Arbeiten nach missed abort in der 13 ssw

    • (1) 15.09.19 - 18:46

      Hallo ihr lieben ich habe mein Knöpfchen am 22.8 zu den Sternen reisen lassen müssen. Nun gehe ich seit einer Woche wieder arbeiten (Erzieherin) und fühle mich als wenn ich als Mama versagt habe und nur für andere Kinder gut geeignet bin. Kennt jemand das Gefühl stark sein zu wollen aber innerlich zu zerreißen? Ist meine 3 FG und wieder mit Zwillingen. Ich arbeite mit Kindern die auch "anders" sind und so voller Liebe stecken. Ich Zweifel einfach an mir selbst. Sorry für den Text

      Eure sternkindermama09 mit Kind an der Hand und 5 im Herzen (06,09,19)

      • Hallo meine liebe ..
        Ich kann dich sehr gut verstehen, ich habe auch nach einem gesunden Kind 6 Fehlgeburten erleben müssen bin zudem auch Erzieherin! Bei den anderen Fehlgeburten bin ich auch nach kurzer Zeit zur Arbeit aber seit der letzten ging gar nichts mehr also der Schockzustand blieb. Meine letzte Ausschabung war Anfang Juni jetzt haben wir schon September und ich bin immer noch zuhause bzw in Behandlung da wir kerngesund sind ohne ohne Probleme schwanger werden und problemlos unser Kind auf Die Welt brachten ist die Enttäuschung viel größer

        Weißt du woran es bei euch liegt ?
        Ich war sogar bei dr Pfeifer (immunologe) bei der Schwangerschaft also die letzte kam zul ersten mal ein Grund raus und zwar eine trisomie 21

        Ich wünsche dir alles gute

        • Unser großer Zwilling jetzt ist in der Genetik ich habe eine gerinnungsstörung und gelbkörper Schwäche ich kann schwanger werden aber ohne ustrogestan und clexan meine Wunder nicht halten. Und das schlimme ist eben wenn man die Kinder sieht auch mit Handicap und denkt sich auch das hättest du als Mama geschafft und dein Kind wurde dir genommen ohne das du bitte erleben kannst wie es richtig geboren wäre. Bzw. Ob es geschrien hätte.

      Hallo meine Liebe..es tut mir leid für das was passiert ist.😔 Dafür gibt es keine Worte nur Trauer und eine große Leere.
      Ich hab letzten Donnerstag erfahren, dass das Herzchen meines WunschBabys nicht mehr schlägt. Jetzt sitze ich zu Hause, jeder Tag ist voller Tränen, warte auf meine 3.Fehlgeburt, denn ich möchte nicht zur Ausschabung..auch wenn alle dazu drängen. Ich weiß nicht, wann es losgeht. Es macht mir Angst. Man hat keinen Ansprechpartner, soooo viele Fragen und "der Druck" morgen eigentlich wieder zur Arbeit zu müssen. Funktionieren zu müssen. Ich weiß gerade überhaupt nicht weiter..ich fühle mich so leer. Alles, aber auch alles fühlt sich so falsch an. Man ist so hilflos... Ich sende dir etwas Kraft von meiner noch vorhandenen 🍀

Top Diskussionen anzeigen