Teilbefund nach 2FG

Hallo ihr Lieben,
wir haben leider noch kein Kind ich hatte im Januar eine FG in der 6ssw und im Juni in der 5ssw. Im Januar wurde großes Blutbild, SD gemacht - alles top. Jetzt sind wir etwas in die Tiefe gegangen meine Frauenärztin hat mir Immunologie, Genetik und Gerinnung vorgeschlagen und das entsprechend in die Wege geleitet. Heute habe ich angerufen ob die Ergebnisse da sind und leider nur ein Teilbefund. So weit alles gut zumindest das was zurück kam, Genetik steht noch aus. Zu allem übel muss ich jetzt noch 3 Wochen auf das Ergebnis warten weil die Praxis jetzt Urlaub macht.

Irgendwie hat mich das Ergebnis niedergeschlagen.. natürlich ist’s schon mal gut das so weit nichts gefunden wurde aber jetzt mache ich mir Sorgen über unsere Optionen. Natürlich könnten beide Male Pech gewesen sein aber ausgehend davon das bei der Genetik wirklich eine Ursache gefunden wird - was machen wir dann? Meine Ärztin war nicht besonders ermutigend.. kennt sich jemand von euch aus? Hat Erfahrung dahingehend? Weis grade gar nicht welche Antworten ich mir hier erwarte ihr könnt ja alle nicht hellsehen aber bin grade etwas ratlos..

1

Hi,

ich habe diese Untersuchungen auch hinter mir und hatte auch Angst vor dem Ergebnis der Genetik, weil das nicht mal eben so behandelbar ist. Das Ergebnis war aber ohne Befund. Ich glaube auch das hier nicht so regelmäßig tatsächlich was gefunden wird.

Ich habe eine ganze Reihe von Untersuchungen durch (siehe Profilbeschreibung) und man ist auch enttäuscht wenn alles ohne Befund ist, weil man dann keine Ursache hat und nichts hat was man behandeln kann.

Mir wurde immer überall gesagt, dass es auch einen kleinen Prozentsatz an Paaren gibt bei denen man gar keine Ursache findet. Wenn ich mich hier im Forum so umschaue scheinen die meisten davon hier angemeldet zu sein.

Du stehst noch am Anfang der Diagnostik und ich wünsche Dir dass etwas gut Behandelbares gefunden wird und sich Dein Wunsch erfüllt.

LG

3

Ich hab mir grade mal deine Profilbeschreibung durchgelesen.. wow.. da fehlen einem wirklich die Worte was du schon an Untersuchungen und Verlusten durchgemacht hast. Wie gehts dir jetzt? Wie bist du „verblieben“ mit der kiwu Klinik bzw. generell mit deinen Ärzten?

6

Nachdem die Uniklinik Essen mir seit Juni die Einnahme von hochdosierter Folsäure und ASS empfohlen hat, mache ich das jetzt erst mal und hoffe das sich bald eine neue Schwangerschaft einstellt. Ich möchte testen ob es mit dieser Medikation dieses Mal hält.

Wenn‘s dann wieder nicht hält bin ich mit meinem Latein am Ende und vielleicht auch mit meiner Kraft.

Bisher haben mir alle Ärzte gesagt IVF und ICSI kommen bei uns nicht in Frage, denn wir würden ja schwanger werden. Andererseits lese ich von KiWu Kliniken die mit ICSI und Polkörperdiagnostik für „ältere“ Frauen mit wiederholten Aborten werben. Ob‘s was bringt oder Geldmacherei ist, da streiten sich die Geister.

Aktuell sind wir nicht davon überzeugt diesen Weg auch noch auf uns zu nehmen. Aber man soll niemals nie sagen, denn die Alternative wäre den Kinderwunsch aufzugeben. Ob wir das können weiß ich heute nicht.

2

Erstmal mein Beileid zu deinen Verlusten. Ich hatte bereits 4 MA mit AS in den letzten 2 Jahren. Es wurde nie etwas gefunden woran es liegt bei uns also kann ich mich nur meiner Vorrednerin anschließen es gibt viele Frauen wo es nie eine Erklärung gibt und wo dann gesagt wird einfach Pech.

4

Das tut mir leid das du das schon 4x erleben musstest.. 😔 wie ist denn jetzt bei dir der Stand? Wurde dann einfach gesagt es war Pech und ihr müsst weiter versuchen bis es dann mal klappt oder wie kann man sich das vorstellen?

Mir fällt es jetzt nach den zwei schon so schwer daran zu glauben das es Pech war.. wann waren denn deine ma’s jeweils? Was mir bei mir sorgen macht ist das beide Male so früh waren.. als ob jedes Mal bei der einnistung was schief läuft..

5

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Bei mir sitzt natürlich noch das Alter im Nacken bin 40ig und mein Mann wird im Herbst 50ig. Wir sind seit Februar wieder intensiv dabei hatte jetzt den 6ten Clomifen Zyklus hinter mir leider hat es nicht geklappt und für eine IVF fehlen uns die finanziellen Mittel also probieren wir es auf ,,normalen Weg," weiter und hoffen auf ein Wunder

weiteren Kommentar laden