Windei, natürlicher Abgang, Chancen

    • (1) 31.10.19 - 19:33

      Hallöchen zusammen,

      Ich hoffe ich bin hier richtig. Bei mir handelt es sich "nur" um ein windei. Traurig bin ich natürlich trotzdem denn gefreut hatten wir uns schon.

      Ganz kurz und knapp : an es+10 getestet, die wurden auch stärker jeden Tag aber nie so krass wie in den anderen Schwangerschaften. Digital test zeigte ewig nur 1-2 an, kenne ich so gar nicht, sonst immer sofort 2-3. Termin beim gyn 6+1, fruchthöhle 5+2 grösse und leer. Mir war sofort klar was los ist, ich hatte direkt ein doofes Gefühl, von Anfang an. Gyn tat alles ab, es wäre alles super und gratulierte.

      Als ich ihm sagte das es null geht weil nur 1x Geschlechtsverkehr, erzählte er was von langlebenden Spermien. Argh. Naja, 4 tage später Kontrolle laut Rechnung 6+5,fruchthohle bei 5+5. Gewachsen aber natürlich leer. Nichtmal Ein dottersack.

      Nochmal 4.tage später hin, 7+2, fruchthöhle leer, entsprach 6+1.

      Arzt wollte das ich sofort diese Woche zur AS komme. Er macht die selber. Habe verneint und um Tabletten gebeten. Würde ich nicht bekommen und sowieso kosten die 180 Euro, kann er nicht verschreiben. Okay.

      Dann sagte ich ihm das ich meinem Körper vertraue und abwarte. Wie lange ich warten wolle fragte er. Ich sagte, mindestens 1.woche, eher mehr. Neeee also maximal eine Woche "dürfte" ich, dann würde er nächste Woche die OP machen. Das würde alles "gammeln" und dann hätte er Probleme beim ausschaben. What???

      So, Dienstag beim abwischen ganz ganz hellrosa Blut. Minimal. 2x dann nichts mehr. Gestern etwas mehr Blut aber immer nur beim abwischen.

      Zwischendrin mal 1 mini "Faden" schleim mit Blut.

      Heute dunkleres Blut, mehr rot und immer noch nur beim abwischen. Dazwischen mal etwas schleim. Das wars.

      Pendelt es sich gerade ein? Eine sturzblutung wäre ja auch furchtbar. Also, darf ich hoffen das es mehr wird? Das wäre so toll, ich möchte ungern eine AS. Natürlich im Notfall. Aber sicher nicht nächste Woche.

      Zwischendrin zieht es hier und da, auch in den Eierstöcken. Kopfweh habe ich ganz schön, sonst geht es mir gut.

      Habt ihr Erfahrungen mit natürlichem abgang bei windei? Fh war Dienstag immer. Noch toll rund und 13mm. Da waren aber noch keine Blutungen da.

      Liebe Grüße
      Andrea

      • Liebe Andrea,

        Ich hatte Ende August auch ein Windei, in der 7 SSW gab es auch nur eine leere Fruchthöhle. Da es mein IVF Zyklus mit einer Blasto Zyste war, wurde die GSH mit Medikamenten extra hochaufgebaut. Es hat fast 2 Wochen gedauert, bis es zum Bluten angefangen hat. Leider waren die Blutungen zu heftig, die Fruchthöhle ging trotzdem nicht ab und mein Kreislauf ist zusammen gebrochen (Sanker, Not-OP, Ausschabung).

        Es muss aber nicht so sein!
        Ich hatte vor 1 Jahr ein Windei bei einer spontanen SSW und es ging von alleine ab mit etwas stärkerer Periode.

        Es bleibt dir nur eins - abwarten!
        Wünsche dir alles Gute!!!
        LG

        Hallo liebes, tut mir leid was gerade passiert. Ich habe kein windei. Bei mir war nie etwas zu sehen. Bin heute auch 7+2
        Warte nun auf den Abgang. Ich habe allerdings mehr Zeit wie du.
        Ist denn eigentlich ein normaler Abgang bei einem Windei möglich? Ich meine mal gelesen zu haben dass eine AS immer notwendig sei.
        Ich drücke dir alle Daumen und alles Gute 🍀

        Fühl dich gedrückt ❤

        Ich habe gerade einen natürlichen Abgang in der 8. SSW, ob Windei die richtige Diagnose ist, weiß ich nicht. HCG war von Anfang an immer etwas zu niedrig, und es war in der 7. SSW nur eine mini FH von 3 mm zu sehen.

        Datierung ist absolut sicher, war eine IVF.

        Ich hatte ein paar Tage lang leichte SB, dann 3 Tage lang eine richtige Blutung (wie eine normale Periode) und jetzt noch ein paar Tage wieder SB.

        Sinkt denn dein HCG?

        Meine Kiwu-Klinik interessiert sich kaum für die Blutung, sondern nur für den HCG-Wert. Eine AS möchten die nach Möglichkeit vermeiden, und es sieht so aus, dass ich die auch nicht brauche. Am Montag war mein HCG bei 79, eine Woche vorher bei 451.

        Alles Liebe 💕🍀

        LG Luthien mit ⭐⭐

        • Hallöchen,

          Danke und ich drücke dich zurück.

          Das hört sich bei dir doch ganz "gut" an. Wir hatten 2007 auch eine icsi mit 2 Eizellen die wieder eingesetzt wurden. Da war es negativ. Trotz mehreren Ärzten die meinem Mann unfruchtbar diagnostizieren, wurde ich seitdem immer wieder spontan schwanger und bekam auch gesunde Mäuse.

          Das ist nun das erste Mal das was schief ging.

          Hcg wurde bei mir nie nach geschaut. Mein gyn meint, das interessiert ihn nicht. Sehr dumm aber da habe ich keinen Einfluss drauf und muss es so hinnehmen.

          Ganz liebe Grüße

            • Ja das mache ich auch demnächst. Jetzt brauche ich noch nicht anfangen, dafür ist die Blutung noch zu schwach. Aber Tests bestelle ich mir trotzdem dann schonmal.

              Denke auch eher das mein gyn da die Ausnahme ist. Von anderen habe ich immer gelesen und auch von Freundinnen gehört das der Wert überprüft wurde.

      Hallo !!
      Ich hatte im Juni auch ein Windei. Mein SST ear positiv und als ich beim Arzt war, war dort eine leere Fruchthöhle und sie sagtw, dass ich höchstens in der 4. Woche wäre. Nach meiner berwchnung war ich 6. Woche. Naja ich musste nochmal zwei Wochen warten und leider war die Fruchthöhle immer noch leer und der HCG ist auch nicht gestiegen. Mein Arzt sagte es ist ein Windei. Da ich anschließend eine Woche in den Urlaub bin, sollte ich abwarten ob es natürlich abgeht. Und im entspannten Urlaub gung es ganz normal wie bei der Regelblutung ab. Lief super.

      Lg Tanni

      Hallo.

      Bei mir wurde in der 8.woche gesehen, dass sich nichts weiterentwickelt hat und ich ein windei habe. Also seit der 5. Woche hat sich laut gyn nichts weiterentwickelt. Trotzdem habe ich bis zur 11. Woche gewartet. Ich habe zwar schon aufgrund meiner Ungeduld (will bald wieder schwanger werden) ein ausschabungstermin gehabt, den jedoch nicht wahrgenommen, da ich ganz viel über Ausschabungen gelesen habe und die Risiken von vernarbungen, verrückte Zyklen und dass es oft länger dauert wieder schwanger zu werden.

      Da die Blutungen am Wochenende vor dem Termin anfingen, stellte sich die Frage für mich nicht mehr und der natürliche abgang begann also in der 11. Ssw. Solange hat mein Körper gebraucht. Davor hatte ich fast zwei Wochen schmierblutungen, rosa, braun und irgendwann rote Schlieren. Erst dann kam sehr viel Blut. Es floß nur so aus mir heraus mit vielen dicken blutkoageln. Zwischendurch war ich im Krankenhaus, die sagten, dass die Fruchthöhle draußen sei aber noch viel schleimhaut drin, also dauert es wohl noch. Sie würden ungern eine ausschabung machen, gerade bei meinem kinderwunsch ist jede Manipulation an der Gebärmutter zu vermeiden. Das fand ich großartig. Nun sitze ich weiter zu Hause und versuche mich mit hühnerbrühe, Kräuterblutsaft und Bindenhöschen zu versorgen. Ich bin stolz und froh, dass mein Körper es alleine schafft.
      Ich hatte übrigens schonmal eine Fehlgeburt in der 8. Woche. Habe das Herz noch am gleichen Tag schlagen hören. Die Schmerzen und die Blutungen waren längst nicht so stark, wie jetzt jn der 11. Woche.

      Ich wünsche dir alles Gute

Top Diskussionen anzeigen