6 +2 schaut aus wie 4 +5??

Hallo zusammen,

ich bin hier zum Mut holen oder vielleicht auch um dinge klarer zu sehen.

Juli 2019 hatte ich ein Windei, Curettage in d. 7. Ssw.

Ein Monat später morbus basedow, hyperthyreose, die Chance auf eine ssw sehr gering, nicht vorhanden.

09.02.20 letzte Periode, 06.03.20 pos getestet (Clear Blue Woche 2-3).

1. US 14.03 5mm Fh und Ds klar zu erkennen.

Progesteron bei 13, hcg bei 3700

22.03 Krämpfe und braune schmierblutung - Krankenhaus. Entspricht 5 +6 fh gewachsen, embryonale Anlagen und Herzschlag angedeutet. Lt arzt alles ok.

Heute schlimmere Krämpfe und hellrosa Blut.
Ich zu meinem Gyn (zu dem ich eigentlich nimmer wollte), aber ja Corona.
Rechnet, sagt es muss 6+2 sein. Schallt und meint dann es ist 4+5, ich hab mich verrechnetund die Empfängnis war am 06.03. Das kann aber nicht sein - da hab ich ja schon positiv getestet.
Musste mich dann noch beschimpfen lassen und er kann da jetzt auch nix machen. Soll in einer Woche wieder kommen.

So er meint da ist nix, keine embryonale Anlage, kein herz, nur eine n Dottersack. Ich finde es schaut nicht wie ein ds aus. Es ist ja kein kreis.

Nur mehr heulend... Bitte um euren rat.

Danke.

Bild von heute. Sollte 6 +2 sein

Huhu, such dir bloß einen anderen Arzt und das so schnell wie möglich. Da wird man ja ganz unruhig 🙄. Ruf bloß bei einer anderen Praxis an und lass dir schnellstmöglich einen Termin geben. Ich will dir keine Angst machen. Bestimmt ist alles gut, aber sicher ist sicher ✊🍀

Es kann durch die Blutung tatsächlich sein, dass Fruchthöhle bereits deformiert darstellbar ist und ein Abort im Gange ist. Wichtig wäre dafür aber auch, den heutigen HCG zu bestimmen und Verlaufskontrollen zu machen.

Mein erster Abort fing bei 5+0 mit Schmierblutungen an. Da hieß es im KH, alles ok, FH darstellbar. Schonung. Den Tag darauf minimale Blutung. Im US beim Gyn dann nichts mehr zu sehen.

Auch ich habe nun, nach dem 2. Abort, gelernt den Gyns zu vertrauen. Wenn sie sagen, dass etwas nicht intakt ist, dann ist das so. Ich hab selbst die HCG Verdopplungsraten ausgerechnet, weil ich nicht vertraut habe. Obwohl meine Gyns sehr empathisch waren. Aber wenn etwas nicht in Ordnung ist, wird das nicht unüberlegt ausgesprochen.

Tut mir sehr leid.

Nachtrag: meinen 2. Abort hat man sich auch erst versucht mit verspätetem ES zu erklären. Ging aber garnicht, hat mir zu viel Hoffnung gegeben.