesen.

      Von den Blutungen aber völlig ok und Schmerzen habe ich garkeine. Ich hoffe dass trotz dieses körperlich belanglosen Verlaufs alles weg ist.

      Nein eigentlich möchte ich natürlich nicht, dass irgendwas weh ist, ich möchte meinen Bsuch wachsen sehen und die Tritte dieses Babys spüren. Aber das ist jetzt natürlich Quatsch. Das Baby ist tot und doch hat sich die Einnahme der Tabletten angefühlt als würde ich das Baby erst damit aufgeben und umbringen,

      • (25) 17.03.19 - 10:59

        So darfst du da nicht denken, es war ja wirklich schon gestorben. Dir drück ich auch die Daumen, dass dieser Alptraum bald vorbei ist. Bei mir fühlt sich wieder alles fast normal an , 3 Wochen danach. Lass auf jeden Fall kontrollieren ob alles raus ist und der hcg sinkt. Die SB sind sehr hartnäckig, die hab ich immer noch leicht 🙄warte jetzt auf meine erste Periode *danach*. Viele Liebe Grüße und Geduld schick ich euch

Top Diskussionen anzeigen