Fehlgeburt

    • (1) 07.11.19 - 19:24

      Guten Abend Mädels. Ich bin momentan in der neunte Woche schwanger. Gestern war ich beim Frauenärztin gewesen, sie meinte das Baby lebt nicht mehr😔 und hat mir eine Überweisung für eine ausschabung mit gegeben, ich will aber ungern eine ausschabung machen. Meine Frage ist ich zuhause warten bis vielleicht von allein runterkommt oder ist das gefährlich für mich.

      • Hey, das tut mir leid dein Verlust. Wenn du keine Entzündungsanzeichem hast könnte man auch abwarten es kann schnell gehen es kann sich auch paar Wochen ziehen. Du könntest deinen Arzt nach Medikamente fragen die das natürliche abgehen unterstützen. Alles gute für Dich

        (3) 07.11.19 - 19:27

        Zuerst, mein beileid ❤️ und viel viel Kraft. Ich habe auch 3 Sterne.

        Ich habe sie alle natürlich gehen lassen, solange du kein Fieber bekommst ist alles gut. Solltest aber nochmal zum fa gehen und ihn schauen lassen, die geben manchmal auch was was blutungen auslöst.

        Viel Kraft 💕

        (4) 07.11.19 - 19:27

        Grundsätzlich kann man abwarten, aber man sollte sich dessen bewusst sein, dass immer eine erhöhte Infektionsgefahr damit einhergeht. Ich würde trotzdem mit deiner FÄ besprechen, dass du erstmal abwarten willst, vllt. möchte sie dir ein Medikament zur Unterstützung geben. Sie sollte auf jeden Fall über deine Entscheidung Bescheid wissen.

      • (5) 07.11.19 - 19:27

        Hey meine liebe das tut mir sehr leid fühle dich gedrückt

        Ich würde an deiner Stelle zumindest mit der Überweisung ins KH fahren das Die Ärzte dort nochmal nachschauen. Und alles weitere mit denen besprechen .

        Ich wünsche dir viel Kraft ❤

        • (6) 07.11.19 - 19:38

          Danke meine lieben für euren netten Worte.
          2019 ist nicht mein Jahr gewesen,, ich hatte februar schon eine Fehlgeburt gehabt. Und jetzt wieder. Das hat mich enerlich kaputt gemacht. Das mit Krankenhaus und ausschabung macht das ganze für noch schlimmer.😢

          • (7) 07.11.19 - 20:19

            Hallo Yasmin,
            unterschwellig höre ich heraus, dass du mit deinem KH und der Behandlung bei der ersten Geburt nicht zufrieden warst.
            Es gibt aber auch KH, die in einer solch schweren Situation eine seelische Hilfe darstellen, Ärzte die dich nicht als Abrechnungsnummer sehen sondern dir als Mensch helfen wollen.
            Gerade bei diesem Wunsch gibt es vielleicht Möglichkeiten dir medizinisch zu helfen (Achtung: dies ist keine Behandlungsanweisung oder ähnliches, dass kann ein Arzt nur vor Ort machen) und dir einen "natürlicheren" Abgang zu ermöglichen. Aber selbst wenn das grds funktioniert kann eine spätere Ausscharbung noch möglich sein.

            Wir haben unseren ersten Wurm in der 7. Woche verloren und haben gerade so einen Arzt gefunden (natürlich das ganze Team), die uns auf dem Weg geholfen haben und meiner Frau einen überwachten Abgang ermöglichte. Sie bekam Spritzen und musste täglich zur Kontrolle ins KH.

            Ich drücke die Daumen dass du dein KH findest.

      Das Tut mir sehr leid 😢
      War im Januar in der gleichen Situation auch in der 9.ssw. Frag doch mal nach, ob du den Abgang nicht „einleiten“ kannst mittels Tabletten.
      Hab damals cytotec bekommen und unser Sternchen quasi zu Hause bekommen.
      Jeder muss für sich entscheiden, ob er das kann oder nicht. Aber ich fand es für uns die beste Variante, auch im Hinblick, dass man ja noch ein Kind möchte.

      Wünsche dir alles gute, egal wie du dich entscheidest.

    (10) 07.11.19 - 20:07

    Hi du,
    Das tut mir sehr leid zu hören. Ich hatte auch eine Missed AB in der 9.ssw.
    Mein Arzt meinte man kann warten, so lange man keine Schmerzen oder Fieber bekommt. Ich hab nach einer Woche leichte Blutungen bekommen. Habe mich dann entschieden den Abgang mit Tabletten zu beschleunigen. Alles hat gut funktioniert und ich würde es jederzeit wieder so machen. Wenn du Fragen hast, kannst du mir jederzeit schreiben. Alles Liebe und viel Kraft

    • (11) 07.11.19 - 20:26

      Hey meine tut mir auch leid für dich.
      Ja ich habe 2 fragen an dich. Uzw von wem du die Tabletten bekommen hast.. Von Krankenhaus oder Fa. Uns wie stark die Blutung war. Danke nochmal.

      • (12) 07.11.19 - 22:04

        Hi,
        Ich hab die Tabletten vom Frauenarzt bekommen, bin aus Österreich, weiß deshalb nicht wie das in Deutschland. Ich sollte insgesamt 9 Tabletten nehmen, 3 vormittags, 3 nachmittags und 3 am nächsten Tag vormittags. Nach den ersten 3 Tabletten hat sich nichts getan, hab dann am Nachmittag die zweiten 3 genommen und ca eine Stunde danach ging es los. Die Blutungen waren subjektiv schon sehr stark, also ich bin so eine Stunde am Klo gesessen, da ist es wirklich permanent geronnen und es sind auch so große Blutkoagel (Klumpen mit geronnenem Blut) rausgekommen. Dann wurde es langsam weniger und war dann in der Nacht und am nächsten Tag wie eine stärkere Mens. Ich hatte dann noch so eine Woche mensartige Blutungen und dann Schmierblutungen. Objektiv war der Blutverlust nicht groß, hab vor und nach den Tabletten Blutabnahme gehabt und da war der Blutverlust nur minimal, also der Hb war im Normalbereich (12,7). Die Schmerzen waren nicht schlimmer als Mens Schmerzen.
        Am nächsten Tag die 3 Tabletten hab ich dann gar nicht mehr nehmen müssen. Ich hab genau 30 Tage nach Einnahme der Tabletten wieder meine Mens bekommen und durfte auch gleich weitermachen. Mittlerweile bin ich wieder schwanger in der 31.ssw.
        Ich glaube es muss jeder selbst für sich entscheiden ob ihr eine Ausschabung oder eine "natürliche Fehlgeburt" möchte. Ich wollte auf keinen Fall eine Operation, weil ich Angst vor der Narkose habe und weil ich Angst hatte dass sich die Schleimhaut nach der Ausschabung nicht mehr so gut aufbaut. Aber manchen ist es lieber es ist schnell vorüber und machen eine Ausschabung.

        • (13) 07.11.19 - 22:21

          Dir herzlichen Glückwunsch für die Schwangerschaft und wünsche Dir weiterhin alles gute🍀ich habe auch Angst vor der Narkose 😔ich guck mal am Montag was die Ärztin im Krankenhaus sagt.. Mir wäre es auch liebe wenn von allein runterkommt. Ich danke dir für deine Antwort 😘

(14) 07.11.19 - 20:39

Das tut mir leid für dich!
Wann habg ihr das letzte Mal das Herzchen schlagen sehen?

Ich persönlich würde did AS machen lassen. Hatte davor richtig Angst. Aber es wird alles pathologisch untersucht. Was durchaus für weitere Schwangerschaften interessant sein könnte.

(17) 07.11.19 - 21:34

Hey, erstmal tut es mir sehr leid, dass du das auch durchmachen musst.
Meine FG wurde in der 10. Woche festgestellt. Das Baby war aber schon seit etwa 2 Wochen nicht mehr gewachsen. Ich musste eine Ausschabung machen lassen, weil es sonst zu gefährlich geworden wäre. Ich muss ehrlich sagen, dass es für mich “gut“ so war. Schon am nächsten Tag war der Eingriff und es war wirklich körperlich überhaupt nicht schlimm. Es wird auch im KH nochmal nachgeschaut, ob das Baby wirklich nicht mehr lebt.
Aber wenn du die Wahl hast und noch warten könntest, ist es natürlich deine Entscheidung... da solltest du unbedingt Rücksprache mit der Ärztin halten!
Alles Liebe!

Top Diskussionen anzeigen