Missed Abortion 9+3

Hallo ihr Lieben.

Die Schwangerschaft hatte bei uns mit einem Hämatom begonnen, aber ich war zuversichtlich. 5 Tage nach Feststellung der Schwangerschaft und des Hämatoms, hatte das Hämatom angefangen sich zu resorbieren.

Heute morgen hatte ich den nächsten Termin bei meiner Ärztin. Leider waren auf dem US keine Herztöne mehr zu sehen, keine Bewegungen und auch keine Durchblutung der Nabelschnur.

Am Mittwoch muss ich zum Vorgespräch der As, Donnerstag soll dann der Eingriff stattfinden.

Wie ist es euch ergangen? Sind die körperlichen Schmerzen aushaltbar?
Das die Psyche lange brauchen wird, um damit klarzukommen, ist mir bewusst. Im Inneren gebe ich mir die Schuld daran. Ging es euch ähnlich?

1

Hallo,

Es tut mir sehr leid das du das durchmachen musst.

Ich hatte bereits 3 Fehlgeburten, davon 2 mal mit AS.

Die 1. AS war körperlich nicht schmerzhaft, da bereits Blutungen eingesetzt hatten und ich wahrscheinlicher schon kurz vor einem natürlichen Abgang war.

Die 2. AS dafür sehr. Da habe ich vorher nicht geblutet und der Körper hatte noch nichts von der nicht intakten Schwangerschaft gemerkt. Nach 2 Tagen wurde es besser.

Ich denke es ist aber auch unterschiedlich, weil jeder Schmerzen anders empfindet. Ich würde dir allerdings empfehlen dich darüber zu informieren ob die AS per Kreuze oder Absaugung gemacht wird. Die Absaugung muss schonender sein für die Gebärmutter. Bei mir wurde beides mal die Kürette genommen und ich hatte nach der 2. AS ziemlich Probleme mit veränderter Periodenblutung etc.

Alles Gute und viel Kraft die nächste Zeit.

2

Dein Verlust tut mir sehr Leid 😔

Ich musste Mitte August nach MA in der 12. SSW zur Ausschabung.

Ich hatte auch große Angst davor.
Es wurde noch mal von 2 Ärzten ausgiebig geschallt ob wirklich kein Herzschlag mehr zu sehen ist.

Da mein MuMu noch komplett zu war, habe ich vor der OP noch 3 Cytotec bekommen.
Als diese anfingen zu wirken, war dies schon sehr schmerzhaft. Eine Mischung aus heftigen Mensschmerzen und Wehen.

Die Ausschabung selbst (bei mir mit Kürette) findet unter Vollnarkose statt und ich empfand es nicht als schmerzhaft. Hatte einige Tage immer mal ein leichtes Ziehen und noch eine schwache Blutung. Diese dauerte ca. 10-12 Tage bei mir.

Die erste Periode habe ich nach 6 Wochen bekommen und sie war genau so stark/schmerzhaft wie sonst auch.
Insgesamt war es (körperlich) nicht so schlimm, wie ich befürchtet hab aber hoffe dennoch so was nie wieder erleben zu müssen.

Wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

3

Mein Beileid! Ich hatte 2 AS und fand den Eingriff selbst nicht schlimm. Keine Schmerzen, o. Ä. Die Psyche war eine andere Nummer aber mir ging es auch da nach der AS besser, ich war erleichtert dass der tote Embryo nicht mehr in meinem Bauch war. War dann noch zwei Wochen AU. Schuld habe ich mir nie gegeben, denn ich wusste ich hatte nichts falsch gemacht. Auch ohne Schuld war die Verzweiflung schlimm genug, da muss man sich nicht noch ne Schüppe drauf packen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft!

4

Hallo, wie geht es dir ? Nun ist deine AS bestimmt vorbei....
Ich hatte gestern Abend auch überraschend eine Ausschabung.
Seit 8+0 hatte ich auch ein Hämatom...
Gestern morgen hat das Herz noch geschlagen. Da ich aber starke Schmerzen und Blutungen bekam, bin ich gestern Abend in die Klinik und dann war das Baby tot....
Du kannst mir gerne mal schreiben...

Lg Elisabeth