Fehlgeburt durch Staphylokokken!

    • (1) 08.11.19 - 12:38

      Heute wurde mir das Ergebnis der Laboruntersuchung verkündet. Ich hatte vor einer Woche einen Missed Abort.

      Raus kam, das ich eine Staphylokokken Infektion hatte/habe. Die hätte sicherlich früher erkannt werden können, hätte ich mehr auf den GELBEN AUSFLUSS geachtet 😣 den hatte ich nämlich zwei wochen lang, der hat aber weder gerochen noch hatte ich Schmerzen. Deshalb bin ich auch nicht zum Arzt (waren da auch gerade im Urlaub in Kanada) Mein Immunsystem ist anscheinend seit Monaten nicht so gut, leider hatte auch kein Frauenarzt einen Abstrich gemacht. (Leben in Malawi, da hat nicht jeder Arzt die Möglichkeit dazu.) Mir ist aber nie etwas aufgefallen. Mit ging’s ja auch ganz gut.

      Ich gebe mir gerade die volle Schuld an dem Tod meines Babys. Wäre ich doch nur vorsichtiger gewesen, bedachter.

      Hat jemand so etwas ähnliches auch erlebt?
      Mein Gynäkologe, der die Infektion herausgefunden hat, sagte, dass so eine Infektion eher selten ist. Also dass solche Bakterien in den Uterus gelangen.

      • Hallo,

        Es tut mir leid was du erleben musstest.
        Ich hatte auch eine Fehlgeburt in der 11. Woche. Herzchen hatte in der 9. Woche aufgehört zu schlagen.
        Ich war erst bei einer FA die keinen Abstrich gemacht hatte. Ich hatte immer ein leichtes brennen und häufig den Drang auf toilette zu müssen. Dachte es sei normal... Als ich dann den FA wechselte weil ich mich nicht für aufgehoben gefühlt hatte, stellte diese eine infektion fest und schaute schon sehr besorgt. Da war ich bei 8+6
        Ich bekam vagisan. Aber es war zu spät. Das kleine hat es nicht geschafft. Wäre ich nur zum Arzt und hätte schauen lassen. Ich hatte auch Ausfluss gelblich.
        Naja die Ärzte sagen es sei nicht die Ursache gewesen.
        Ich bin da aber anderer Meinung.

        Ich wünsche dir alles Gute.

        • Wow, das tut mir so leid 😔 das muss auch ganz schlimme Gefühle in dir geweckt haben. Fühl dich umarmt!!
          Danke dass du deine Geschichte geteilt hast. Ich finde mich da sehr wieder.
          Wurdest du auch mit einem Antibiotikum behandelt?

          • Hallo,

            Ich hatte dieses vagisan bekommen... Mit örtlichem Antibiotikum.
            Ich fand es auch schlimm das ich erst so spät überhaupt einen FA Termin bekommen habe.
            Sie weiß aber Bescheid, wenn ich wieder ss werde das ich sofort komme.

            Lg

      (5) 08.11.19 - 15:54

      Liebe jojogausi,

      es tut mir leid, dass du dein Baby verloren hast. Bei mir ist es nun fast drei Jahre her, dass ich unseren Sohn aufgrund eines Amnioninfektsyndroms still auf die Welt gebracht habe. Die Infektion blieb unbemerkt, bis es zu spät war.
      Ich kenne diese Schuldgegefühle. Es sollte doch der sicherste Ort für dein Baby sein. Ich habe mir auch Vorwürfe gemacht und habe überlegt, wo die Infektion her kam. Das weiß ich bis heute nicht.
      Du bist gerade dabei, das Unfassbare zu erfassen. Zerfleische dich aber nicht selbst. Das bringt dich kein Stück weiter. Du hast nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt und dein Kind über alles geliebt.
      Du bist wütend und hast allen Grund dazu. Aber sei es nicht auf dich!

      Alles Gute

      • (6) 08.11.19 - 16:18

        Ja, es sollte der sicherste Ort sein 😔
        Vielen Dank für deine Worte. Ich möchte so sehr nach Vorne gucken, aber noch ist es schwer. Wir hatten uns so über dieses Wesen gefreut und jetzt ist es weg. Wegen so einer kleinen Infektion, die ich noch nichtmal richtig bemerkt habe 😞 das anzunehmen ist echt hart.

        Tut mir leid auch wegen deines Verlustes! Ich stelle mir das unheimlich schmerzhaft vor. Fühl dich umarmt. ❤️ Vielen Dank für deine Antwort!!

    Wie weit warst du denn?

Top Diskussionen anzeigen