Warum reagieren Männer nur so doof

Ich weiß ja sie können nichts für. Sie sind halt so. Aber irgendwie muss ich meinem ärger Luft machen.

Er hat doch tatsächlich eine Woche Wien vorgeschlagen. Urlaub wäre doch jetzt genau das richtige meinte er. Er tickt doch nicht richtig. Da er kein Geld hat bräuchte ich such nur etwas mehr als die Hälfte zu zahlen... Danke auch.
Vor allem als würde ich noch mit ihm in Urlaub fahren wo das Baby tot ist. Ich trauere und hab da absolut keinen Sinn für irgendwelche netten Ausflüge. Das gehört sich absolut nicht.

Das ich wegziehe und den Job gewechselt habe nimmt er nicht ernst. Winkt ab. Tut so als sei es eine Spinnerei. Dabei hab ich im neuen Ort Wohnung u d Arbeitsvertrag unterschrieben. Hier schon die Hälfte gepackt. Und er meint ich meine es nicht ernst und will Urlaub machen.

Ich hab auch gefragt ob er zufällig mal frei d ging. Hätte ja sein können. Falls er so ein Kind gezeugt hätte dann hätten wir es zumindest ab und an besuchen können. Hört sich hart an. Aber es wäre ein halt gewesen. Besser als das nichts was ich jetzt habe. Aber hat er leider nicht. Nur die zwei alten Kinder aus erster Ehe zu denen ich kein Kontakt habe.

Jetzt bin ich angekommen. Jedenfalls ist doch so ein Urlaub völlig piätätlos. Als hätte ich Lust mir was anzusehen. Familien zu begegnen. Und dann so ein Vorschlag am Muttertag. Gehts noch. Wo es heute wieder besonders schlimm ist.
Zumindest hat er eingesehen dass ich an der Fehlgeburt schuld bin. War zu aktiv und dadurch war es für das Baby zu stressig. Kann nachvollziehen dass es mich nicht wollte.

Sorry für den langen Text. Weiß auch nicht was ich erwarte. Aber die Wut über Wien musste raus.

Hallo du Liebe,

da bist du aber ganz schön wütend. an sich muss ich sagen, dass die Idee eines Urlaubs gar keine so schlechte ist. Einfach mal raus kommen und schöne Momente erleben mit der großen Liebe klingt nach Wochen/Tagen der Trauer gar nicht so schlecht. Und ich finde das gar nicht pietätlos. Also sei nicht so sauer deswegen. Er hat es sicher gut gemeint, auch wenn es bei dir nicht so gut ankam.

was die anderen Sachen betrifft, ich muss gestehen, ich konnte deinen Ausführungen nicht ganz folgen.

irgendwie klingt das nicht nach einer gesunden Partnerschaft oder einfach nur nach Frust?

ich glaube es wäre wichtig, sich mal an einen Tisch zu setzen und über die (gemeinsamen?) Zukunftspläne zu sprechen.

Alles Gute für dich, auch für den Umzug und die neue Arbeit.


yunima mit Kämpferchen fest im Herzen und kleiner Hoffnung an der Hand

Für mich ist es beendet. Ich zieh in eine neue Stadt. Er hat nicht mal die Adresse bekommen. Gemeinsam ist für mich nicht mehr. Deshalb ist das auch so unverschämt.

In 10 Jahren waren wir nie im Urlaub. Seine Kinder gingen finanziell immer vor. Und Urlaub bekommt man auch nicht einfach mal so. Auf der neuen Arbeit nächste Monat hab ich Urlaubssperre für 6 Monate. Was oh ist. Ich bin auch absolut kein urlaubstyp. Das könnte er wissen. Ich war nie im Urlaub und lege auch keinen Wert drauf. Hab zwei Katzen. Die lasse ich nicht länger als 12 Stunden alleine. Das weiß er. Und dann so ein Vorschlag. Die Katzen waren die einzigen die für mich da waren und sind. In der Schwangerschaft dem Baby was vor geschnurrt. Danach bei mir gewesen auch während der Fehlgeburt und auch jetzt noch jeden Abend. Und er denkt als Dank lass ich sie alleine? Sie sind eigentlich ihm. Trotzdem werden sie mir mir umziehen. Schöne Wohnung mit Katzenklappe.

Wütend bin ich das stimmt. Seit Wochen. Ich könnte auf jeden los gehen. Mich darf auch keine er ansprechen weil ich sonst nicht weiß was passiert.

Du brauchst einen Arzt..!!

Ich finde den Vorschlag mit dem Urlaub gut. Raus kommen, Abstand nehmen und wieder zu sich finden. Nach deinem Post zu urteilen brauchst du jedoch ersteinmal eine Therapie. Von Stress und "nicht schonen" geht keine intakte Schwangerschaft kaputt. Deine eigene Schuldzuweisung musst du lernen, abzulegen. Das ist auf Dauer nicht gesund.
Auch solltest du dir gut überlegen, was dieser Tapetenwechsel mit Umzug und Arbeitwechsel vielleicht mit eurer Beziehung macht. Du bist gerade auf dem besten Weg, deinen Partner völlig von dir zu stoßen.

das er weg ist ist meine Absicht. Ich bin durch. Ich will für mich sein. Er ist auch beim Umzug nicht eingeplant. Nicht umsonst kennt er nicht die Adresse. Deswegen will ich auch kein so blöden Urlaub in eine Stadt die mich nicht interessiert. Ich will einfach meine ruhe. Reden über das Thema will er nicht. Dann soll er mich auch in ruhe lassen.

Entweder bist du generell ein recht schwieriger teils hysterischer Mensch oder diese Fehlgeburt bringt dich über alle Maße aus dem Konzept. Warum habt ihr ein Kind in eine anscheinend nicht intakte Beziehung geplant?
Such dir bitte professionelle Hilfe, um das ganze aufzuarbeiten bevor du Schritte gehst, die du im Nachhinein bereust und die sich nicht rückgängig machen lassen.

weitere 10 Kommentare laden

Bitte such dir dringend Hilfe. Das nimmt Ausmaße an die nicht mehr " normal" sind.

#pro Genau so sehe Ich es auch.. Absolut unnormal..

Wie Ich Dir schon ein anderen Faden von Dir geschriebene habe, brauchst Du Hilfe.. Ich meine es nicht böse, aber dein Freund oder was auch immer er jetzt ist, ist nicht unnormal sondern Du im Moment.

Du hast nach meiner Meinung sehr harte und engstirnige Meinungen..Du steigerst dich in diese Sache so sehr ein, dass es nicht mehr normal ist und Du braucht Hilfe..

Du redest hier in jenen Ton über Männer und generell mit so viel Hass und Wut, übrigens auch in dein anderen Faden, dass Ich kaum glauben kann, dass alles was Du schreibst wirklich so gemeint ist..

Ich finde es super schön dass „er“ eine Woche nach Wien vorgeschlagen hat. Wir waren nach meinen Totgeburt in der 24.SSW in meiner ersten Schwangerschaft, 3 Wochen in Frankreich. Wir haben alles getan um raus zu kommen, damit dass wir nicht nur zu Hause rum sitzen müsste mit unser Trauer. Weißt Du was, es tat uns sehr gut getan.. vielleicht möchte „ er“ Dich einfach was gutes tun.. Und NEIN es ist nicht richtig dass es sich nicht gehört in den Urlaub zu fahren und es ist mit Sicherheit nicht pietätlos was zu unternehmen, wenn man wie Du eine FG in der 12.SSW gehabt hat. So war es doch, so weit Ich mich erinnern kann von dein alten Faden.

Du hast ja auch gemeint dass ein zweites Kind nur einen Ersatz ist für das tote Kind und dass Du deswegen kein zweites Kind haben möchtest.. Ein zweites Kind ist kein Ersatz. Es ist ein zweites Kind..

Ganz ehrlich deine Meinungen und deine Frage an deinen Freund, ob er Dich fremdgegangen ist und somit ein Kind gezeugt hat, so dass ihr wenigstens das Kind besuchen hätten können, sind einfach nicht normal. Du findest es deswegen sogar schade dass dein Freund Dich nicht fremdgegangen ist. Sorry was Du schreibst ist einfach nicht normal.. Du schimpfst über deinen Freund dass er nicht normal ist, dabei bist Du derjenige der nicht normal ist, nach meiner Meinung.

Du steigerst Dich in deinen FG in der 12.SSW so rein, dass du ganz mit Sicherheit professionelle Hilfe brauchst.. Klar ist es schlimm, aber es wird mit Sicherheit niemals besser indem Du die ganze Welt hasst und nur zu Hause rumsitzen möchtest.. Es gibt so viele Eltern, die ihren Kinder viel später als Du in der Schwangerschaft oder erst nach der Geburt verloren haben als Du, inklusive mich. Wir leben aber noch und sind durch diese Trauerphase gekommen ohne in Hass, Wut und Angriffe auf andere Menschen verweilen zu wollen..

Für mich hört es sich so an, als möchtest Du gar nicht aus diese Trauerphase raus. Alles was Dich ein bisschen helfen könnte, willst Du nicht. Du möchtest Dich in deiner Trauer versteifen und du hast ein Gefühl dass Du was böses und unerlaubtes tust, wenn Du was unternimmst, was Dich für eine kleine Weile auf andere Gedanken bringen könnte. Wie gesagt Du brauchst ganz dringend eine Psychologe..