Kein Herzschlag mehr...

    • (1) 14.09.19 - 19:17

      Guten Abend,

      Ich habe am Donnerstag (SSW 8+2) erfahren, dass mein kleines keinen Herzschlag mehr hat. Es war auf dem Ultraschall 1cm zu klein und SSW 7+2....
      Jetzt soll ich mir am Montag einen Termin für Dienstag geben lassen (Curettage).
      Da wir jetzt die 3. Fehlgeburt durchleben mussten, habe ich Angst, dass bei der Ausschabung die Gebärmutter derart verletzt wird, dass es noch schwerer wird anschließend erneut schwanger zu werden...
      Meine Frage ist, wenn das kleine seit einer Woche tot in mir ist, wieso kommt es nicht von alleine zu Blutungen? Kann ich eine Ausschabung umgehen?

      Liebe Grüße,
      mradulce

      • (2) 14.09.19 - 19:49

        Hallo, erstmal tut es mir sehr leid... 😔 Ich kann dir nur von mir berichten. Es dauert tatsächlich manchmal bis der Körper von alleine umstellt auf nicht schwanger. Ich war bei 11+2 hatte leichte SB, da wurde die MA festgestellt und bei 11+3 begannen dann von alleine die Blutungen. Die Entwicklung war bei ca 8.SSW. Es hat also einige Zeit gedauert. Da ich auch keine AS wie bei meiner ersten MA wollte bekam ich Cytotec und hatte so eine kleine Geburt zu Hause. Für mich war das in jederlei Hinsicht die beste Methode. Vielleicht kommt das ja auch für dich in Frage? ❤️
        Ich wünsche dir viel Kraft! 🍀

        (3) 15.09.19 - 06:22

        Ach das tut mir so leid. Ich steh laut Ärzten auch vor meiner 3. Ausschabung heuer. Hatte vor 10 Tagen in der 6. SSW einen natürlichen Abgang. Laut Ärzten alles gut gegangen. Am Freitag ließ ich HCG kontrollieren, lag bei 27.000. Wieder ins KH, dort sah man eine 2 cm große Fruchthöhle samt Dottersack, wollten mich gleich ausschaben. Ich blute seit 14 Tagen ständig und dennoch wächst ein Test weiter. Habe heute Op-Termin.
        Wünsche dir viel Kraft

        • (4) 15.09.19 - 09:11

          Oh man, das hört sich auch nicht schön an... Du arme, Dir natürlich auch alles Gute :(

          Da verstehe ich nicht, wie die Ärzte einem immer sagen können, ein MA kommt nur 15x im Jahr und man sei eine davon... und dann liest man von so vielen Frauen, dass sie dasselbe Leid tragen 💔

          • (5) 15.09.19 - 15:17

            Hallo,
            fühl Dich gedrückt.
            Von einer missed abortion sprcht man eigentlich erst, wenn die Schwangerschaft sich nicht weiterentwickelt und mehrere Monate (!) keine Blutung auf natürlichem Wege einsetzt. Diese Fälle sind tatsächlich sehr selten.
            Wenn eine Schwangerschaft vor 2 Wochen stehenblieb, ist es eigentlich keine MA, sondern eine nicht intakte Schwangerschaft (die, wenn man dem Körper die Zeit ließe, die er braucht, nur sehr selten zu einer MA würde).
            In den meisten Fällen regelt der Körper alles gut allein, das Problem sind meistens die drängelnden Ärzte......Alles Liebe für Dich!! #blume

            • (6) 15.09.19 - 15:46

              Hallo Tatzel,

              Erstmal ganz lieben Dank. 😇
              Ich hatte vorher 2 Fehlgeburten, die von alleine abgingen und da sagte der Arzt bei beiden nicht MA, was aber diesmal anders war... Er sagte das zu mir und sagte es auch am Telefon zu dem Arzt, der am Dienstag eine AS durchführen sollte...

              Liebe Grüße

      Hey,

      Erstmal : Es tut mir leid, dass du dieses schlimme Erlebnis bereits zum 3. Mal erleben musst :-(. Ich bin ganz bei dir und kann völlig verstehen, dass du keine Ausschabung mehr machen möchtest. Musst du auch nicht, sofern es nicht dringende Gründe gibt!
      Hast du eine gute Hebamme an deiner Seite, die du nochmal fragen kannst?

      Mir gehts leider momentan genauso. Wir haben am Dienstag erfahren, dass unser Baby nicht mehr lebt. Ich wäre jetzt bereits in der 11. Ssw, aber es hat sich seit dem letzten Termin nicht weiter entwickelt und ist auf dem Stand von 6. /7. Ssw.

      Ich hatte bereits Blutungen, die aber mit Progesteron gestillt wurden, da das Herz schlug. Nun habe ich am Dienstag das Progesteron abgesetzt.
      Ich habe am Freitag 2 x 200 Cytotec genommen, die Blutungen sind wieder da. Allerdings nur Menstruationsblutungen und ohne Kontraktionen.

      Morgen muss ich erneut zum Frauenarzt und erhalte wahrscheinlich noch eine Dosis, evtl auch direkt vor den Muttermund.

      Liebe Grüße
      Nina

      • Hallo Nina,

        Ich habe leider keine Hebamme, mit der ich darüber sprechen kann..
        Ich muss Montag mal anfragen, ob die Möglichkeit bestünde, dass ich Cytotec bekomme... Mein FA wollte mich ja gleich einen Tag nach Diagnose zur AS schicken, aber das kam für mich nicht in Frage...

        Ach schei***!! Das ist schrecklich... Die Freude steigt immer mehr, vor allem Richtung 12. Woche und dann sowas... das tut mir unglaublich leid für dich 😔

        Viele sagen ja, dass es vaginal besser wirken soll, als oral... aber da ist jeder Körper anders (denke ich..)

        Liebe Grüße und alles erdenklich Gute für euch 🌹

        • Danke dir.

          Es muss sich für dich richtig anfühlen. Lass dich zu nichts überreden, solang es keinen Grund für dich gibt.

          Ich schau mal, ob man morgen evtl Blut abnehmen kann zwecks HCG und halt noch weiterhin Cytotec. Hoffentlich kann es dann gehen

    (11) 15.09.19 - 12:56

    Das tut mir sehr leid 😔
    Das Herz meines 1. Kindes ist ebenfalls in dem Zeitraum stehen geblieben. Ich wollte es Natürlich abgehen lassen. Meine Ärztin gab mir zur Sicherheit eine Überweisung zur Ausschabung mit. In der 12. Ssw fingen die Blutungen wehenartig an. 7 Tage hat es gedauert und es ist sehr gut gelaufen. Solange es dem Körper gut geht ( kein Fieber etc. ) kannst du abwarten. Manche Frauen können das aber nicht. Möglich ist es aber und das solltest du wissen. 6 Wochen nach dem Abgang war ich wieder schwanger und es war alles ok. Meine Tochter wird bald 5 Jahre alt. Mir hat es geholfen Salbeitee zu trinken. Dadurch wurde es beschleunigt. Ich drücke dir die Daumen.

    • (12) 15.09.19 - 13:57

      Ganz lieben Dank für deine Anwort und es freut mich sehr, dass du nach dem Ereignis erfolgreich schwanger geworden bist. 🥰

      Mir ist der natürliche Prozess (ggf. Cytotec) lieber als eine Ausschabung... Habe zu sehr Angst, dass dabei etwas verletzt wird.
      Allgemein ist meine größte Angst, dass ich nicht so schnell wieder schwanger werde, wie viele andere nach einem MA..(egal auf welche Weise sie ihn „hinter sich gebracht“ haben...)

(13) 15.09.19 - 16:40

Hey Liebes, ich mache zur Zeit das gleiche durch. Das Herz ist in der 7. Woche stehen geblieben und nun warte ich darauf, dass alles natürlich passiert. Bin zur Zeit 9+2 und bis jetzt tut sich noch nichts. Meine Ärztin sagte mir, dass ich ruhig warten kann wenn mir das lieber ist und dass ich vorerst nicht zur Ausschabung muss. Das möchte ich auf jeden Fall umgehen. Meine Schleimhaut baut sich sowieso nie besonders gut auf und ich habe panische Angst davor, dass es nach einer Ausschabung noch schlechter wird mit dem Aufbauen.

Es kann also eine Zeit lang dauern bis dein Körper es verstanden. Wenn du lieber warten willst dann spricht da nichts dagegen. So hat es mir meine Ärztin gesagt.

Ich drück dich und wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit ♥️

  • (14) 15.09.19 - 17:26

    Hey :-)

    Hast du bereits Blutungen oder ähnliches? Machst du das Ganze ohne Cytotec etc?

    Ich habe letzte Woche Dienstag erfahren, dass das Herz nicht mehr schlägt. Dort war ich in der 10. Ssw. Allerdings muss das Baby kurz nach dem letzten Termin verstorben sein (7. Ssw).

    Ich habe das Progesteron abgesetzt und am Freitag 2x Cytotec genommen. Seit 2 Tagen habe ich Menstruationsblutungen, aber keine Schmerzen oder Wehen. Ich hoffe, dass es sich bald verabschiedet.

    Viele Grüße
    Nina

    • (15) 15.09.19 - 18:52

      Nee ich hab noch nicht mal Schmierblutung. Hab bis jetzt auch nur das Progesteron abgesetzt, also noch kein Cytotec genommen, aber wenn bis nächste Woche nichts passiert werden wir es auch mit Cytotec versuchen.

      Ich hoffe auch, dass bald was passiert. Meine Ärztin meinte irgendwann fängt es mit Sicherheit von alleine an aber ewig sollte man auch nicht unbedingt warten, dass es von alleine losgeht. Sie meinte am Donnerstag 1-2 Wochen kann ich noch warten.

      Es ist irgendwie das totale Gefühlschaos weil man irgendwie das ungewollte herbeisehnt...

      Liebe Grüße #liebdrueck
      Coco

(16) 15.09.19 - 19:00

Das tut mir sehr leid für dich, fühl dich gedrückt! Ich finde es besser, wenn man den natürlichen Prozess abwartet, auch wenn es schwer ist...Eine AS bringt mehr Risiken mit sich, als manch ein Arzt es verdeutlich, weil es für sie ja lediglich ein „Routineeingriff“ ist.
Ich bin der Meinung, dass es grade im Fall von Risikoschwangeren die letzte Option sein sollte...

Ganz lieben Dank 🌹 Dir das gleiche 🙏

Top Diskussionen anzeigen