Blasensprung 18ssw.

Hallo ihr lieben ­čś¬ wir stehen im Moment einer der schwierigsten Entscheidung die man als Eltern treffen . Eigentlich sollten wir im Oktober einen gesunden Sohn bekommen alles Untersuchung waren im gut. Am Mittwoch der Schock h├Âher Blasensprung bei 16+6­čśö. Bis jetzt sind alle Blutwerte unauff├Ąllig Fruchtwasser noch genug da er ist kerngesund. Jedoch alle ├ärzte sagen es kann gut gehen aber er wird als Fr├╝hchen kommen wann und was f├╝r Schaden bekommt weiss man nicht. Wir k├Ânnten bis zur 23ssw noch ein Abbruch durchf├╝hren. Ab 23+0 wenn er dann kommen k├Ânnte sind die ├ärzte verpflichtet den klein am Leben zu lassen auch wenn er heftige Sch├Ąden beh├Ąlt. Wir wissen einfach nicht was wir machen sollen. Hat jmd sowas erlebt hab auch unglaublich Angst vor einer stillen Geburt...

1

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass ihr vor einer solchen schweren Entscheidung steht.
Erfahrungen habe ich keine, wollt dir aber den Tipp dalassen, deine Frage im fr├╝hchen Forum zu stellen.
Ich w├╝nsch euch alles Gute ­čŹÇ

2

Das ist wirklich furchtbar und ich kann euere Gedanken verstehen.
Ich w├╝rde mir auf jeden Fall noch Meinungen von Spezialisten holen. Alle Erfahrungswerte zusammentragen die ihr kriegen k├Ânnt. So dass ihr ziemlich genau wisst wie die Chancen stehen das dies und das passiert.

Aber am Ende aller ├ťberlegungen stellt sich doch die Frage: k├Ânntest du es ertragen, wenn ihr abbrecht, dass du dich immer immer fragen w├╝rdest ob du jetzt ein gesundes oder vielleicht nur wenig beeintr├Ąchtigtes Kind haben w├╝rdest? Dieser Gedanke ist nicht zu untersch├Ątzen. Bei einem 80 oder 90 prozentigen Risiko f├╝r eine schwerbehinderung wird man den Gedanken beiseite legen k├Ânnen...aber bei einem geringeren Risiko... ich wei├č nicht.
Wei├čt du denn wie die Zahlen stehen?

3

Hallo, das ist eine verdammt schwere Entscheidung, die ich zum Gl├╝ck nie treffen musste.

Ich habe jedoch schon so einige Geschichten im Forum mitverfolgt.
Positiv ist ja bis jetzt, dass dein Baby gesund ist, der Blasensprung sehr hoch ist (noch zuwachsen kann?), du noch ausreichend Fruchtwasserdepots hast und wohl auch nachbildest und bis jetzt keine Infektion vorliegt.
Bis jetzt stehen eure Chancen dadurch doch sehr gut.
Solange Fruchtwasser im Kopfbereich ist und das Baby somit seine Lungen entwickeln kann und sich auch durch ausreichend Platz und Fruchtwasser das Skelett nicht stark verformt wird (Klumpff├╝├če mal ausgenommen. Die kann man eigentlich gut behandeln, auch wenn es anstrengend und eventuell Schienen, OPs und viel Physio braucht), w├╝rde ich nicht auf die Idee kommen, einen Abbruch zu machen.

Ihr seid in ├Ąrztlicher Behandlung und eben diese Dinge werden regelm├Ą├čig ├╝berwacht.
Sollte es schlechter aussehen, werden euch die ├ärzte dar├╝ber informieren. Dann habt ihr immer noch Zeit, euch zu entscheiden. Bis zu 23+0 habt ihr auch noch Zeit. Ist bis dahin alles stabil, sieht es doch gut aus, noch die Lungenreife zu bekommen und dem Kind gute Startm├Âglichkeiten zu verschaffen.

Viel Gl├╝ck!

4

Hey,

lasst Euch zu nichts dr├Ąngen. Ihr habt noch 6 Wochen Zeit f├╝r Eure Entscheidung. Das ist eine lange Zeit, in der noch einiges passieren kann. Im Moment klingt f├╝r mich alles gut. Bei dieser Sachlage h├Ątte ich nicht im Traum ├╝ber einen Abbruch nachgedacht. Wir mussten uns aufgrund von Holoprosenzephalie entscheiden und selbst da ist uns die Entscheidung schwer gefallen.

Liebe Gr├╝├če

5

Hallo, das ist echt furchtbar! Ist es ein Sprung oder riss? es gibt ja darauf spezialisierte Kliniken, die einen Patch setzen k├Ânnen und andere Ma├čnahme um das Leck zu schlie├čen. Hat Deine klinik Ahnung? lg