Leider mein 5.abgang.

    • (1) 04.11.19 - 14:56

      Ich kann es noch immer nicht ganz glauben das ich erneut auf Grund eines hämatomes mein Baby in der 7.ssw verlor

          • (5) 07.11.19 - 13:47

            Also ich habe meine blutgerinnung in einem Gerinnungszentrum untersuchen lassen. Rauskam, dass ich das Antiphospholipidsyndrom habe und das führt zu einer gestörten gerinnung und zu Fehlgeburten. Nun Spritze ich vor dem eisprung bereits heparin und nehme Ass. Außerdem habe ich mein immunsystem überprüfen lassen, das erhöhte Entzündungswerte und ein überaktaktives immunsystem ergab. Dadurch stößt mein immunsystem das Embryo ab. Dafür nehme ich cortison und kriege omega 3 Infusionen.
            Trotz dessen, hatte ich wieder eine Fehlgeburt, aber das kann auch mit anderen Faktoren, die gesunde Frauen haben, wie Chromosomenstötung des Embryos, zusammenhängen. Was jetzt ansteht ist eine gebärmutterspiegelung, um zu sehen, ob ich ein septum oder eine Anomalie in der GM habe oder eine Entzündung.
            Ich hatte übrigens vor meiner Schwangerschaft eine Endometriose - OP und wurde erst dadurch schwanger.

            Liebe Grüße

            • (6) 07.11.19 - 15:15

              Hallo,
              ganz lieben Dank für deine Rückmeldung. Bei mir wurde nun nach 2 Fehlgeburten eine leichte Schilddrüsenunterfunktion und eine Gerinnungsstörung (Faktor 12 Mangel) festgestellt. Leider ist diese Störung so selten, dass ich schon in mehreren Gerinnungszentren war und niemand so recht etwas mit mir anzufangen weiß. Eine Gebärmutterspiegelung wird nächste Woche bei mir durchführt um ebenfalls nach Anomalien zu schauen. Wollte den Behandler nochmal anrufen und nachfragen ob er eine Biospie mitmachen kann, um nach Killer und Plasmazelken zu schauen. Darf ich fragen wer bei dir die Immunologie untersucht hat? Wir haben im Dezember auch einen Termin beim Genetiker. Mal schauen, ob dort etwas gefunden wird. Möchte gerne alles durchchecken lassen, auch wenn ich vielleicht einfach nur zwei mal Pech war. Aber der Gedanke daran, dass es wieder passieren kann macht mir nahezu wahnsinnig :(
              Drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald ein kleines Wunder in deinen Armen hältst!

              • (7) 08.11.19 - 08:31

                Oh also dann machst du ja auch schon jede Menge. Ich war bei Dr. Pfeiffer in Berlin wegen des immunsystems. Du kannst glaube ich auch eine blutbrobe hinschicken lassen, dann überprüfen die das. Ansonsten kann ich Herrn Kiesewetter für die blutgerinnung nur empfehlen. Auch in Berlin. Er hat jahrelang das Gerinnungszentrum in der Charité geleitet und zahlreiche kinderwunsch-Patientinnen gehen zu ihm. Als ich schwanger war, wurde alle 4 Wochen Blut untersucht und die dosis an Medikamenten angepasst. Vielleicht fragst du nach, ob sie mit deiner seltenen Störung Erfahrung haben?
                Ich drücke dir auch die Daumen, dass es bei dir auch bald klappt!

                • (8) 09.11.19 - 13:52

                  Hey Danke für die Infos.
                  Berlin ist von mir leider 7 Stunden entfernt aber vielleicht kann der Doktor mir auch telefonisch Auskunft geben wenn ich ihm einen Versicherungsnachweis zufaxe. Umsonst wird ja wahrscheinlich niemand arbeiten wollen ...
                  Ich notiere mir das aufjedenfall mal! Vielleicht kann der Hausarzt auch Blut abnehmen und dann dorthin schicken. Lieben Dank!

Top Diskussionen anzeigen