Es ist schon wieder passiet😱🌟🌟

    • (1) 18.04.19 - 23:39

      Ich komme gerade mit meinem Schatz aus dem Krankenhaus..
      Ich hatte heute morgen wieder ein komisches ungutes GefĂŒhl..
      Dann hÀtte ich vorhin ganz wenig frisches Blut am Papier..
      Und mein Körper hat mir wieder die richtigen Signale geschickt..es stimmt was nicht..hab es im ersten Moment auf die Angst geschoben..
      Aber nein..meine Welt hat sich eben wieder aufgehört zu drehen..
      Es sind Zwillinge und beide Herzen schlagen nicht mehr😭
      Ich soll morgen zur Ausschabung kommen..hab alles erst mal abgenickt..
      Aber ich will nicht das meine Babys mir aus dem Bauch gesaugt werden..
      Ist es in der 8.SSW ok auf einen natĂŒrlichen Weg..ich möchte gern auf den natĂŒrlichen Abgang warten..
      Bitte um Rat! Was hÀttet ihr gemacht?
      Ich bin fix und fertig und so unendlich traurig 😭
      LG ckli mit einem Sohn an der Hand und nun 4🌟im Herzen

      • (2) 18.04.19 - 23:50

        Oh nein - ich fĂŒhle so mit dir.
        Geh denn Weg der fĂŒr dich okay ist und der ist auch
        der richtige.
        FĂŒhl dich gedrĂŒckt

        (3) 19.04.19 - 00:00

        Es tut mir sehr leid, dass du das schon wieder erleben musstest :-(
        Ich habe vor 2 Wochen und 4 Tagen erfahren, dass das Herz unseres Babys nicht mehr schlÀgt. Ist leider auch mein 3 Sternchen #heul
        Lass dich auf keinen Fall zu einer Ausschabung drĂ€ngen, wenn du sie nicht willst! Ich habe alle 3 Sternchen auf natĂŒrlichem Weg ziehen lassen (können).
        Gestern war der Abgang bei mir und ich war in der 9.SSW als das Herz aufgehört hat zu schlagen.
        Wichtig ist, dass dein HCG ĂŒberwacht wird (ich war 1 mal die Woche zum Blut abnehmen) und das hinterher nach dem Abgang zeitnah vom GynĂ€kologen untersucht wird, dass alles abgegangen ist.
        Der natĂŒrliche Abgang lĂ€sst sich sehr gut aushalten, du darfst auch Ibu und andere Schmerzmittel nehmen falls nötig.

        Liebe GrĂŒĂŸe
        Charina mit #stern#stern#stern

        (4) 19.04.19 - 00:15

        Oh man, Es ist unglaublich wieviele Frauen das durchmachen mĂŒssen. Ich hatte am 27. Meine zweite AS in einem halben Jahr. Das vorletzte mal war es o.k. fĂŒr mich aber diesesmal hatte ich im Nachhinein das GefĂŒhl das es falsch war es aus mir 'rausreißen' zu lassen.

        Hör auf dein GefĂŒhl!
        Wenn du mit einem natĂŒrlichen Abgang und unter UmstĂ€nden viel Blut zurecht kommst dann ist es der bessere Weg um Abschied zu nehmen.

        Ich wĂŒnsch dir alles gute.

        Lg

      • (5) 19.04.19 - 00:51

        Hallo ckli,

        tut mir leid fĂŒr euch... und das sogar im Doppelpack... Mensch, waren die beiden euch nicht vergönnt... Traurig...

        Bin auch der Meinung, du musst fĂŒr dich entscheiden was ok fĂŒr dich ist... Denn mit dem Gedanken musst du dann leben können.

        Liebe GrĂŒĂŸe Katja mit Nick ⭐ fĂŒr immer im Herzen

      (7) 19.04.19 - 01:07

      Oh nein das tut mir so leid đŸ˜„đŸ˜„đŸ˜„
      FĂŒhle mit dir...

      Ich kann dir nur raten hör auf deinen insinkt. Der stimmt meistens :(
      Lass dich zu nichts drÀngen was gegen deinen willen ist.

      Viel kraft fĂŒr euch đŸ˜„â€

      (8) 19.04.19 - 01:18

      Meine natĂŒrliche FG war mit meinem Embryo der in SSW 8+0 keinen Herzschlag mehr hatte, aber bis dahin zeitgerecht entwickelt war körperlich völlig ok und auch fĂŒr mich psychisch wichtig um es greifbar zu machen.

      In dem Moment wo wir sehen/ hören dass das kleine Herz von unserm Wunder (oder bei dir zwei Wundern) nicht mehr schlÀgt, bricht unser Mutterherz und das ist was am lÀngsten zum heilen braucht.

      Ganz egal auf welchem Weg dich deine Sternchen verlassen werden.

      Höre auf dich, sprich noch mal mit dem FA.

      Und halte durch. Irgendwann wird es besser 💗

      (9) 19.04.19 - 07:52

      Danke fĂŒr eure MitgefĂŒhl..
      Ich hab mich nach einer schlaflosen Nacht entschieden nicht zur Ausschabung zu gehen..
      Ich möchte es so versuchen..
      Ich werde aber zum GesprÀch gehen und fragen ob ich dieses Medikament bekomme um es anzuschieben..mir fÀllt der Name nicht ein..
      Was habt ihr fĂŒr Erfahrungen damit?
      LG

      • (10) 19.04.19 - 10:31

        Hi, es tut mir wahnsinnig Leid, was Dein Mann und Du gerade mitmachen mĂŒsst!
        Ich habe vor 7 Wochen mein 2.Sternchen verloren.
        Ich war zwar schon etwas weiter (15.SSW), aber ich war in der Klinik, wurde mir Cergem VaginalzĂ€pfchen eingeleitet und von meinem Mann, dem diensthabenden Arzt, einer Seelsorgerin und unserer lieben Hebamme unterstĂŒtzt.
        Ich musste zwar nach der kleinen Geburt auch ausgeschabt werden, aber die kleine Geburt hat mir geholfen zu begreifen und mich zu verabschieden. Das konnte ich bei meinem ersten Sternchen nicht (AS 12.SSW). Vor zwei Wochen waren wir dann auf der Gedenkfeier am Sternchengrab. Es war unendlich traurig, aber schön gemacht und glaube ich ein wichtiger Schritt im Trauerprozess.
        Ich lese gerade das Buch 'Mein Sternenkind' und von Heike Wolter. Ich finde das sehr gut, auch die Anregungen und Tipps.
        Da gibt es auch eine Liste mit möglichen Dingen fĂŒr den Abschied nach einer FG. Nachdem ich mir nach der 1.FG schon viele Gedanken gemacht habe, wie es fĂŒr mich hĂ€tte besser laufen können wusste ich dieses mal zumindest etwas konkreter was ich will und was nicht. Ich wĂŒrde Dir empfehlen Dir Zeit zu geben und zu ĂŒberlegen was Du möchtest.
        Ich wollte das ganze nicht zu Hause abwarten und ohne fachliche Hilfe durchstehen mĂŒssen.

        Ich wĂŒnsche Euch ganz viel Kraft fĂŒr die kommende Zeit!

        • (11) 19.04.19 - 10:41

          Ich danke dir fĂŒr deine Erfahrungen..es tut mir sehr leid um deinen Verlust..
          Ich hatte im Januar erst eine kleine Geburt in der 13. Ssw auch da wurde ich im Nachhinein noch ausgeschabt, das war auch alles in Begleitung in der Klinik..
          Aber fĂŒr jetzt denke ich, ist es zuhause zu schaffen, 8.Ssw ist ja lt. Erfahrungsberichten hier im Forum fĂŒr den Körper machbar..
          Ich möchte nicht schön wieder auf die Schlachtebank-so das GefĂŒhl beim letzten mal😔

    (13) 19.04.19 - 11:08

    Hallo du.

    Es tut mir so leid fĂŒr dich!

    Ich hatte zwischen dem zweiten und dritten Kind auch zwei FG, beide in der 8. Ssw beide auf natĂŒrlichem Wege.

    Wenn du keine Ausschabung möchtest, musst du keine machen lassen. In vielen anderen europĂ€ischen LĂ€ndern ist es Standard auf den natĂŒrlichen Abgang zu warten und ggf mit Medikamenten zu unterstĂŒtzen.

    Ruf an und sag den Termin ab.

    Und lass dich nicht bequatschen. Das Risiko fĂŒr eine GebĂ€rmutterentzĂŒndung zb ist bei einer Ausschabung höher als bei ab wartendem Verhalten.

    Übrigens hast du auch das Recht, dich bei einer FG von einer Hebamme begleiten zu lassen.

    Ich wĂŒnsche dir alles Gute.

    Lg waldfee

    (14) 19.04.19 - 14:14

    Gerade aus dem KH zurĂŒck..
    Ich wurde voll angepammt..das hĂ€tte ich mir auch gestern schon ĂŒberlegen können wenn ich es nicht möchte..
    Sorry ich musste den Schock erstmal verdauen..
    Ich hab die fieseste Antwort in meinem Leben bekommen..
    Wenn man das GlĂŒck in meinem Alter( bin 36) so herausfordere, muss man eben damit rechnen und wenn man so unvernĂŒnftig zu ist es nach einer FG es nochmal zu versuchen..muss ich die Konsequenzen dafĂŒr tragen..
    Weiter im Text, als ich sagte ich möchte einen natĂŒrlichen Abgang abwarten,bzw. einen medikamentösen zur UnterstĂŒtzung..hat die Ärztin sofort gesagt..es kann sein das ich dann zuhause soviel Blut verliere das es lebensgefĂ€hrlich wird und sie fĂŒr solche Unvernuft kein VerstĂ€ndnis hat..ich soll die AS machen und gut ist die Sache..
    Ich bin geschockt..
    Ich bin völlig in TrĂ€nen ausgebrochen..Mein Freund hat der Ärztin noch seine Meinung gesagt und eine Beschwerde ĂŒber das GesprĂ€ch der Klinikleitung hinterlassen..
    Wir sind jetzt zuhause..
    Noch ist alles still..wenig zwicken und zwacken..und keine Blutungen..
    Hab meine Hebamme informiert..sie ist abrufbereit wenn ich ihre Hilfe brauch-wir kennen uns schon lange..
    Trinke jetzt erstmal HimbeerblÀttertee..mehr kann ich nicht machen..
    Das KH bei uns unterstĂŒtzt keinen medikamentösen Abgang..
    Der Bereitschaftsarzt war ĂŒberfragt und möchte das nicht entscheiden..meine Gyn hat Urlaub..ist erst ab 29.4. wieder da..
    LG

    • (15) 19.04.19 - 14:33

      Ich bin sprachlos... Wie kann man so unsensibel sein? Solche kalten Menschen haben doch den Beruf verfehlt... Da kommt man schon mit Sorgen und wird so angemacht... unfassbar...
      Als wĂ€rst du die Ă€lteste Schwangere auf dieser Welt đŸ€Šâ€â™€ïž boah, ich war nicht dabei hĂ€tte ihr aber auch meine Meinung gegeigt... Sie hat wohl selber Probleme Zuhause und ist unzufrieden... Trotzdem kein Grund etwas Sympathie zu zeigen...
      Sorry, dass ihr da nicht so nett aufgegangen wurdet...

      (16) 19.04.19 - 15:50

      Oh mann das ist ja grausam đŸ˜„đŸ˜„đŸ˜„

      Leider kenne ich so Àhnliche dinge von Àrzten.
      Ich finde das eine bodenlose frechheit 😹
      Lass dir das bitte nicht gefallen 😹

      DrĂŒck dich

      (17) 19.04.19 - 21:57

      Eine bodenlose Unverfrorenheit, UnsensibilitĂ€t und UnverschĂ€mtheit! Bitte lass dich davon nicht nachhaltig beeindrucken oder das GefĂŒhl aufkommen lassen, dass du etwas Falsches tust! Du hast das Recht dir alle Zeit der Welt zu nehmen, damit Du hinterher dein Leben lang mit der Entscheidung, die Du jetzt triffst, deinen Frieden hast! Bitte denke immer daran, du bist die wichtigste Person in diesem Fall und nur du entscheidest, was fĂŒr Dich der richtige Weg ist. WĂ€ge e ab, was fĂŒr dich wichtig ist, damit du im Reinen mit dir bist und auch immer spĂ€ter sagen kannst" das war so richtig wie es gelaufen ist"!

(18) 19.04.19 - 15:28

Ich bin gerade in einer Ă€hnlichen Situation wie du😞. Ich hatte gestern Routine Untersuchung beim FA in der 12.Woche. leider schlĂ€gt das Herz nicht mehr. Das Baby ist so schön gewachsen, man konnte alles gut erkennen, leider lebt es nicht mehr 😱😱. Es ist meine erste richtige SS, hatte davor einen Abgang in der 5.SSW. Ich soll jetzt erstmal Dienstag wiederkommen, da guckt seine Kollegin noch einmal und dann wird entschieden. Außer bei Blutungen, Schmerzen oder Fieber soll ich sofort ins Krankenhaus. Ich weiß auch ĂŒberhaupt nicht was ich machen soll, habe so Angst vor dem natĂŒrlich Abgang đŸ˜„.
Es ist einfach so ein Mist, ich hatte nicht einmal Blutungen, habe 5 Wochen dauerĂŒbelkeit mit Erbrechen gehabt, trotzdem hat es das kleine nicht geschafft.

Top Diskussionen anzeigen