**ACHTUNG FOTO** Ist das eine Fruchthöhle und darin ein Embryo?

    • (1) 06.11.19 - 15:19

      Hallo..
      Ich wäre heute bei 8+5 laut Entwicklung. Rechnerisch 9+6.

      Naja.. meine Schwangerschaftssymptome haben ca am 26.10 aufgehört bzw waren einfach nicht mehr so stark. Man sagte mir, dass die Symptome nicht immer gleich stark seien und dass es ja irgendwann mal leichter wird.. War dann aber trotzdem am 1.11
      (leider Feiertag und dann fällts mir ein nachschauen zu lassen.. mein Misstrauen wurde immer stärker).
      in der Notaufnahme. Die machten einen Ultraschall.. und der Arzt beantwortete meine Frage "Ist es tot?" mit "Ja es tut mir leid, dass ich keine besseren Nachrichten habe für Sie."
      Ich wusste es einfach und niemand hatte mir geglaubt.

      Bei 6+3 (rechnerisch 7+5) sah man einen 6,1mm kleinen Embryo mit Herzschlag.. Das erste Mal dass ich das hören und sehen durfte. Bei meiner ersten Fehlgeburt konnt ich das nicht.


      Gestern (8+4 od. rechn. 9+5) ab 21:30 hatte ich dann richtig starke Krämpfe. Um 7:30 wurde ich geweckt und bin auf Toilette gegangen. Habe nicht damit gerechnet aber aufeinmal war da dann "endlich" Blut.. Nurnoch Blut. Wurde ins Krankenhaus gefahren. Da wurde über den Bauch der Ultraschall gemacht. Man sah die Fruchthöhle noch aber den Embryo darin nicht mehr. Als sie genauer schaute sah man ihn im unteren Bereich des Uterus oder Gebärmutterhals. (irgendwie sowas sagte sie)
      War keine Dringlichkeit geboten mich stationär aufzunehmen. Eine Ausschabung machen sie in diesem Krankenhaus sowieso nicht. Hätte nur Schmerzmittel bekommen. Bin dann nicht geblieben. Hatte aber die Wahl.

      Habe dann ne Überweisung für den Frauenarzt bekommen..
      Musste dort dann warten. Kurzes Gespräch und dann Untersuchung.
      Dort sah er bei der vaginalen Ultraschalluntersuchung keine Fruchthöhle mehr und meinte ich hab das "Kind" schon verloren und es wäre ohnehin deformiert. Nach langem Warten ging ich dann und fuhr nachhause.
      Dort musste ich dann nochmal auf Toilette und dann kam das raus. Frauenarzt meinte "ES" könnte noch in der Vagina stecken.
      War wohl so?
      Was meint ihr?
      Ist das eine Fruchthöhle mit Embryo?

      • Wollte noch hinzufügen.
        SSL war bei der ersten Untersuchung am 1.11 bei 1,08cm / 1,10cm. Entsprechend 7+1.
        Und am 05.11 (gestern) war die SSL 1,24cm entsprechend 7+3. Genau gleich wie bei meiner ersten Fehlgeburt.

        Also es starb zwischen 26.10 und 28.10 vermutlich.
        Also hat das mit den Symptomen "gepasst". Dass sie aufhörten als es starb.

        (3) 06.11.19 - 15:53

        Das tut mir so leid

        Würde damit in die Klinik fahren
        Einpacken und in eine Klinik

        Ich hatte gestern meine ausschabung 😢

        • (4) 06.11.19 - 15:59

          Ohman.. tut mir leid für dich..
          Wie weit warst du? Wie wurde es bei dir Festgestellt?

          Ich wollte halt abwarten bis es von selbst abgeht.. um es beerdigen zu können..
          Nochmal eine Ausschabung wollte ich nicht.

          Ich hab die "Fruchthöhle?" erstmal in den Gefrierschrank gelegt.. Ich überlege noch, ob ich es untersuchen lasse. Weiss halt nicht ob das Geld kostet. Hab leider nichts mehr.

          Dir alles Gute.

          • (5) 06.11.19 - 16:04

            Ich war laut 6+4 gestern
            Hatte am 29.10 Blutungen bekommen und hcg is gefallen und gestiken


            Dann haben sie nichts mehr gesehen
            Und Verdacht auf Eileiter ss
            Und wollten mir MTX spritzen
            Aber das wollte ich nicht
            Das halb würde gestern die Ausschreibung gemacht und die würde eingeschickt


            Also gehe lieber in die Klinik lass dich noch mal untersuchen den Reste können Lebens gefährlich für dich werten

            Also kosten würde das nichts kann ich mir nicht vorstellen

            Nur sieht es für mich wirklich danach aus
            Das es eine fruchthulle ist mit Inhalt

      (6) 06.11.19 - 21:08

      Oh gott :( tut mir leid....
      Hab sowas noch nicht gesehen...
      Kann aber gut sein...
      Das sieht geschlossen aus...
      Blöde frage... was hast du damit gemacht ?

      😢

      • (7) 07.11.19 - 02:17

        Bin am Überlegen ob ich es untersuchen lasse in der Pathologie.
        Ich habe es erstmal in den Gefrierschrank gelegt. Hab das bei anderen Beiträgen gelesen und die meinten dann könne man es frisch halten damit es für die untersuchung zulässig ist oderso.
        Vor 3 Stunden kam dann die Nachgeburt glaub ich. Vllt lass ich nur die einschicken und den Embryo; mein "Kind" beerdige ich.. war ja mein Plan. Hat sich gelohnt jetzt 28 Std starke Bauchkrämpfe zu haben. Ich hatte es diesmal nicht die Toilette runtergespült und konnte einer Ausschabung entkommen.

    Hallo meine Liebe,
    ja, das ist es, so sah es bei mir auch in etwa aus, bissel größer ich war auch etwas weiter.
    Ich habe mein Baby dann selbst beerdigt.

    Es ist so traurig, mein tiefes Mitgefühl und alle guten Wünsche.

    LG Lily

    • War das bei dir auch so weiß, habe andere Embryos gesehen die waren eher durchsichtig cremefarben.. oder wie auch immer man des beschreiben könnte....

      Ich muss damig klar kommen.. Ist jetzt ja meine 2.Fehlgeburt. Die letzte konnte ich halbwegs verarbeiten.. darüber hinwegkommen.. Dieses Mal ist es glaub ich etwas schlimmer der Verlust..

      Aber das Leben geht weiter.. Ich hab immer weitergemacht. Und mein Leben war nie leicht. Es war grauenhaft. Meine Jugend.
      ...
      Aber so ist es nunmal..

      Tut mir leid, dass du dasselbe mitgemacht hast. Wie weit warst du denn?

      Liebe Grüße...

(10) 07.11.19 - 14:43

Liebe Julia

Es tut mir so schrecklich Leid. Ich wünsche dir viel Kraft!

Ich hatte im Juli einen Abgang, allerdings bereits in der 6. Woche, so dass es einfach blut und klumpig war aber ich konnte nichts erkennen. Bei dir sieht es wenn du mich fragst wirklich nach Früchthöhle mit Inhalt aus.

(11) 07.11.19 - 14:50

Hallo du.

Es tut mir so leid für dich. Fühl dich umarmt.

Ja, das sieht so aus.

War bei mir bei der zweiten FG auch so, ich war in der 8. Ssw, die Entwicklung war in der 6. Ssw stehen geblieben.

Du musst jetzt auch nicht direkt ins kh, wenn Blutung und krämpfe nachlassen und du dich ansonsten körperlich gut fühlst und keine entzündungsanzeichen wie Fieber oder krankheitsgefühl dazu kommen, ist das ein normaler Verlauf einer natürlichen FG, da muss kein Arzt von außen rein pfuschen.

Es reicht wenn du in den nächsten Tagen einen Termin bei deinem Frauenarzt ausmachst zur Kontrolle. Und selbst wenn noch nicht alles komplett raus sein sollte, muss deshalb nicht gleich eine ausschabung gemacht werden. Man kann abwarten bis nach der ersten periode, in der Regel gegen eventuelle Reste spätestens damit ab.

Wichtiger ist, dass der Frauenarzt den Verlauf der hcg Werte kontrolliert, bis der Wert auf 0 ist.

Ob du die fruchtblase mit Embryo einschicken und untersuchen lässt (das kann auch dein Frauenarzt veranlassen) oder lieber selbst beerdigen möchtest, musst du wissen.

Ich habe mein kleines Baby damals an einem besonderen Ort unter einem schönen Baum beerdigt. Dahin gehe ich oft spazieren und setzte mich oft unter diesen Baum.

Ich wünsche dir alles Gute.

Und denk immer dran, du bist nicht allein, es gibt so viele sternenmamas.

Lg waldfee

Hallo meine liebe,
Ich habe mir ehrlich gesagt selben Text nicht durchgelesen,
Möchte mich eigentlich nicht so viel mit dem Thema auseinander setzen, da ich momentan mit Zwillingen schwanger bin.
Aber davor hatte ich leider auch eine Fehlgeburt und bei mir kam genau das gleiche raus und ich denke auch, dass das die Fruchthöhle war.
Fühl dich gedrückt. Ich wünsche dir alles, alles gute für die Zukunft und hoffe, dass du alles gut überstehst.

(13) 10.11.19 - 11:07

Ja das ist ein Embryo man sieht sogar die kleinen süßen Äuglein mein Beileid:(

Top Diskussionen anzeigen