Was tun...

Hallo ihr Lieben,
Heute vor einem Jahr wurde unser kleiner Stern in der 16ssw still geboren. Der Wunsch nach einem Baby nagt immer mal wieder an mir, aber auch die Angst, dass wieder etwas schief geht, ob meine großen Kids (12,11)das nochmal schaffen würden, Angst vor einem kranken Kind etc. Es gibt Tage da bin ich total froh, dass meine Beiden schon so groß sind und wir aus einigem raus sind und dann die Tage wo ich merke, dass ich sie überbehüte und mich einfach leer fühle. Ich hin zuhause als Hausfrau und fühle mich total Aufgaben los obwohl hier die Arbeit juhu schreit, kann mich aber auch nicht so wirklich aufraffen mir nen Job zu suchen bzw. was neues anzufangen. Gefühlt trete ich total auf der Stelle und weiß nicht was richtig ist oder falsch, was ich will und was nicht. Kennt ihr das? Wie seid ihr damit umgegangen?

1

Hey, erstmal tut es mit leid, dass Du diesen Verlust erleben musstest und seitdem zwischen den Stühlen stehst. Spontan würde ich sagen, dass Deine berufliche Situation/Zukunft und die Frage nach einem weiteren Kind auf zwei verschiedenen Blättern stehen. Ich würde erstmal versuchen mich beruflich zu orientieren und dann - wenn der Einstieg gut geklappt hat - mir ehrlich die Frage stellen, ob ich noch ein drittes Kind möchte oder nur eine Aufgabe brauchte. Alles Gute!