Wie geht es weiter?

Guten Morgen,

mir fehlt gerade die passende Überschrift, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

Am Montag wurde beim zweiten Ultraschall in der 10.Woche eine leere Fruchthöhle festgestellt. Das war für mich natürlich ein Schock und auch das ich bereits am Donnerstag direkt zur Ausscharbung musste. Aber ich versuche jetzt nach vorne zu schauen und die Hoffnung nicht aufzugeben. Leider hatte ich im Februar schon einen frühen Abgang in der 6.Woche.

Ich hatte bisher 4 Inseminationen und bei der ersten und vierten wurde ich schwanger. Laut Frauenarzt liegt also bei mir nicht das Problem mit dem schwanger werden. Werde aber ggf. Jetzt auf IVF oder iCSI umsteigen.

Aber habt ihr vielleicht einen Rat für mich was ich noch untersuchen lassen kann?

Habt ihr Erfolgsgeschichten von euch? Gibt es Frauen unter euch, die ähnliche schmerzhafte Erfahrungen hatten und jetzt ihr Wunder im Arm halten?

Liebe Grüße

1

Hallo liebe Sonnenschein,

es tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrungen machen musstest!
Ich hatte in diesem Jahr auch zwei FG - 12. und 6. SSW. Das Problem des Schwangerwerdens habe ich daher auch eher nicht, aber es zu behalten.

Nach der ersten FG habe ich folgende Untersuchungen machen lassen:
- Zucker Test (Diabetes)
- Blutgerinnung
- Schilddrüse
- Blutbild (mögliche Mängel)
- Hormonstatus (auch AMH)
- mein Partner 2x Spermiogramm

Alles war in Ordnung bis auf die Schilddrüse - wo ich jetzt auch eingestellt werde -, aber nicht so schlimm, dass es der Grund für die FG gewesen wäre.

Nach der zweiten FG wollte ich noch eine Untersuchung wegen Killerzellen machen, aber meine FA hat gemeint, dann sollte ich in eine Kinderwunschklinik gehen. Das möchte ich nicht - aus persönlichen Gründen. Ist halt bei jeder anders, wie weit man gehen möchte.
D.h., das wäre auch noch etwas, was du abklären lassen könntest.
Ebenso, ob vl eine besondere Form Deiner Gebärmutter vorliegt.

Ansonsten hat mir meine FA Medis verschrieben, die state of the art erst nach Vorliegen einer 3. FG verschrieben werden - mit dem Ziel, den Embryo/Fötus bei einer erneuten Schwangerschaft zu behalten:
- Progesteron nach dem Eisprung
- ASS (Zur Durchblutungsförderung der Gebärmutter)
- Kortison (um das Immunsystem etwas zu schwächen)

Ich wünsche Dir alles Gute! Ich nehme an, du bist bereits in einer Kinderwunschklinik und wenn du dich dort wohlfühlst, dann werden die dich dort sicher gut unterstützen und sollten auch sehr gut Bescheid wissen.

Alles Liebe!

2

Vielen lieben Dank für deine Worte und deine Tipps!
Ich drück dir ganz fest die Daumen! 🍀