Blutungen und Schmerzen seit Tagen

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und eigentlich hieß es, dass ich ohne OP (hab Endometriose) gar nicht schwanger werden kann. Jetzt bin ich in der 8. SSW und hab seit 2 Tagen Periodenschmerzen und dauerhaft leichte Blutungen. Gestern bei m Gynäkologen meinte sie, Herzschlag erkennbar, aber es zeigt ihr 6+1 an. Zwei Wochen vorher war alles so wie es sein sollte.
Jetzt weiss ich nicht, ob ich ins Krankenhaus soll. Hab am Dienstag nen Kontrolltermin beim Gyn und sie meinte, wenn die Blutungen stärker werden, soll ich ins Krkh.
Für die Blutungen konnten keine Ursachen gefunden werden (hatte gehofft, dass es die Zysten seien)...

Falls es ein Abgang ist: Muss ich dann umgehend operiert werden?
Bzw wie erkennt man eine Schwangerschaftsvergiftung?

Ich hoff, es kann mir jemand weiterhelfen!
LG,
Jule

Hallo, warte erstmal am Dienstag den Termin beim Gyn ab! Sollten die Blutungen natürlich stärker werden oder du extreme Schmerzen bekommst, sofort ab ins KH!
Und so lange das Herz schlägt- Versuch erstmal positiv zu denken !
Ist ein Hämatom ausgeschlossen worden ? Das kann auch Blutungen verursachen !
Drücke die Daumen

Nein, aber ich glaube, das hätte meine Gynäkolögin im Ultraschall gesehen, oder?
Danke. Das werd ich wohl oder übel tun. Jetzt hat fürs erste erstmal eine Ibuprofen geholfen, nachdem Paracetamol in den Apotheken derzeit nicht verfügbar ist...

Leider wir befürchtet: Keine Herztöne mehr. Danke trotzdem für deine Antworten!!! Tut immer gut, zu wissen, dass man nicht allein ist...

weiteren Kommentar laden

Du musst normalerweise nicht umgehend ausgeschabt / operiert werden. Eine Schwangerschaftsvergiftung passiert nicht so schnell. Falls die SS nicht intakt ist, kannst du auch auf einen natürlichen Abgang warten. Bei mir hat es damals aber ein paar Tage gedauert und hat mit Schmierblutungen begonnen. Da du schon Blutungen hast, kann es auch sein, dass dein Körper schon beginnt, den Embryo abzustoßen. Ich kenn mich aber nicht damit aus, wie das bei Endometriose ist. Das solltest du auf jeden Fall mal abklären lassen. Alles Gute und Kopf hoch 🍀

Hi, ich würde wenn die Blutung nicht aufhört vielleicht doch ins KH fahren. Ehrlich gesagt, glaube ich, dass man in den allermeisten Fällen nichts machen kann. Aber falls das Baby wieder geht musst du dich zumindest nicht mit dem Gedanken rumquälen, ob du nicht doch ins KH hättest fahren sollen. Mein Baby war diesmal auch etwas zu klein. Die Ärztin fande das nicht besonders beunruhigend. Ich habe auch von ganz vielen Frauen gelesen, bei denen sich die Babys ganz normal weiter entwickelt haben. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut wird und die Blutung bald aufhört!

Liebe Jule,
darf ich dich fragen, wie es dir heute geht?
Nimmst du Magnesium?
Wenn nicht, dann mach das bitte ab jetzt.
Die Endo kann der Grund für die Blutung sein, viele Gyn's haben da kein Auge für...
Ibuprofen lieber nicht, vor der Einnahmen von Medikamenten musst du dich bei Embryotox.de informieren!
LG
GESPENST

Leider gestern und heute noch mehr Schmerzen, aber gleichbleibende Blutung.
Die Apothekerin sagte meinem Mann, dass wegen des Lieferstopps von Paracetamol auch Ibu okay sei, trotz Schwangerschaft. Das hat gut geholfen. Auf Rat meiner Gynäkologin ist mein Mann zu ein paar Apotheken gefahren, bis wir Paracetamol gekriegt haben. Das wirkt aber leider nicht annähernd so gut....
Lieg eigentlich nur rum derzeit, sobald ich wieder bissi mehr aufsteh, krampft es wieder...