Als zuchthengst abgestempelt oder Normal ?

    • (1) 06.10.17 - 15:35

      Guten Tag in die Runde,

      Da Dies mein erster Beitrag ist hoffe ich das ich hier richtig bin.

      zum Thema:

      Meine Frau (27) und ich (25) haben immer weniger zeit für #sex, bzw. ich suchte in der Vergangenheit immer häufiger vergebens nach Zuneigung. Da wir 2 Kinder haben (2 und 5) ist es auch schwer es mal zwischenrein zu schieben da man immer die wuselnden Kinder zwischen den Füßen hat und wir keine Möglichkeit haben die zwei mal an Oma oder Opa abzugeben.
      Daher kahm es Häufiger vor das wir mal 6-8 Wochen keinen Sex hatten weil immer was nicht gepasst hat oder sie hat keine Lust wenn ich will ( was eigentlich zu jeder Tageszeit der fall ist ;-) ) ihr kennt das ja.

      Vor ca. 3 Monaten haben wir entschieden das wir unseren zwei Mädels noch ein Geschwisterchen schenken wollen. Nicht von jetzt auf gleich aber wenn es passiert dann passiert es ... wir sind vorbereitet wenn es klappt.

      Nun fällt mir aber vermehrt auf das diese pausen die wir bis dato hatten einen festen Rhythmus annehmen. Drei Wochen geht NIX und dann 4 Tage am stück 2 mal wenn es geht. Ich habe Sie auch darauf angesprochen ob sie es nun erzwingen will oder was sie Damit bezweckt, worauf ich nur die Antwort erhalten habe " Ich hatte halt mal Lust ". Ich fühle mich halt Irgendwie verarscht, da das nun seit 3 Monaten genau der gleiche Trott ist 3 Wochen 0 Interesse und dann Vollgas bis zum erbrechen.

      Wie soll ich mich eurer Meinung nach verhalten. Komme mir irgendwie benutzt vor, auch wenn ich das Kind will aber dann wieder eine 9 Monate Pause oder mehr biss Sie mal wieder Lust hat ist halt nicht mein Ziel. Es ist als ob Sie es schnell rum bringen möchte das das elendige "gefi**e" ein ende hat.

      Danke fürs Lesen und für die Antworten.

      PS: Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten. #winke

      • Hallo,

        es klingt, als würde eure Beziehungsebene doch eher schlecht laufen. Gespräche scheinen auch nicht wirklich auf Augenhöhe stattzufinden.

        Es ist ja schön und gut, dass Ihr Kinder wollt, aber was lebt Ihr euren Kindern denn vor, wenn Zärtlichkeiten und respektvolle Gespräche fehlen?

        Bevor Ihr also an eurer dritten Zerreißprobe für eure Beziehung arbeitet, wäre es vielleicht sinnvoll, eine wirkliche Beziehungsebene, die euch beiden gefällt und in der Ihr euch Zeit für einander einräumt, herzustellen. Notfalls mit therapeutischer Hilfe. Kostet meistens Geld und Zeit, ja. Aber das kostet ein Kind ja auch und im Normalfall mehr und viel länger.

        Ich würde mich also nicht darauf einlassen, nur noch zum "Kinder machen" Sex zu haben und ansonsten in einer eher unglücklichen Partnerschaft zu verharren. Meine Prioritäten liegen da etwas anders.

        LG

        (3) 07.10.17 - 04:05

        Ich habe es auch so erlebt, dass in dem Moment, als meine Frau ein Kind wollte, quasi ein Schalter umgelegt wurde und sie alles darauf hin angelegt hat und wusste auch nicht recht, was mit mir geschieht.

        Ich würde mir an Deiner Stelle die wahren Worte von sinnesfrei sehr zu Herzen nehmen. Der Stress nimmt mit Kind 3 eher überproportional zu und das Beziehungsleben wird kaum besser...

        Hallo :)

        Vlt tut hier auch mal die Meinung einer Frau gut^^
        Also ich finde Das, was sinnesfrei geschrieben hat sagt alles aus.. wie wird es denn wenn ein 3tes Kind unterwegs ist bzw auf der welt... dann habt ihr überhaupt keine Zweisamkeit mehr.. Kinder sind was tolles... aber keinen Kind ist geholfen, wenn die Eltern sich irgendwann trennen, weil sie sich auseinandergelebt haben...


        Sorry.. hab hier in dem Forum nach was bestimmtes gesucht und dachte ich antworte mal ;)

      • Möglicherweise hat sie mehr Lust bei dem gedanken, dass ein baby entstehen kann. Das müsstet ihr mal mit einander ohne Vorwürfe klären.

        Möglicherweise hat es aber auch rein körperliche Gründe. Hat sie bisher die Pille genommen und nun abgesetzt? Dann hat sie wieder einen Einsprung und ja, manche Frauen verspüren einfach zu den fruchtbaren Tagen mehr Lust.

        Also für mich klingt das auch alles sehr verdächtig. Ich würde mir das mit dem 3. Kind ganz genau überlegen. Wie schon gesagt, habt ihr hinterher noch weniger Zeit füreinander. Sprich ehrlich mit ihr. Sag ihr, daß es dir so wie es ist einfach zuwenig körperlichkeit ist. Ansonsten kann man m.e. die Uhr danach stellen, wann du dir ein anderes "Ventil" suchen wirst...

      • Habt ihr vorher hormonell verhütet? Dann könnte das mit der Lust tatsächlich sein. Ich kenne nicht wenige Frauen, die um die Eisprungzeit erheblich gesteigerte Lust haben. Wenn sie vorher keinen normalen Zyklus zwecks Hormonen hatte, könnte diese Änderung daran liegen. Aber die Beschreibung eurer Beziehung klingt trotzdem ein bisschen so als könnte erst einmal an der Beziehung arbeiten sinnvoller sein als Kind Nr. 3 in den Ofen zu schieben.

        klingt für mich auch verdächtig nach Kindermachensex.

        Um den Eisprung rum dann mit vollem Einsatz und sonst keine Lust?

        Kann zwar sein aber ich halte es für unwahrscheinlich.

        Klärt erstmal eure beziehungsebene bevor ihr über ein 3. Kind redet, es wird nämlich sicher nicht einfacher mit noch einem ...

        Und meinem Lebensentwurf würde es auch nicht entsprechen keinen Sex mehr, dafür 3 Kinder zu haben...

        Bringt erstmal euer Leben mit 2 Kindern auf die Reihe, dann könnt ihr weitersehen.

        LG
        Ano

        Hallo,

        Es sieht ganz stark danach aus, dass deine Frau ihre Aufmerksamkeit in euerer Beziehung hauptsächlich auf die Kinder legt. Du bist nur Mittel zum Zweck. Sorry wenn ich das so schreibe, aber es ist leider Tatsache.

        Ich glaube sie ist schon froh nicht allein zu sein, aber ihr Glück zieht sie aus den Kindern. Sonst würde sie von allein mal auf dich zu kommen, ohne Hintergedanken. Auch Eltern brauchen Zuneigung und Nähe. Die erkenne ich bei euch kaum.

        Ich würde auch vorschlagen, bevor da noch ein kleines Wusel auf die Welt kommt, erst mal die vorhandene Situation zu verbessern oder ändern. Das wirkt nicht nach glücklicher harmonischer Familie.

        LG Schuggi

        (10) 14.10.17 - 11:35

        Ich antworte auch mal als Frau, die egal ob jahrelang mit Pille oder auch seit 2 Jahren wieder ohne Pille oft und gern Sex mit ihrem Partner hat. Ich bin in einem Forum unterwegs in dem es um natürliche Familieplanung geht und ich kann Dir bestätigen, dass es reiner Kinderwunsch–Sex ist. Was ich da regelmäßig lese da tun mir im Prinzip 50% der Männer, die in einer Beziehung leben leid... Es ist bei vielen sowas wie Standard den Liebsten 3 Wochen im Monat zu ignorieren um dann zu den fruchtbaren Tagen plötzlich sehr nett zu ihm zu sein. Da wird über Trennung nachgedacht, weil er nicht so sehr hinter dem KiWu steht wie sie aber sobald sie dann schwanger ist, will sie ihn sogar heiraten. Mir kommt da regelmäßig die Galle hoch. Wobei es da natürlich klar solche und solche gibt aber wie bei allem sind die negativen Beispiele prägender als die positiven ;-)
        Also ich würde auch erst mal ein ernstes Wörtchen mit Deiner Frau reden, dass Du keinen Bock hast nur während der KiWu–Zeit Zuneigung zu bekommen. Natürlich kann und hat man mit 2 kleinen Kindern nicht mehr so viel Zeit zu zweit wie allein als Paar aber „wo ein Wille da ein Gebüsch“. Gehen eure Kinder in die Betreuung? Prima, dann nehmt euch mal einen Tag frei und macht nen Vormittag lang was als Paar. Da kommt dann hoffentlich auch die entsprechende Stimmung auf #verliebt Ihr seid schließlich nicht nur Elten sondern auch Paar auch wenn das m.M. nach viele Paare vergessen was ich sehr schade finde.
        Ich wünsche Dir viel Glück #klee
        PS: Ansonsten leg halt selbst (heimlich) Hand an, wenn du merkst sie kommt wieder an. Dann ist die „Waffe“ wenigstens nicht voll geladen #schwimmer und Du hast u.U. noch ein bisschen länger was von ihrer Tatik und kriegst wenigstens Sex :-p

        (11) 17.10.17 - 09:28

        Wenn du dich benutzt fühlst mach es doch nicht mit!
        Klingt wirklich nach zyklusabhängigem Sex, da bist du ja ein cleveres Kerlchen.
        An deiner Stelle machte ich eine klare Ansage.
        Wenn ihr beide ein Kind wollt muss ein Kompromiss her. Da ihr ja noch sehr jung seid kann dies auch noch ein Weilchen dauern.

        Alles Gute
        Felix ( mit einer Tasche voll Rechtschreibfehlern 😉 )

Top Diskussionen anzeigen