Drohende Fehlgeburt? ❗️Achtung: BILD ❗️

Thumbnail Zoom

Hey ihr Lieben.... nach langem Überlegen schreibe ich nun doch mal und frage euch nach Rat. Ich füge ein Bild mit ein damit man mich vielleicht besser versteht und sieht was ich meine...

Also: ich bin noch am Anfang meiner SS, 11SSW.
Habe allerdings seid der 6. Woche mit SB zu kämpfen. Anfangs waren sie noch sehr schwach und bräunlich. Ich ging zu meiner FÄ und sie sah die Blutungen im US, sie waren überall verteilt aber weit genug vom Baby entfernt. Am gleichen Tag spät abends kam dann der Schock, ich blutete auf einmal so stark das ich dachte ich verliere gerade mein Baby. Im KH dann aber die Erleichterung, es war ein Hämatom das sich löste, nachdem die Ärztin mir einen 6cm großen blutkoagel entfernte, hörte auch die Blutung relativ schnell auf. Danach wieder nur ab und zu noch SB... dann war 3 Tage nichts mehr und heute wieder das gleiche nur nicht so stark. Es kam wieder ein blutkoagel raus (sieht Bild) und danach war die Blutung wieder besser, im KH sah der Arzt schon gar nichts mehr von der Blutung 🤔 er meinte nur das Öfteren bluten schon ein Vorbote für eine Fehlgeburt sei?
Hatte das so auch schon jmd? Bzw weiß jmd woher die ständige bluterei kommen kann und ist es normal das man evtl. in so kurzer Zeit 2 Hämatome hat? Mir kommt das alles ziemlich komisch vor und der Arzt heute nahm sich auch wenig Zeit und machte so wenig wie möglich... Montag hab ich meinen nächsten FA Termin.
Ich danke euch 😞

1

Nein
Öfter bluten ist nicht automatisch ein Vorbote von ner Fehlgeburt. Es KANN nur ein Verbote sein.

Soweit ich weiß werden die Hämatome und die Blutungen mit dem Gebärmutterwachstum zusammenhängen.

Schau einfach das du dich eher schonst.

Das kann was heißen. Muss es aber nicht

2

Hallo meine Liebe,

Mir geht es ähnlich - bin in der 9 Ssw und habe andauernd SB, wenn auch nur leicht und bräunlich. Niemand kann mir sagen woher das kommt und einen Herzschlag sieht man auch.
Schone dich am besten und lass nochmal einen Arzt drüber schauen - es kann alles und nichts heißen.
Ich hab selbst schon die Erfahrung gemacht, dass die Ärzte einen sehr schnell unnötig verunsichern.

3

Ja das stimmt... momentan ist die Blutung auch wieder komplett verschwunden. Bin mal gespannt was meine FÄ morgen zu dem ganzen sagt. Hoffen wir einfach für uns beide das die SS bald normal verläuft ohne weitere Komplikationen ☺️

4

Das ist doch schonmal ein gutes Zeichen. nimmst du den irgendwas wie Magnesium oder so ein? Halt uns auf jeden Fall auf dem laufenden

weitere Kommentare laden
7

Deinem Baby geht es gut. Es ist "nur Blut". Ich selber habe auch viele Wochen geblutet und kenne die Angst. Aber mir hat es geholfen, dass ich es nicht in der Hand habe... Was kommen soll, kommt. Selbst, wenn eigentlich alles "perfekt" läuft... 🤷‍♀️Und selbst die kompliziertes ss geht doch oft gut aus... Leb im jetzt, denn jetzt ist alles gut. Jetzt ist dein Baby bei dir und interessiert sich nicht für deine Blutungen... Deine Gefühle und Ängste spührt es allerdings schon. 😉

Sag dir einfach immer, wenn du Sorge hast:

Meinem baby geht es jetzt, in diesem moment, gut

Mein Baby entwickelt sich auch mit der Blutung normal weiter

Mein Baby stört sich daran nicht

Ich bin schon so weit gekommen, jeder Tag verbindet mich mehr mit meinem kind

Es kommt wie es kommt. Alles hat seinen Grund!

Auch die Ärzte können oft nur raten und wissen nicht alles.

Vielleicht hilft es dir ein bisschen... Nimm die sorgen an, aber versuch sie in etwas positives umzuwandeln... (also nicht: ich hab noch so viele wochen vor mir, sondern: ich bin trotz Blutung woche für woche weiter gekommen, und dem Baby ist es total egal und merkt davon nichts)

Oder: "nicht schon wieder blut" in, gut dass es raus kommt. Alles was raus kommt, ist gut. Sooo viele Frauen bluten in der Schwangerschaft und bekommen Kinder... 🙂


Alles Gute und eine schöne Restschwangerschaft. 🙂