Zykluslänge nach stiller Geburt/FG/MA

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, wie lang eure Zyklen so waren, nach einer stillen Geburt, Fehlgeburt oder Missed Abortion (mit/ohne Ausschabung).

Ich hatte Mitte Februar eine stille Geburt in der 16. SSW mit Ausschabung. Der erste Zyklus danach war 31 Tage, der 2. nur 22. Vor der SS hatte ich immer so 25-26 Tage, also auch recht kurz. Bin jetzt gerade im 3. Zyklus (Tag 10) und wir möchten nächsten Monat dann wieder „starten“.

LG Nina

1

Hallo Nina, mir tut dein Verlust sehr leid😔. Ich hatte im März einen MA in der 10 Woche mit einer Ausschabung.

Bei mir hat es 29 Tage gedauert bis zur ersten Periode nach Ausschabung. Ab da an hab ich angefangen meinen Korper homöopathisch zu unterstützen die Gebärmutterschleimhaut, genereller Heilungsprozess, eizellreifung ankurbeln etc . Und befinde mich jetzt gerade kurz vor dem Eisprung in dem 1. richtigen Zyklus nach der Ausschabung. Ob die Mittelchen helfen alles wieder zu regulieren wird sich dann zeigen. Und ob wir den tatsächlichen Versuch diesen Zyklus wahr nehmen bzw ich so weit schon bin für einen neuen Versuch wird sich dann zeigen.

Ich wünsche dir viel viel Glück 🍀😊

4

Dir auch mein Beileid zu eurem Verlust 💐 es ist so hart, wieviele Frauen betroffen sind :( macht mich immer wieder traurig! Ich drücke euch auch die Daumen und wünsche euch viel Glück, dass es klappt, sobald ihr wieder bereit seid! 🍀

2

Dein Verlust tut mir sehr leid.
Ich hatte im März einen MA in der 11ssw mit ausschabung. Genau nach 28 Tagen nach der ausschabung bekam ich meine periode. Aktuell bin ich im 1. Zyklus und wenn man davon ausgeht, dass die mens 14 Tage nach ES kommt, müsste ich dieses mal einen zyklus von 31 Tagen haben. Mal schauen...
Ich nehme zur Unterstützung nur folsäure und Schilddrüse Tabletten. Nach der Fehlgeburt machte mein gyn ein Blutbild und meinte, der tsh wert ist nicht ganz optimal für einen kinderwunsch.

3

Dir auch mein Beileid für deinen Verlust.
Wurde dein TSH Wert in der SS nicht überprüft? Es ist wohl relativ typisch, dass der TSH in der SS durch die Hormone (HCG) ansteigt, auch wenn der Wert vorher „normal“ war. Ich hatte vor der SS um die 2,0 und in SSW 8 war er dann bei 3,6, also auch erhöht. Wurde dann auch eingestellt mit L-Thyroxin, aber ganz niedrig dosiert, Mitte März lag er dann bei 2. Mein FA hat mir dann auch empfohlen die Tabletten einfach weiter zu nehmen, um gleich mit einem „guten“ Wert zu starten. Nehme seit heute jetzt auch wieder Folsäure und hoffe dass es nächsten Monat gleich klappt 🙏 ich drücke euch die Daumen und sende dir viel Kraft 🍀

8

Doch der Wert wurde in der ss ermittelt, allerdings habe ich ziemlich spät erst meinen ersten Termin gehabt und beim ersten Termin wurde kein Blut abgenommen, beim zweiten dann in der 9ssw wurde endlich Blut abgenommen und in der 11ssw hieß es, der Wert ist schlecht, aber beim us kam dann die Diagnose kein Herzschlag mehr. Daher habe ich mit den l thyroxin nie angefangen.
Ich hoffe, dass durch die Einnahme, es vielleicht schneller klappt und es diesmal auch erfolgreich ist.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Nina,
Euer Verlust tut mir sehr leid.
Wir mussten unseren Sohn Anfang Februar in der 28 SSW still zur Welt bringen. Es war eine Geburt ohne Ausschabung. Mein erster Zyklus dauerte 69 Tage bis ich meine Periode bekommen habe.
Ich hoffe, das der Zyklus nur einmalig so lange war.
Lg

6

Ohje, das tut mir sehr leid! Mein Beileid zu eurem Verlust. Ich fand es in der 16 SSW schon unfassbar schlimm, das schlimmste, das mir je passiert ist. Kaum vorstellbar wie es für euch gewesen sein muss 😢 ich hoffe ihr habt viele einfühlsame und liebe Menschen um euch in der schweren Zeit. Und das dann noch so lange die Periode ausbleibt :( darf ich dich fragen, was passier ist und ob ihr es bald wieder versuchen möchtet? Ich hab mich in der ersten Zeit so unfassbar schlecht gefühlt, weil ich relativ bald schon wieder das Gefühl hatte, dass ich gerne sofort wieder schwanger sein möchte. Aber ich habe inzwischen so viele Geschichten gelesen von Frauen, denen es ganz genauso ging/geht. Der Kinderwunsch ist einfach noch stärker als zuvor. Ich hoffe meine Frage geht dir nicht zu nahe oder ist indiskret. LG Nina

7

Wir können uns gerne über pn austauschen.

9

Hallo.
Es tut mir sehr Leid für euch.
Ich habe im Oktober meinen Sohn still zur Welt gebracht und hatte eine Ausschabung. Danach hatte ich 14 Tage Blutungen und mein Zyklus war 34 Tage und gleich im Zyklus danach war er wieder regelmäßig eingependelt zwischen 26-28 Tage. Also mein Körper war sofort wieder im Normalmodus.
Wir haben diesen Zyklus auch wieder richtig mit hibbeln begonnen. (6. Zyklus danach)
Aber manchmal dauert es einfach etwas länger, den die Seele braucht viel viel länger bei so einen Verlust!

Wünsch dir viel Glück und alles Gute für die nächste Schwangerschaft. 🍀

11

Danke dir, dir auch mein Beileid 💐 ich wünsche euch ebenfalls viel Glück für euer Folgewunder und die bevorstehende Hibbelzeit :)

10

Liebe Nina,

#kerze

Nach meiner Geburt in der 18.SSW mit anschließender Ausschabung habe ich 11 Tage geblutet und an Tag 34 kam die erste Mens. Der Zyklus danach hatte 35 Tage (für mich war immer ~33 Tage normal) und im dritten Zyklus bin ich wieder schwanger geworden.
Für mich war die erste Mens ein absoluter Faustschlag in den Magen. Wie konnte der Körper einfach so in den "Normalzustand" zurück? Gleichzeitig war der Kinderwunsch viel viel stärker und ich wäre am Liebsten direkt wieder schwanger geworden.

Mittlerweile ist der "Kleine" 20 Wochen alt. #verliebt

Viel Glück #klee
Es wird klappen, wenn Dein Körper und Deine Seele wieder bereit sind.

12

Dankeschön, auch dir mein Beileid für deinen Verlust und gleichzeitig die allerliebsten Glückwünsche zu eurem Folgewunder 😊🙏 mir macht das immer echt Hoffnung zu lesen und ich hoffe sehr, dass wir nächstes Jahr um die Zeit auch unser Regenbogenbaby bei uns haben 🍀