Brauche Geschichte mit Happy End 🍀😢

Hallo an alle...ich schreibe hier wirklich sehr selten,meist lese ich nur.aber ich bin gerade so gefangen in meiner Traurigkeit,dass ich nicht weiß wo ich mich sonst hin wenden soll.ich erzähle kurz meine Geschichte und hoffe,dass ich antworten bekomme,mit Geschichten von euch wo es doch noch zum Happy End gekommen ist.🍀
Ich bin 36 und werde im April 37.Ich hatte 2014 einen frühen Abgang in der 8ten Woche.2015 eine Ausschabung in der 13 Woche (dies war ein windei).bin beide mal nach je 3 Zyklen schwanger geworden.seit 2017 habe ich einen neuen Partner.letztes Jahr im Juni (nach einem Jahr üben) wieder positiv.leider Eileiter ss und Bauchspiegelung.wir mussten ein halbes Jahr warten.dieses Jahr am 23.1 positiv.Angst,Freude,alles dabei.ich hab es am Anfang einfach ignoriert das ich schwanger bin,wollte mich nicht freuen aus Angst vor Enttäuschung,wollte mich aber auch nicht verrückt machen mit sorgen.es hat sich alles gut entwickelt.war jede Woche zur Kontrolle.alles gut gewesen.das Herz hat geschlagen auch noch ne Woche später und es hat dich prima entwickelt.ich hab die Freude zugelassen,soweit hab ich es ja noch nie geschafft.dann der Schock letzte Woche in der 11 ten Woche,das Herzchen hat aufgehört zu schlagen.war gestern zur Ausschabung.es wird jetzt untersucht unser krümmelchen ob was gefunden wird.seit einer Woche komme ich mir vor wie in einem Alptraum.wie schafft man das?woher nimmt man Hoffnung das doch irgendwann ein gesundes Baby neben mir liegt?sorry für die falsche groß und Kleinschreibung.habe es übers Handy getippt .
Liebe Grüße karo

1

Liebe karo,
ich kann nur ansatzweise nachfühlen, was du gerade durchmachst.
Nur die Natur weiß, warum das nun geschehen musste und ich wünsche dir und deinem Freund ganz viel Kraft, um alles zu verarbeiten. 🍀 Hoffentlich kannst du ganz bald euer Wunschbaby im Arm halten.
Fühl dich umarmt ❣️
Lena

3

Danke für deine lieben Worte.die Hoffnung möchte ich noch nicht aufgeben.aber im Moment muss ich erstmal einen Weg für mich finden um klar zu kommen 💫❣️

2

Hallo.
Ich weiss auch wie du dich fühlst🖤
Letztes Jahr im Februar hatte ich meine erste FG, nach einem langen Jahr dann endlich wieder positiv getestes. Gestern musste ich unser zweites Glück auch ziehen lassen, momentan weiss ich auch nicht mehr weiter.
Es ist so onfair😢
Bin auch schon 36 und werde im Juli 37.
Wir lassen jetzt alles von uns beiden untersuchen, Spermiogramm und bei mir Blutgerinnung und ein Teil der Genetik.
Wir wünschen uns doch einfach nur ein gesundes Kind😢
Ich wünsche dir alles Liebe🖤

4

Mein Beileid für dich.es ist wirklich unfair.und die Frage nach dem warum macht mich fertig.ich wünsche dir viel Kraft diese schweren Stunden zu überstehen und hoffe für uns,dass wir eines Tages ein gesundes Baby im Arm haben dürfen 🍀❣️

5

Hallo,
erstmal tut es mir wahnsinnig leid, dass du das alles mitmachen musstest.
Ich hatte einen MA mit Ausschabung Ende der 10. Woche und hab gerade eben erfahren, dass die erneute Schwangerschaft bei ssw 5 ebenfalls geendet ist. Ich habe allerdings schon 2 gesunde Krümel mit meinem Exmann. Trotzdem zermürbt es einen und ich kann gut nachfühlen wie es dir geht.
Meine Freundin ist 38 und hat eine Blutgerinnungsstörung. Die Liebe hat 6 Fehlgeburten verarbeiten müssen, aber es gab ein Happy End: Zwei gesunde wundervolle Mädels.

Ich drück dich ganz fest und wünsche dir alles Glück dieser Welt.

6

Liebe Karo,
das tut mir sehr leid für dich 😢
Hast du mit deinen FA schon über weiterführende Untersuchungen gesprochen (Genetik, Hormonstatus, Gerinnung usw.). Du hattest jetzt schon drei Fehlgeburten und ein Anrecht auf weitere Untersuchungen. Vielleicht gibt es ja eine Ursache ...
ich drück dir auf jeden Fall fest die Daumen, dass du euer Glück bald in den Armen halten kannst 🍀

7

Hab am Montag wieder Termin für die Nachsorgeuntersuchung nach der Ausschabung.wir wollen dann alles weitere besprechen.auf jeden Fall machen wir jetzt ein paar Untersuchungen in der Hoffnung eine Ursache zu finden.sie meinte auch ich soll mich in einer Kinderwunschklinik vorstellen.Mal sehen was jetzt alles auf mich zu kommt.bin immernoch völlig neben der Spur 😢

8

Das kann ich so gut verstehen... es dauert seine Zeit, einen solchen Schicksalsschlag zu verarbeiten. Wir haben letztes Jahr unseren Sohn in der 18ssw verloren. Die Welt bleibt stehen...
Nimm dir alle Zeit, die du brauchst.
Es wird eine bessere Zeit kommen und vielleicht kann man euch in der Kinderwunschklinik helfen 🍀 das ist doch ein guter Plan.

9

Das tut mir sehr, sehr leid für Dich, viele gute Geschichten mit Happy End kannst Du hier nachlesen www.fehlgeburt.info. Du wirst auch ein Kind bekommen! Halte durch.