Nach ausschabung krankmeldung

Hey
Und zwar habe ich leider ein windei und muss jetzt am Dienstag zur ausschabung wenn es sich bis dahin nicht von selbst angegangen ist, da ich jetzt dann schon seit 2 Wochen mit Blutungen rum mache.
Ab da zähle ich ja somit nicht mehr als schwanger und müsste wieder arbeiten gehen.
Ich arbeite 50% in einer Tagespflege als Altenpflegehelferin und muss natürlich dann auch bei transferen ect mithelfen. Das heißt körperliche Arbeit.
Jetzt wollte ich mal an die die auch schon eine ausschabung hatten und auch einen körperlich anstrengenden Beruf hatten wie lange wart ihr hinterher krank geschrieben ?

1

Hallo, erstmal mein Beileid für deinen Verlust. Ich hatte Ende Juni eine Ausschabung/Absaugung und arbeite in der Radiologie. Der Eingriff wurde bei mir als "Notfall" durchgeführt am Abend, ich lag bis 23:30 noch im Aufwachraum. Deswegen lag ich dann eine Nacht stationär. Für diese Zeit gab's vom Krankenhaus eine Bescheinigung, als ich dann sagte wo ich arbeite hat die Ärztin gleich gesagt: kein Problem, ich schreibe sie den Rest der Woche krank. Für mich hat das auch gereicht, ich hatte danach so gut wie keine Blutungen oder andere körperlichen Probleme, fand es auch gut wieder ein bisschen zur Normalität zurück zu kehren( hatte Wochen der Ungewissheit hinter mir). Wie das jetzt bei einem ambulanten Eingriff ist weiß ich nicht, aber ich denke der Hausarzt sollte bei sowas auch keine Probleme machen eine Krankschreibung für eine Woche auszustellen.....

2

Also ich habe für 1 1/2 Wochen Au bekommen, da ich relativ stark geblutet habe und Kontraktion in der gebärmutter hatte und musste paar Tage Schmerzmittel nehmen. Wahrscheinlich bei jedem anders. Alles gute

3

Ich wurde direkt eine Woche krank geschrieben, ohne dass nach meinem Beruf gefragt wurde. Ich würde sagen, dass ich körperlich recht schnell wieder fit war, obwohl die Ausschabung in einer recht späten Schwangerschaftswoche (15. Woche) stattgefunden hatte.

4

Eine Freundin von mir war 2 Wochen krank geschrieben. Die körperlichen Auswirkungen sind ja das eine... Wenn du dich seelisch nicht in der Lage fühlst, kannst du sicher unabhängig vom Beruf eine Krankschreibung bekommen die auch länger als die für die körperliche Genesung zwingend notwendige Zeit andauert.

5

Hi, ich hatte gestern eine Ausschabung. War leider auch ein Windei. Ich hatte zu keiner Zeit Blutungen und es wäre wohl auch nicht von alleine abgegangen. Ich bin jetzt 10 Tage krank geschrieben. Es hat überhaupt nichts zur Sache getan was ich beruflich mache. Alle Ärzte waren sich einig das auch die Seele Zeit braucht um zu heilen. Körperlich geht's mir sehr gut. Keine Schmerzen oder Krämpfe. Auch fast keine Blutung mehr. Aber die Seele leidet. Darum bin ich froh und dankbar das ich kein Lächeln auf Arbeit aufsetzen muss...

Alles Gute für dich 🍀