Heute besonders Traurig...

Ich muss heute mein Leid klagen. Bin besonders deprimiert heut, alles ist doof.

Ich bin heute an ES+11 und der Test ist schneeweiss.
Vor einem Jahr durfte ich einen positiven Test in den Händen halten, doch es endete in einem verhaltenen Abort, welcher in der SSW 12 entdeckt wurde (Entwicklung bei SSW 7+4 (1 Tag nach dem ersten Ultraschall) stehen geblieben).
Ich glaube, ich hatte gehofft, dass es nun - ein Jahr später - endlich geklappt hätte.
Im Oktober 22 hatten wir noch einen frühen Abgang, da war ich aber von Anfang an sehr zurückhalten, weil der Test sehr schwach war und kaum stärker wurde...

Mein Sohn wird bald 4, wir wollten eigentlich keine so grossen Altersabstand. Und mein Mann und ich haben beschlossen, wenns bis zum Sommer nicht klappt, dann lassen wir es sein.
Mich macht das traurig. Wieso darf ich das Glück nicht 2x erleben? Bei allen scheint es so einfach zu funktionieren. In meinem Umfeld hatte niemand eine Fehlgeburt (wir haben unsere offen kommuniziert). Bei allen hat es gleich beim 1 Zyklus oder innert kurzer Zeit geklappt. Jeder hat inzwischen 2-4 Kinder, nur wir versuchen es seit über 1 Jahr...

Sorry, ich weiss nicht, was ich mit dem Text erreichen will, aber ich musste es mir gerade von der Seele schreiben...

1

Huhu,

Ich kann dein Leid total nachvollziehen.
Wir haben zwar eine ganz andere Geschichte bislang erlebt und ich werde auf Grund eines Gen Defekts unseren Sohn nächste Woche still gebären, aber auch ich habe mir immer einen Unterschied von 2 1/2-3 Jahren gewünscht. Da wir definitiv nicht direkt weiter machen können (psychisch) und schon eine Zwangspause nach einer vollständigen Blasenmole im Sommer einlegen mussten, wird das nun auch nichts mehr. Es bricht mir ohnehin schon das Herz aber auch die Frage ob es mir einfach nicht zusteht ein 2. (gesundes) Kind zu bekommen und cor allem ein Geschwisterchen für unsere kleine. Es ist einfach so gemein, überall scheint es zu funktionieren und bei uns? Wir fragen uns auch womit wir das insgesamt verdient haben.
Ich weiß genau wie sich dieser Schmerz anfühlt 💔

2

#liebdrueck dicke Umarmung für dich. Ich hatte Gänsehaut, als ich deine Geschichte gelesen habe.
Ich kann verstehen, dass ihr danach eine Pause braucht.
Ist es denn ein vererbbarer Gendefekt oder einfach eine Mutation, die nicht hätte sein sollen?

Ich verstehe deine Gedanken so gut. man stellt dann alles in Frage. Wieso muss ich das erleben? was habe ich falsch gemacht? habe ich das glück nicht verdient...?
In solchen Momenten hilft es mir immer, meinen Sohn fest zu knuddeln. Er ist so ein Schatz. Aber ich würde ihn so gerne als grossen Bruder sehen!..

3

Vielen Dank 🤍🙏🏼
Gott sei Dank einfach „Pech“.. aber bei zwei so seltenen Sachen fragt man sich natürlich schon „was will das Universum uns damit sagen?“

Genau die Frage habe ich mir gestellt. Und ich schäme mich total dafür, aber es fällt mir SO schwer Kontakt mit schwangeren zu haben oder Eltern mit 2 Kindern zu sehen 😔. Dieses Gefühl würde ich gerne abstellen können. Es ist so gemein!

Ja genau das tun wir auch, sie ist der absolute Goldschatz und eine Frohnatur durch und durch. Und gleichzeitig kommen mir die Tränen, wenn ich sehe, wie sie den Bauch gucken will, weil sie weiß, dass da ihr Bruder drin ist, der aber zu den Sternen muss. Heute Morgen hat sie ihm einen Kuss gegeben von sich aus. 😢 ich würde so gerne sie als große Schwester sehen 😢

4

Guten Morgen, erstmal tut mir sehr leid .
Kann dich 100% verstehen.
Wir haben auch ein Sohn 4 Jahre alt .
Hat leider 2 mal geklappt aber es war Fehlgeburt 5-6 ssw .
Als wir die Hoffnung irgendwie aufgeben haben und nicht mehr dran gedacht haben dann bin ich schwanger geworden sogar mit Zwillinge haben uns rieseg gefreut.
Aber leider 18.ssw war kein Herzschlag mehr .Es sind 4 Monaten vergangen.
Ich habe so große Angst.
Sind noch 4 Tage bis zu Periode weiß nicht ob ich testen soll oder nicht .bin so entäuscht von mein Körper.
Irgendwie will ich schwanger sein irgendwie sage vielleicht doch nicht .

5

Tut mir sehr leid was du/ihr gerade erleben müsst!
Aber ich möchte dir/euch etwas Mut mitgeben. In welchem Intervall man sich ein Geschwisterchen wünscht ist natürlich total individuell, aber lasst euch gesagt sein dass der Charakter jedes Kindes total unterschiedlich ist und die Vorstellung dass ein nahes Alter mehr Bindung zwischen den Kindern bedeutet wirklich von vorgestern ist. Ich und auch mein Partner haben 10 Jahre ältere Geschwister und führen eine sehr gute Beziehung zu diesen.
Ein perfektes Ideal gibt es nicht. Wenn es also bis Sommer nicht klappt und ihr trotzdem weiter einen unerfüllten Kinderwunsch habt, lasst euch nicht vom Altersabstand aufhalten, auch wenn ihr das mal anders geplant habt. Häufig kommt es anders als man denkt. Und jedes Familienmodell hat seine Vor- und Nachteile, trotzdem sind sie alle wunderschön!

Alles Liebe!

6

Hi,
das kann ich so nur unterschreiben. Meine Mäuse haben 5 Jahre Altersabstand und es ist absolut traumhaft.
Meine Große liebt ihren kleinen Bruder abgöttisch. Sie lässt alles stehen und liegen für ihn. Spielt mit ihm, möchte ihn wickeln und füttern, beschützt ihn vor allem und jedem.
Mach deinen Kinderwunsch nicht von einem Altersabstand abhängig.
Wenn ihr ein Kind wollt, dann wollt ihr ein Kind und nicht nur einen Spielgefährten für das ältere Kind

7

So wie in deiner Überschrift ging es mir gestern. Ich hatte eine Fehlgeburt in der 8. SSW. Eigentlich relativ gut verarbeitet, da es auch ohne Komplikationen o.ä. verlief und wir (wenn HCG genug gesunken) direkt wieder versuchen dürfen.
Gestern sagte mir dann eine Freundin, dass sie schwanger ist. Eine Woche weiter als ich heute wäre. Ich hab mich auf der einen Seite echt gefreut und auf der anderen gedacht: Warum ich denn nicht? 😪