So langsam wird es Realität (Silopo / Bild dabei von einem Ssw- Test)

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben.
Heute ist der 10.te Tag nach Ausschabung (fand am
15.6 statt).
Nächste Woche Dienstag, am 30.6 habe ich meine Nachuntersuchung & ich bin gespannt wie es aussieht. Heute habe ich mal einen Test gemacht um zu schauen wo ich „stehe“ - die zweite Linie wird langsam weniger. Als ich direkt einen Tag vor & einen Tag nach NMT getestet habe, war der Strich schön dick. Nun wird es also langsam Realität das wir unser Krümelchen wirklich nicht wie erwartet im Januar begrüßen dürfen. 😔
Liebe Grüße Holgerson mit ⭐️ im ❤️

1

Tut mir sehr leid.Ich hatte am Freitag eine As.War heute beim FA da ich den Termin sowieso schon hatte.War schon ein komisches Gefühl vor einer Woche sah man noch eine Fruchthöhle mit Mini Embryo und heute nichts mehr...😥mein Test zeigt noch fett positiv an, hoffe das es bald runter geht..

2

Och Mensch, das tut mir so leid. 🙁

Es ist so surreale, oder?
Erst kann man es kaum erwarten dass der Test positiv ist .... und dann betet man er möge alsbald wieder weiss werden.😩

Gib die Hoffnung nicht auf. ❤

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Nervenstärke!

GlG ❤

3

Hallo meine Liebe, ich fühle mit dir.... ich hatte am 10.6. Meine AS und ich konnte nun auch Stück für Stück feststellen, wie alle Symptome nachgelassen haben. Einen Test hab ich noch nicht gemacht und meinen Nachsorgetermin hab ich am 2.7.
Ist echt ein komisches Gefühl!! Seit heute hab ich nun auch keinen Blutung mehr... jetzt heißt es warten bis der Zyklus wieder in der Reihe ist. 🙄
Wünsche dir alles Gute!

4

Fühl dich ganz lieb gedrückt. Ich weiß wie es dir geht.
Ich hatte diese Woche Dienstag die AS, im Moment ist alles noch so sureal. Irgendwie fehlt halt was. Es gibt Momente am Tag da denke ich nicht daran was passiert ist. Und dann gibt es so Tage, wie heute, da könnte ich bei jeder Gelegenheit losheulen. Am Montag geht es für mich wieder in die Arbeit (hatte BV wegen Altenpflege) und ich hab keine Lust jedem (auch den Patienten) erklären zu müssen wo ich war oder warum ich wieder hier bin.....ich hoffe das mich niemand darauf anspricht.
Mein Freund merkt auch das es mir (seelisch) nicht gut geht, aber was soll man da jetzt machen. Es heißt ja "Die Zeit heilt alle Wunden" und ich hoffe das es nicht sehr lange dauern wird bis der Schmerz nachlässt.

Allen unter uns, denen es so geht wie mir wünsche ich alles Liebe und viel Kraft für die kommende Zeit.
LG Hexe2608 mit 2pubertieren und zwei ⭐chen fest im ♥️

5

Erstmal mein Beileid. Ich arbeite auch in der Altenpflege und müsste 2x allen Kollegen sagen warum ich nun wieder da bin. Hatte 2 FG und es war so furchtbar der erste Tag auf Arbeit. Beim zweiten Mal hatten es Kollegen auch einen Teil der Pat erzählt, bis auf eine, konnten sich zum Glück alle anderen denken warum ich wieder da bin und sprachen mich nicht drauf an. Bei der ersten FG hab ich mich auch 3 Wochen krank schreiben lassen, bei der zweiten bin ich direkt wieder los und muss sagen es tat eigentlich ganz gut.

Alles Gute dir🍀

6

Danke für deine Worte.
Der Tag gestern war irgendwie der Horror..... Ich hab soviel geweint und fühle mich noch immer so leer....
Ich konnte mit einer Freundin, die auch eine liebe Kollegin ist, gestern ein bisschen über das Thema schreiben. Das hat gut getan, dennoch kamen immer wieder die Gedanken und Ängste hoch, wie es nächste Woche so wird in der Arbeit. Ich hoffe das ich mich im der Arbeit ablenken kann. Ich hab auch erfahren das eine Kollegin erzählt hatte das ich schwanger war, ich hoffe natürlich das sie es "nur" beim Personal "getratscht" hat und nicht auch bei den Patienten, denn ich weiß einfach (noch) nicht wie ich darauf reagieren soll wenn ich angesprochen werde.

Ich hab diese Nacht fast nicht geschlafen, bin erst um 4 Uhr eingeschlafen und seit 8 Uhr wieder wach, meine Träume machen mich auch fertig.....ständig sehe ich im Traum Kinder und Babys. Mein Unterbewusstsein arbeitet offensichtlich ganz stark.
Mein Freund hat gestern die Welt nicht verstanden, warum ich so müde bin und so viel Weine tue. Er hat gesagt das wir nicht aufgeben und wir es wieder versuchen mit einem Baby. Ich weiß das Männer damit anders umgehen, aber eine Erklärung kann ich ihm auch nicht geben.

Ich hatte vor 13 Jahren (damals noch verheiratet mit dem Vater meiner Kids) schon einmal eine MA, auch um die gleiche SSW wie jetzt. Ich weiß von damals das mich das ganze sehr fertig gemacht hatte, ich hatte Angst nie wieder Kinder bekommen zu können, jetzt bin ich ja schon fast 37 und die Angst verstärkt sich jetzt noch mehr. Ich weiß das man positiv denken sollte und sich nicht reinstressen darf. Der Kopf weiß das alles aber das Herz hat einfach Angst.

Sorry ist jetzt doch etwas länger geworden.... aber es tut gut mit anderen darüber zu reden/schreiben.

Habt alle ein schönes Wochenende
LG Hexe 2608

weitere Kommentare laden
10
Thumbnail Zoom

Das tut mir sehr leid für dich! Ich hatte auch letzte Woche Montag meinen natürlichen Abgang. Auch ich teste weiter um zu sehen ob alles runter geht. Wie weit warst du?