Herzchen schlägt sehr langsam

    • (1) 17.09.19 - 06:30

      Ihr Lieben. Ich dachte ich frage mal bei euch nach - ihr habt vielleicht Erfahrungen. Ich bin heute 7+5 und hatte letzte Woche Donnerstag plötzlich Krämpfe und Blutungen. War dann im Krankenhaus und das Baby war noch da und das Herz hat noch geblubbert. Allerdings sehr langsam - bei 87-98 bpm. Gestern war ich erneut los und da war der Herzschlag nur bei 60. meine FA meinte wir müssen das im Auge behalten. Den nächsten Termin habe ich in vier Wochen. Ist das nicht viel zu lang? Kann es sein, dass das Baby langsam stirbt? Wie kann es sein, dass der Herzschlag weniger wird? Die Größe ist noch im Rahmen. Habt ihr da Erfahrungen? Ich finde im Netz nichts...

      • (2) 17.09.19 - 07:38

        Ich an deiner Stelle würde darauf bestehen, nach ein paar Tagen wieder nachzusehen. Ich habe zwar keine Erfahrung, aber wenn er langsamer geworden ist, könnte ich keine 4 Wochen damit leben. LG und alles Gute

        • (3) 17.09.19 - 07:43

          Ich hab mal nachgelesen. Der Herzschlag vom Baby ist ca doppelt so schnell wie deiner. Bpm zwischen 120 und 160.

          Bestehe auf einen zeitnahen Termin. Oder hol dir eine zweite Meinung ein.

          • (4) 17.09.19 - 08:02

            Ja, ich hab heute mit einem anderen Arzt gesprochen nachdem ich von der Schwester meiner FA total blöde abgewimmelt wurde. „Ich solle abwarten. Mehr kann man eh nicht tun.“

      Liebe lelle,

      ich kann dir deine Fragen leider auch nicht beantworten, aber 4 Wochen warten geht gar nicht.
      Spätestens nach einer Woche würde ich nachschauen lassen. Oder hol dir tatsächlich eine zweite Meinung.
      Und dann löchere den Arzt, wie er das mit dem langsamen Herzschlag erklären kann. Dann wird er dich hoffentlich beruhigen können.

      Ich hoffe sehr, dass das alles nichts schlimmes bedeutet und dass du dir bald keine Sorgen mehr machen musst.

      Liebe Grüße, Bee

      • Danke für deine lieben Worte. Ich hab auch das Gefühl, alle sehen in mir nur einen Hypochonder, aber nach 5 Jahren probieren hab ich jetzt keine Kraft mehr alles einfach so hinzunehmen. Ich verstehe nicht, warum der FA das nicht bewusst ist....

        • (10) 17.09.19 - 08:21

          Die Menschen, die in dir einen Hypochonder sehen, haben nicht ansatzweise das durchgemacht, was du schon hinter dir hast!
          Es ist sehr schwer in dieser Hinsicht den passenden Arzt zu finden.

          Ich habe mich bei meinem alten Arzt auch absolut nicht verstanden gefühlt. Da kamen nur blöde Sprüche!

          Inzwischen habe ich eine Frauenärztin, die so einfühlsam ist. Sie hat mich gefragt, wie oft ich zur Vorsorge kommen möchte. Da ich bereits in der 13. Ssw mal einen MA hatte und 5 Wochen lang mit totem Baby im Bauch rumlief, hab ich ihr gesagt, dass ich bis zur 14.Woche gerne wöchentlich kommen würde. Sie sagte nur, dass das völlig legitim sei nach meinen Erfahrungen und sie es an meiner Stelle nicht anders machen würde. Jetzt bin ich gerade wöchentlich beim US und bekomme sogar jedes Mal ungefragt ein Bild von meinem zwei Kampfbienchen.

          Wir haben einfach schon zuviel durchgemacht, um unseren Traum zu erfüllen. Lass dir da nichts einreden! Und bestehe auf einen zeitnahen Termin, auch um deinen Fragen beantwortet zu bekommen.

    Hey,

    ich habe das gleiche durchgemacht. Herz viel zu langsam. Meine Ärztin hat direkt gesagt, dass es nicht gut aussieht. Sollte eine Woche später wieder kommen. Da war es dann schon vorbei...

    Drücke Dir die Daumen, aber unnötige Hoffnungen sollte man auch nicht haben. Wenn das Herz so langsam ist, dann stimmt etwas nicht. Leider kann man aber auch nichts tun, um es zu retten.

    Alles Gute

(19) 17.09.19 - 18:43

Ich durfte als der Herzschlag langsamer würde jederzeit kommen und hätte regulär nach einer Woche wieder Termin gehabt.

An deiner Stelle würde ich Max. eine Woche bis zur nächsten Kontrolle verstreichen lassen, nicht weil das irgendwas ändern kann, sondern weil mich die Ungewissheit verrückt gemacht hat.

Top Diskussionen anzeigen