Missed abortus Ssw13 2 tage nach krankenhaus einvernehmliche kündigung von chef vorgeschlagen bekommen

Hallo meine lieben

ich wende mich an eich nochmal da ich gerade komplett am Boden bin und nicht mehr weiß was ich machen soll

ich habe am 11.03.2021 mein Sternchen zur Welt gebracht es war der traurigste tag in meinem leben. durch Corona durfte mein Lebensgefährte natürlich nicht bei mir im Krankenhaus sein bis auf 1 std am tag ....

am 13.03 bin ich entlassen worden die Ärztin meinte zwar ich soll noch eine nacht bleiben damit sie eine cyrettage machen können hab mich aber dazu entschieden noch zu warten weil der andere arzt einen Tag davor gesagt hat ich könnte nachhause da die Frucht abgegangen ist. nur die Gebärmutterschleimhaut ist noch zu dick die geht aber normal von alleine ab mit dem Vorschlag nochmal eine Nacht zu bleiben und die Tabletten diesmal einzunehmen alle 3 stunden 2 stück um alles raus zu bekommen leider ist am Samstag aber noch nicht alles abgegangen. wollte aber einfach nur nachhause. zu meinem Freund ich war dann grad mal 2 Tage zuhause und bekam dann einen Anruf von meinen Chef
er möchte die einvernehmliche Kündigung er meinte eine Kündigung könnte er mir nicht geben das würde schlecht für mich sein. was auch immer er damit meinte ich konnte nicht mal wirklich klar denken es war einfach die nächste klatsche nach 6 Jahren
und wenig Krankenstand nur jetzt in der Schwangerschaft weil es mir wirklich dreckig ging war ich schon länger zuhause Diagnose Hyperemesis gravidum er meinte dann so nein er muss auch schaun wo er bleibt und dass geht nicht dass ich jetzt wieder bis 28.3 in Krankenstand bin und dann wieder und wieder und wieder ich meine was soll ich den machen natürlich schreibt mich das Krankenhaus krank nach sowas und ich weiß ja nicht mal ob am Montag dann entschieden wird für ob ich eine cyrettage dann bekomme oder nicht. dann verlängert sich wieder der Krankenstand und gut gehen tut es mir zurzeit auch nicht ich bin komplett am boden gerade sitze seit er die Kündigung will wirklich nur noch auf der sofer und stare ins nichts das war einfach dann zu viel weine wegen meinen verlust meines Wunschkind warum weshalb ich es valoren habe suche die schuld an mir auch wenn ich weiß es ist nicht meine schuld wegen den job weil ich einfach jetzt nicht mehr weis wie es weiter gehen soll mein kopf hört nicht mehr auf ich weiß einfach nimmer wo vorn und hinten ist und wie ich jetzt noch klar denkn soll

1
Thumbnail Zoom

Du musst die einvernehmliche Kündigung, also einem Aufhebungsvertrag nicht zustimmen. Auch wenn es sich um einen kleinen Betrieb handelt. Wusste dein Arbeitgeber schon von deiner SS Bescheid? Falls nicht, müsstest du ihm das unbedingt innerhalb von 2 Wochen nach Kündigung mitteilen. Du bist 4 Monate nach der FG unkündbar. Lass dich von ihm nicht unter druck setzen, das Recht ist auf deiner Seite.
So viel zum Sachlichen Teil.
Es tut mir sehr leid für dich, dass du so etwas auch erleben musstest. Ich hab die Diagnose, nicht intakte SS am 24.02 bekommen und am 08.03 eine AS machen lassen. Beide Termine werde ich wohl nie vergessen. Bin so langsam wieder in der Lage, auch an etwas anderes zu denken und hibbel dem Zeitpunkt unseres nächsten Versuchs schwanger zu werden schon entgegen. Bei uns ist es leider nur durch einen künstlich befruchteten Eizellentransfer möglich, aber hey, wir hatten es nach 4,5Jahren geschafft, bis in dif SSW9-10 inkl. schlagenden Herzchen zu kommen.
Wünsche dir viel Kraft, dass du bald wieder etwas positiver in die Zukunft sehen kannst, und hol dir Hilfe, entweder von deinen Lieben oder Professionell, falls es so nicht geht. Da ist nicht's dabei, und denk gar nicht erst darrüber nach, das war nicht deine Schuld!
Ulmerle mit ⭐ ganz fest im ♥️

2

hallo

vielen dank für deine Antwort
ich weiß ich muss es nicht annehmen bei uns in Österreich steht aber nur 4 wochen nach Fehlgeburt nich macht es nur fertig wie man so sein kann ich war 6 jahre dort hab mir so viel gefallen lassn hab gemacht und getan auch als kranke rein gegangen und dann bekommt man so eine geknallt nur weil ich in Krankenstand bin und nicht gleich fröhlich wieder auf der matte stehe

überhaupst der melder an den tag als ich erfahren habe dass mein kind tot ist kommt nua ein falsche ooooh das tut mir leid. aber wenn es eh schon ca seit 1 tot ist wieso du noch in krankenstand da kann es dir ja nicht mehr so schlecht gehn .... ich mein ich versteh es einfach nicht ich komm da nicht drauf klar so respektlos gegn über mein kind. wahnsinn

4

Hi erstmal mein herzliches Beileid, tut mir echt leid, was dir passiert ist! Ich hatte vor kurzem was ähnliches erlebt, medizin.Ss Abbruch in der 15 Woche, weil Kind nicht lebensfähig, war inges.fast 1 Monat im Krankenstand, das ist total normal u das Verhalten von deinem Chef ist eine absolute Frechheit, wie gesagt, das Recht schützt dich da aber. Ich komm auch aus Ö und ich würde mich einfach mal in die Arbeiterkammer wenden...

weitere Kommentare laden
3

Es tut mir schrecklich leid dass du dein Baby nicht behalten durftest... Ich weiß gar nicht wie man dafür die richtigen Worte findet... Gibt es die überhaupt?! Man ist so machtlos!

Aber nicht bei deinem Chef. Da bist du definitiv nicht machtlos. Das ist eine absolute Unverschämtheit!!! Bin stinksauer so etwas zu lesen.

Auf gar keinen Fall würde ich einem Aufhebungsvertrag zustimmen!! Niemals nicht. Wenn dann soll mal schön er dir kündigen. Dann würdest du zumindest Arbeitslosengeld bekommen. Das ist garantnicht schlecht für DICH sondern für IHN.
Es ist die Frage ob die Kündigung gerechtfertigt ist. Wenn nicht kannst du auch vor das Arbeitsgericht gehen.
Lass dich nicht verheizen. Wünsche dir viel Kraft!!!

5

vielen dank für den Zuspruch find es halt gerade so unfair anstatt mich auf dass abschied nehmen zu konzentrieren können und dass zu verarbeiten wird mir sowas auch noch aufs auge gedrückt und mein kopf explodiert vor lauter wirrwar in kopf und genau wr weiss was für ein sensibler mensch ich bin

7

... Das verstehe ich. Ja, es ist Sau unfair!!! Bin auch von der sensiblen Sorte, kann das total nachvollziehen wie es dir gegen muss.
Vielleicht hilft dir der Gedanke:
Er ist Arbeitgeber, du Arbeitnehmer. Er hat ein Arbeitgeberdenken, du ein Arbeitnehmerdenken. Das ist meist immer unterschiedlich!! Seine Interessen sind nicht deine. Deine nicht seine.
Das ist ganz sehr traurig aber du musst auf dich schauen.

Mit ging es mal so: war alleine mit meinem Sohn, also ganz alleine. Als er drei Jahre war ging icb wieder arbeiten (bei einem Internist und Psychotherapeut, welcher selbst 2 Söhne hatte, einer davon geistig behindert).
Mein Sohn war innerhalb 4 Monaten zum zweiten Mal krank. Ich Musste Zuhause bleiben weil ich eben NIEMAND hatte.
Drei Tage war ich Zuhause!! Danach wurde ich zum Gespräch zitiert mit den Worten ich soll mir überlegen was mir wichtiger ist, mein Job oder meine Familie😳😳.
Gut, ich bin aufgestanden, gäbe meine Sachen gepackt, eine Krankmeldung geholt.
Er hat mich nie mehr wieder gesehen.

Du musst wirklich auf dich schauen!! Nehm dir die Zeit die du brauchst. Dein Chef muss jetzt warten und steht hinten an.
Lass dich krank schreiben, das kannst du ihm ja auch per E-Mail mitteilen. Krankmeldung zusenden. In der E-Mail würde ich gleich mitteilen dass er von weiteren Rückfragen absehen möchte, da dies nicht zu deiner Genesung beiträgt.
Das kannst du auf jeden Fall höflich schreiben.
Mach dich nicht kaputt für ihn!!! Er wird es dir eh nicht danken wenn es darauf ankommt

weitere Kommentare laden
11

Hallo, es tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Ich hoff, dir geht es bald besser und du kannst das verarbeiten. Die Sache von deinem Chef ist unter aller Sau. Bitte ruf bei der Arbeiterkammer an und erzähl denen deine Geschichte. Die helfen dir. Und stimm auf keinen Fall der einvernehmlichen Kündigung zu. Dein Chef versucht es sich echt leicht zu machen. So ein scheiß Typ. Alles Gute für dich!!

12

hallo danke
... auf der ak waren wir schon
der sagte nur nein er darf mich nicht kündigen da ich nich bis 11 April mutterschutz bin. und daweil soll ich auf keine anrufe mehr reagiern sollte eine kündigung schriftlich kommen sollten wir uns wieder auf der ak melden. mehr nicht er meinte nur alles nach der reihe

13

Okay dann konzentrier dich mal auf dich und lass deinen Chef links liegen. Der hat so viel Aufmerksamkeit grad gar nicht verdient. Obwohl das natürlich leicht gesagt ist. Aber first things first. Jetzt kommst mal du und dein Befinden und dann alles andere. Alles Liebe!

weiteren Kommentar laden
14

Hallo,

Ich kann den vorherigen Antworten der Mädels nur zustimmen!
Nimm die Kündigung unter gar keinen Umständen an.
So ein abscheuliches Verhalten!

Ich möchte dir mein Beileid aussprechen. Wünsche dir ganz viel Kraft deinen Verlust zu verarbeiten ♥️
Ich habe am Mittwoch auch in der 11 ssw erfahren, dass unser Baby keinen Herzschlag mehr hat. Gestern war bereits die Ausschabung. Ich stehe auch noch unter Schock und trauere sehr um unser Baby.
Tut mir unheimlich leid, dass du dich nun auch noch mit so einem Mensch niedrigsten Charakters rumärgern musst.
Ich wünsche dir alles Liebe für die Zukunft. Es wird sich ein Weg finden auch wenn es dir gerade nicht so erscheinen mag.

Lg

16

es tut mir so leid ... =(
ich wünsche dir natürlich auch alles gute und dass du dich gut erholst ich drücke dich ganz fest.
danke für den zuspruch

17

Huhu

Also sorry für das direkte jetzt Aber :
Scheiss auf diesen Job !!!!
Nichts ist wichtiger als deine Gesundheit.
Wenn man will findet man immer einen neuen Job.
Du hast dein Baby verloren....
Kümmer dich erstmal um dich und lass dir nix gefallen.
Ich wurde im November von meinem AG gekündigt...
Weil er von meinem kinderwunsch erfahren hat durch eine blöde kollegin( dachte wir wären freunde ) und ich habe gekämpft....
Habe bei der arbeiterkammer erwirkt das er mir eine schadenszahlung leisten musste und hätte rein in der Theorie auch meinen Job wieder bekommen.
Wollte ich aber nicht....
In so einer Firma muss wirklich niemand arbeiten...
Denk an dich 😍😀

18

Ps. Hatte selbst einige fg und elss ....
Weiss wie es dir geht :(

20

mein beileid fühl dich fest gedrückt von mir.

weitere Kommentare laden