Ich soll zur Ausschabung!!! Zweite √Ąrztin teilt Meinung nicht.

Hallo liebe Leute ūüíē

Ich bin das erste mal Schwanger und habe mich mit dem Thema so gut wie nie beschäftigt. Am ersten Abend war es ein Schock. Am nächsten Tag war dieser verflogen und mein Mann und ich freuen uns.. eigentlich..

Ich war vor drei Tagen bei meinem richtigen Untersuchungstermin. Dieser war katastrophal f√ľr mich. Am 18.07.2022 war ich auch zur Untersuchung bei der Urlaubsvertretung von meinem Arzt. Ich hatte ziemlich unterleibschmerzen und bin das erste mal schwanger. Also bin ich hin da um zu kl√§ren was los ist.

Da wurde ich gefragt wann der letzte Tag meiner regelblutung war. Diesen musste ich schätzen weil ich mir sowas nicht notiere und auch nicht die Pille nehme. Meine Regel kommt daher immer etwas unregelmässig. Naja nach Schätzungen meinte der Arzt ich wäre in der 6. Woche, er kann aber nicht versprechen was in 2 Wochen ist etc.

Gut also hatte ich meinen richtigen ersten Termin vor drei Tagen bei meinem Frauenarzt. Der hat Blut abgenommen und eine Urinprobe. Danach war die Untersuchung. Er tastete mich ab und schaute sich alles an. Beim Gespr√§ch habe ich ihm das erz√§hlt das ich bei dem anderen Arzt zwei Wochen zuvor war. Und das dieser meinte das ich in der 6. Woche w√§re. Darauf hin hat er noch so ne halbe Minute geschaut und meinte, das tut mir leid. Dann hat sich hier nichts weiterentwickelt. Er muss mir eine √úberweisung f√ľr eine Ausschabung ausstellen und kann mich f√ľr eine Woche krank melden. Ich soll mir keine Gedanken machen es liegt nicht an mir.

Super, gefasst bin ich nach Hause weil ich auch einfach mit der Situation √ľberfordert war. Zuhause brach ich dann zusammen und habe alles weinend meinem Mann erz√§hlt. Meine Nachbarin hat es mit bekommen, diese wusste das ich schwanger bin und hat nachgehakt wie der Termin war. Daraufhin hat sie sofort ihre Frauen√§rztin angerufen und ich durfte dahin kommen um eine zweite Meinung einzuholen.

Die Frauen√§rztin hat mich so viele Sachen gefragt. Unter anderem ob ich einen regelm√§√üigen Zyklus, Blutungen etc. habe. Danach durfte ich von ihr untersucht werden. Nach 3-5 Minuten (mir kam die Zeit ewig vor) sagte sie mir, sie kann die Meinung von meinem Arzt nicht zu 100% unterst√ľtzen. Sie konnte noch keinen genauen Herzschlag erkennen. Ich m√ľsste eventuell in der 8 Woche + 3 sein. Aber durch den unregelm√§√üigen Zyklus usw. Kann ich auch viel fr√ľher sein.

Sie meinte sie hat das √∂fter das Patienten von anderen √Ąrzten kommen die direkt eine Ausschabung empfehlen. Sie sagte wenn ich das Baby haben m√∂chte solle ich 2-3 Wochen warten und entweder wieder zu ihr in die Praxis kommen oder ins Krankenhaus fahren und mich untersuchen lassen, da diese die besten Ger√§te haben. Sie sagte auch das sie es schon hatte das der Herzschlag erst in der 10. Woche sichtbar war.

Ich hatte bis jetzt keine Blutungen. Keine √úbelkeit. Daf√ľr aber Sodbrennen und h√∂llische Brustschmerzen. Die √Ąrztin sagte, das auch wenn es abgeht der nat√ľrliche Weg in den 2-3 Wochen passieren kann. Was wohl auch besser als die Ausschabung ist?!

Also ich weiß nicht was ich von meinem Arzt halten soll. Aber wäre es nicht normal das er erstmal schaut zumindestens bei einem 2. Termin wie die Entwicklung wäre ? Mit den Werten vom Urin etc. ? Was sagt ihr zu der Situation. Das alles macht mich ganz schön fertig weil ich selber so im Ungewissen bin. Aber ich weiß das nur abwarten der Weg ist. Trotzdem nimmt mich das alles sehr mit.

1

Die Aussage von deinem FA finde ich fragw√ľrdig, weil er den ersten Ultraschall gar nicht selbst gemacht hat.
Au√üerdem muss eine Ausschabung in einem so fr√ľhen Stadium √ľberhaupt nicht sein.
Ich w√ľrde erstmal abwarten. Du hast nichts zu verlieren. Geh in zwei Wochen nochmal zum FA und lass es kontrollieren. Krankenhaus muss meines Erachtens nach nicht sein, weil das Wachstum l√§sst sich auch mit einem normalen Ger√§t feststellen.
Falls die Schwangerschaft nicht intakt ist, kann der Abgang auch mit Tabletten unterst√ľtzt werden.
Versuch erstmal positiv zu bleiben.
Ich w√ľnsch dir alles Gute ūüćÄ

2

Dankesch√∂n ‚̧ԳŹ

3

Hallo, die Ungewissheit ist das Schlimmste was es gibt!

Also ich kann dir von meiner Erfahrung berichten.
Ich war im August 2021 (ganz plötzlich schwanger, war aber im Juni auf corona positiv getestet worden).
Wir freuten uns sehr da wir unbedingt ein Geschwisterchen f√ľr unsere kleine Maus haben wollten.
Am 01.08.21 war der Test positiv. Am 20.08.21 setzte abends (erstmal ganz leicht, hellrosa) Blutung ein. Am 21.08.21 gegen 6 Uhr morgens wurde ich mit starken Untetleibsschmerzen geweckt und musste mir (ich war im Urlaub zu diesem Zeitpunkt) unten im Ausland einen Gyn suchen, abgesehen davon dass man da alles selber privat bezahlen muss.
Gegen 9 Uhr morgens fand ich dann endlich einen Gyn und mitlerweile waren die Blutungen stärker.
Sie fragte mich wann die letzte Blutung w√§re. Ich meinte nur: 29.06.21! Und sie dann: laut meiner rechnung m√ľssten Sie jetzt bei 8+ ssw sein und nicht bei 5+ ssw.
Ich sah auf dem Bildschirm und mir war klar: die fruchthöhle ist ja leer. Bei meiner ersten ssw sah man schon bei 5+ einen Dottersack, Embryo mit Herzschlag.
Das war hier nicht der Fall. Meine Symptome blieben auch aus, habe mich auch gewundert aber ich dachte: Gut, dann ist eben diese Schwangerschaft anders!
Ich sollte in 2 Wochen nocheinmal kommen und bis dahin sollte ich Progesteron spritzen und zus√§tzlich einf√ľhren. Die Gyn meinte bis dahin kann sich ja noch was entwickeln aber ehrlich, ich hatte da keine Hoffnung mehr. Bis daheim war die Blutung nur noch st√§rker, so stark dass ich vorsichtshalber eine Binde getragen habe. Die Kr√§mpfe wurden immer s√§rker so das ich aufs Klo musste. Bis sich die Fruchth√∂hlr von meiner Geb√§rmutter l√∂ste, das waren Schmerzen. Die Gyn meinte auch wenn sich bis dahin nichts tut dann soll ich zur Ausschabung.
Was ich sagen m√∂chte ist, ich w√ľrde nicht gleich ne Ausschabung machen lassen und meinem K√∂rper die Zeit geben die er braucht um das alles selbstst√§ndig rauszulassen.
Letzendlich bin ich stolz auf meinen K√∂rper, dass er das alles allein geschafft hat. Habe mir auch ne zeitlang vorw√ľrfe gemacht. Jetzt weiss ich, dass alles im Leben einen Grund hat. Wenn es keine intakte ssw ist, dann macht es der K√∂rper selbst.
Mittlerweile bin nochmal schwanger geworden (3 √úZ) und befinde mich heute bei 29+4.

Ich will dir auch keine Hoffnungen machen, aber ich w√ľrde mich auf das Schlimmste einstellen damit die Entt√§uschung hinterher nicht gro√ü ist. Ich w√ľnsche dir dennoch das sich alles zum positiven wendet und du eine gesunde schwangerschaft erleben darfst.

Alles Gute dir #klee

LG
Nida mit Prinzessin (2) und Babyboy inside 29+4. #herzlich

weitere Kommentare laden
5

Ich finde die Vorgehensweise etwas merkw√ľrdig hat die keiner der beide letzten Frauen√§rzte Blut abgenommen um den HCG Wert zu bestimmen ? Normalerweise macht man das bei solchen Unklarheiten man nimmt den Wert im Abstand von 2-3 Tagen ab und guckt ob er sich verdoppelt hat . Warst du zur Vertretung in einer anderen Praxis weil so wie ich es verstanden habe hat dein FA das erste Ultraschallbild gar nicht vorliegen gehabt ? Aber selbst wenn dein FA den ersten Ultraschall nicht selber gemacht hat k√∂nnte er das Bild doch von seiner Vertretung anfordern und mal dr√ľber gucken das er dir gleich eine √úberweisung zur Ausschabung ausstellen wollte ist auf alle F√§lle v√∂llig unsensible und zum jetzigen Zeitpunkt mit dieser Ungewissheit zu voreilig .

6

Ja genau mein Arzt hatte Urlaub und deshalb war ich bei dem anderen Arzt. Die haben mir an dem Tag Blut abgenommen und Urin aber haben sich diesbez√ľglich nie wieder gemeldet.. ich habe jetzt auch schon von anderen geh√∂rt das es √ľblich ist das man dann √∂fter hin muss um diese Werte zu kontrollieren. Aber das hat der Arzt anscheinend nicht so gesehen. Es ist alles sehr komisch. Ich hab halt auch leider von all dem nicht so viel Ahnung. Ich bin das erste mal Schwanger.. es ist alles kurios irgendwie.

Naja bis jetzt hab ich immer noch keine Blutungen bekommen und habe n√§chste Woche Donnerstag einen Termin im Krankenhaus. Dort wird sich alles nochmal genau angeschaut und dann entschieden was nun ist. Ich komme mir irgendwie so einsam und verlassen vor was das alles angeht. Aber Donnerstag werde ich final wissen was Sache ist und ich dem Arzt oder √Ąrztin dort sagen, das sie mir alles genau erkl√§ren sollen.