Meine Tochter hat es leider nicht geschafft😞

Hallo ihr Lieben,

Ich brÀuchte mal wieder eure Tipps und Erfahrungen.

Ab der 20. ssw hieß es bei mir Verdacht auf Plazentainsuffizienz und Verdacht auf PrĂ€eklampsie. Davor war alles gut. Ab 23+5 hab ich die Lungenreife bekommen und 3 Tage spĂ€ter musste die kleine wegen schlechtem Doppler und Unterversorgung geholt werden. Kaiserschnitt unter Vollnarkose. Es ging alles sehr schnell. Am 5 Tag hat die kleine uns verlassen. Es ist immer noch sehr sehr schwer fĂŒr uns diesen Verlust zu ertragen. Es ist jetzt ein Monat her..Sie war ein absolutes Wunschkind und es hat dank einer IUI geklappt. Ich fĂŒhle mich aber immer noch schwanger und bilde mir ein dass die kleine sich bewegt und streichel stĂ€ndig meinen Bauch
 dabei sind das schmerzen vom Kaiserschnitt. Die sind jetzt Gott sei Dank weniger geworden. Wir sind auch in psychologischer Behandlung. Aber ich glaube kein Psychologe der Welt kann mir helfen
 nur eine erneute Schwangerschaft. Bitte verurteilt mich nicht. Aber meine Sehnsucht ist so groß und mein Herz wĂŒrde dann erst wieder „geheilt“ werden. Ich möchte die kleine auch nicht ersetzen. Ich werde jetzt 35 und es war bei uns sowieso sehr schwierig schwanger zu werden. NatĂŒrlich ist die Angst dennoch grĂ¶ĂŸer als mein Wunsch. Angst, dass bei der nĂ€chsten SS wieder etwas ist. Meine Narbe ist wohl super von außen 
 man hat mir zwar gesagt 1 Jahr warten
. Aber das schaff ich nicht
 will ich auch nicht
 ach ich weiß es nicht 😞 wir wollen es erstmal ohne Kinderwunschklinik versuchen
 meint ihr, ich kann in 3 Monaten anfangen ? Gibt es hier MĂ€dels, die nach einem Kaiserschnitt schnell wieder schwanger geworden sind und es dennoch gut gegangen ist ? Einmal Plazentainsuffizienz und prĂ€eklampsie immer Plazentainsuffizienz und prĂ€eklampsie?
Ich hatte ja auch keine vollendete SS
habe bei 24+1 entbunden. Muss man dann auch so lange warten ?
Wie gesagt , bitte verurteilt mich nicht, ich habe schon letztes Jahr eine Fehlgeburt gehabt und wir probieren schon echt ewig
 mein Herz ist einfach voller Trauer
😞

1

Liebe Schneeflocke!
Ich kann dich so gut verstehen
.es tut mir so unglaublich leid fĂŒr euch!
Ich denke auch an nichts anderes als unseren Sohn und einen erneuten Kinderwunsch

Wir hatten auch so einen steinigen Weg.
Er ist durch unsere 2. ICSI entstanden. In der 20SSW hat sein Herz einfach aufgehört zu schlagen. Ohne richtigen Grund..eventuell aber auch die Plazenta.
Es ist so schwierig und man kÀmpft jeden Tag.
Eigentlich hÀtten wir bald einen schönen Urlaub vor uns mit meiner besten Freundin und ihren Freund.
Aber sie hat mir heute eröffnet, dass sie schwanger ist..was schön ist..nur jeder um uns drumherum wird schwanger..

Ich wĂŒnsche euch alles gute und ein gesundes Wunder in euren Armen!..HĂ€tte gesagt, dass ihr es vielleicht nach drei Monaten versuchen könnt.
Es kommt es so wie es kommt
wir haben leider nicht vieles in der Hand.
Alles Gute euch!
SternenMama2022

3

Liebe Sternenmama2022,

dein Verlust tut mir auch total leid 😞 wie lange ist es her ? Versucht ihr es auch ohne Kinderwunschklinik oder ist das nicht möglich bei euch ?:(

5

Danke du Liebe!

Am 22.02.22 kam unser Sohn zur Welt
:(
Zwischendurch war es auch mal besser
aber es gibt so Tage wie heute, da möchte ich weinen, schreien und nur im Bett liegen.
Das Leben kann manchmal so ungerecht sein

Wahrscheinlich klappt es bei uns nur durch kĂŒnstliche Befruchtung.
Wir haben beide kleinere Baustellen.
Aber anscheinend machen sie das Große Ganze aus.
FĂŒhl dich auch gedrĂŒckt.
Wir mĂŒssen zusammenhalten und weiter machen.
FĂŒr unsere Kinder und unseren Wunsch!
Aufgeben geht erstmal nicht.
Puh manchmal hab ich echt einen Hals auf Ärzte. Ich wollte auch Aspirin schon in der SSW13 nehmen weil der Papp A-Wert so niedrig war
aber da hieß es, dass es keine weiteren GrĂŒnde gĂ€be
naja jetzt ist es zu spĂ€t
hĂ€tte es gerne ausprobiert:(

2

Achja du solltest auf jeden Fall ab positiven Schwangerschaftstest Aspirin nehmen.
Aber klÀre das noch mal mit deinem Frauenarzt ab.
Eventuell wĂ€re es auch gut, dass du deine Gerinnung ĂŒberprĂŒfen lĂ€sst. Es kann sein, dass du dann noch Heparin nehmen musst.
Die Untersuchungen hat bei mir die Kinderwunschklinik gemacht. Da kriegt man auch schneller die Ergebnisse.
Auch wÀre es gut in SSW12 oder 13 das Ersttrimesterscreening + Praeklampsiescreening zu machen.
Magnesium nehmen und vielleicht hat der Ein oder andere noch weitere Ideen.
Es muss nicht nochmal passieren

Aber ich verstehe deinen Wunsch und gleichzeitig deine Ängste..leider zu gut 😔
#stern#stern

4

Ja das mit Asprin habe ich auch schon gehört. Ich habe darauf bestanden, man sagte mir jedes Mal : das nĂŒtzt jetzt bei ihnen nichts mehr

Die letzten 3 Tage habe ich dann trotzdem Ass bekommen, wahrscheinlich einfach nur aus Mitleid
.
Diese ganzen Untersuchungen wurden bei mir in der Kiwuklinik eigentlich auch gemacht ..đŸ€·đŸ»â€â™€ïžđŸ˜”

Danke fĂŒr deine Antwort! FĂŒhl dich unbekannterweise ganz herzlich gedrĂŒckt đŸ˜”â™„ïž WĂŒnsche dir auch nur das Beste!

6

Es tut mir sehr leid, dass eure Tochter nicht bei euch bleiben durfte! Und ich kann dich sehr gut verstehen. Unsere Tochter ist ende 2019 in der 40ssw kurz vor der Geburt aufgrund einer vorzeitigen plazentaablösung gestorben. Ich hatte auch das GefĂŒhl das mir nur eine weitere Schwangerschaft helfen könnte. Der Wunsch war immens. Ich war 9 Monate schwanger, habe meine Tochter im Arm gehalten und musste doch ohne sie wieder nachhause fahren. An dem Wunsch ist nichts verwerflich und ich finde es schlimm, dass man immer denkt man mĂŒsste Betonen das man sein Kind nicht ersetzten möchte. Ich hsbe das auch immer gemacht, wo es doch ganz selbstverstĂ€ndlich sein sollte.

Aufjedenfall sind seitdem 2,5 Jahre vergangen und wir haben mittlerweile unser 14 Monate altes regenbogenbaby. Ich wurde 5 Monate nach der Geburt wieder schwanger und hatte eine Fehlgeburt in der 11ssw und daraufhin wurde ich sofort wieder schwanger. Ich musste heparin spritzen und wurde engmaching ĂŒberwacht unf schlussendlich bei 37+2 eingeleitet da ich es psychisch nicht mehr ausgehalten habe.

Die erneute Schwangerschaft wird dich natĂŒrlich nicht heilen und sie wird dir auch deine Trauer nicht nehmen. Sie wird eine absolute herausforderung fĂŒr dich werden und ich bin froh, dass ich bis dahin die Zeit hatte viel trauerarbeit zu leisten um das irgendwie durchstehen zu können. Eine psychische Behandlung ist schonmal sehr gut! Mein Therapeut hat mich durch die Schwangerschaft begleitet und das war auch sehr sehr gut.
Ich will dir nur sagen, egal wie groß der Wunsch grade ist und das kann ich wirklich 100 tig nachvollziehen, was die Trauer um deine Tochter angeht ist sie keine Lösung.
Ich hoffe das sich das nicht irgendwie böse anhört, denn so ist es garnicht gemeint. Aber ich hatte auch die Hoffnung das es dann irgendwie besser wird und wurde eines besseren belehrt. Denn meine Tochter ist immernoch tot und da Àndert auch mein sohn nichts dran.

Was die Sache mit dem Kaiserschnitt angeht solltest du mit verschiedenen Ärzten Hebammen etc. Sprechen denn da gibt es unterschiedliche Meinungen.
Aber immerhin gibt es auch Frauen die ungeplant kurz nach einem Kaiserschnitt wieder schwanger werden.

Ich wĂŒnsche dir wirklich ganz ganz viel Kraft fĂŒr den Rest deines Lebens, ich wĂŒnsche dir das du einen Weg findest mit dem Verlust deiner Maus zu leben und das du so schnell wie möglich dein regenbogenbaby in den Armen halten darfst 💕a

7

Hi du ♄
FĂŒhl dich erstmal gedrĂŒckt, von sternenmama zu sternenmama ♄
Auch ich habe meinen Sohn vor einiger zu den Engeln ziehen lassen mĂŒssen.. ich kenne deine GefĂŒhle, die du gerade hast.
Vorab möchte ich dir sagen: es wird besser! Auch wenn das jetzt gerade nicht so scheint aber auch euer Leben wird wieder schön und auch ihr werdet wieder glĂŒcklich 😘 mit eurer kleinen Maus immer im Herzen.
Dann möchte ich dir sagen, dass ich deine Gedanken bezĂŒglich einem Folgewunder zu 100% nachvollziehen kann. Mir ging es nĂ€mlich genau so. Wichtig ist aber, dass man die Naht heilen lĂ€sst .. bei mir musste auch die Vernunft siegen. Am liebsten hĂ€tten wir es nach 3 Monaten bereits wieder versucht. Jetzt sind 11 Monate rum und ich habe vor einigen Tagen positiv getestet đŸ™đŸœ

Ich wĂŒnsche euch von Herzen alles Gute und dass es schnell wieder klappt ♄♄♄

8

Uff, das ist hart. Man rechnet ja in den ersten Monaten mit sowas aber so weit in der SS dann eigentlich nicht mehr. Tut mir wirklich sehr leid fĂŒr dich.

9

Hallo liebe Schneeflocke59, ich möchte gar nicht so viel von meiner Geschichte erzĂ€hlen. Auf jeden Fall mein Beileid! Zu deiner eigentlichen Frage: es geht! Am 2.6 2017 wurde unsere Maus in der 36. SsW per Kaiserschnitt geholt. Leider durfte sie nur 2 Wochen bei uns bleiben. Es hat lange gebraucht, bis ich meine erste Periode danach bekam (erst als ich zyklustee nahm ging es schnell, kann aber auch Zufall gewesen sein). Wir haben es direkt weiter versucht, aber des dauerte etwas, bis sich alles wieder eingependelt hat. Januar 2018 durfte ich positiv testen. Ende Oktober kam unser kleiner dann spontan auf die Welt, es musste eingeleitet werden, aber auch nach knapp einem Jahr konnte ich es auf natĂŒrlichem Weg versuchen. Das bieten allerdings nicht alle Kliniken an und, du kannst keine PDA bekommen, da du merken solltest, wenn doch irgendwas mit der Narbe ist. Es war sicher nicht "so leicht" wie diese KS, aber eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte, trotz Einleitung und fiesem Wehensturm ;) Alles Gute fĂŒr euch!

10

Liebe Schneeflocke,
auch mir tut es sehr leid. Wir haben unseren Sohn in der 22. SSW verloren. Seitdem ist mein Herz gebrochen... das ist jetzt etwas ĂŒber 6 Monate her.

Tritte habe ich auch weiterhin gespĂŒrt, das waren bestimmt 8 Wochen. Und das ist wirklich nicht einfach. Irgendwann hört es auf...

Mir wurde gesagt, dass man im Prinzip nur eine Periode abwarten muss. Die kam bei mir 6 Wochen nach der Geburt. Allerdings glaube ich, dass es bei einem Kaiserschnitt in dem Stadium der Schwangerschaft ein wenig anders ist. Die Ärzte wollten damals bei mir absolut keinen Kaiserschnitt machen. Warum genau kann ich leider nicht mehr wiedergeben. Frag da am besten wirklich nochmal bei deiner Ärztin nach. Auch wenn dein Wunsch gerade sehr prĂ€sent ist, denk ein wenig an deine Gesundheit und lasse es abklĂ€ren 💗 auch wenn dir das bestimmt sehr schwer fallen wird.

Bei mir kam igendwann der Moment, in dem ich gemerkt habe, dass ich vielleicht doch noch etwas Zeit brauche.

Ich wĂŒnsche dir unendlich viel Kraft und starke Schultern an deiner Seite đŸ€

11

Es tut mir leid, dass auch du dieses Schicksal erleben musstest!

Ich habe leider Ähnliches erlebt. Ich war eigentlich 23+5 (wurde aber auf 20+5 zurĂŒckdatiert!!) aufgrund der starken Unterversorgung


Also bei 23+5 starb unser Samuel leider noch in meinem Bauch, trotz Kaiserschnitt
.

Meine GefĂŒhle waren wie deine!

3 Monate spĂ€ter wurde ich unverhofft spontan schwanger!!!! Bei Samuel war’s verdammt schwer
. Ein langer Kampf.


Unsere Regenbogen Tochter hatte es dann sehr eilig und kam in der 28. Ssw . Aber ihr geht es geheizte gut!

Die FrĂŒhgeburt hatte nichts mit meiner Kaiserschnittnarbe zu tun!

Ganz nebenbei war unser Regenbogen MĂ€dchen mein 5. Kaiserschnitt!

12

Hallo liebes,

Mir tut es ebenfalls leid, dass der kleine Samuel es nicht geschafft hast 😞😞😞💔

Wie haben denn die Ärzte reagiert, als du wieder schwanger warst? Habe davor sogar Angst 😞

Darf ich fragen woran es bei beiden Kindern lag, weshalb sie frĂŒher geholt werden mussten ?

Ganz ganz liebe GrĂŒĂŸe đŸ˜˜â™„ïž

13

Meine Hebamme und mein GynÀkologe waren total verstÀndnisvoll!

Wir haben das schlimmste erlebt
 wir haben unser Kind verloren! Klar wÀre mindestens ein Jahr warten eine Empfehlung,.. aber ebenso keine Garantie! Dass du deswegen keine Probleme mit der Narbe hast oder zb spontan entbinden kannst
.

Paulina war mein 5. Kaiserschnitt!

Und alles ist gut


Hör auf dich, deinen Körper dein Herz!
Was andere sagen ist völlig egal!