Sorgerecht

    • (1) 26.11.17 - 20:23

      Hallo, ich habe vom Amtsgericht einen Beschluss erhalten wo mir die geteilte Sorge für meine Kinder zugesprochen.
      Die Mutter hat aber Beschwerde dagegen eingelegt .

      Meine Frage nun :
      Gilt der Beschluss ab sofort ?
      Wie bekomme ich mit ob der Beschwerde statt gegeben wurde ?
      Wenn der Beschwerde statt gegeben wird ist es dann mit dem Beschluss hinfällig oder wird dann ein neues Verfahren geben oder wie läuft das ?

      Bitte um hilfreiche Hilfe und Informationen!

      • Hallo,

        der Beschluss hat erst nach Ablauf der Beschwerdefrist Rechtskraft, derzeit also nicht, da ja Beschwerde eingelegt wurde.

        Soweit der Beschwerde stattgegeben wird (und auch falls nicht) solltest Du bzw. Dein Anwalt hierüber vom Gericht informiert werden.

        Je nach Entscheidung des Gerichts kann dann die jeweilige Partei das Verfahren vor der nächsthöheren Instanz fortsetzen.

        Zu den genauen Verfahrensabläufen solltest Du aber Deinen RA befragen, ich bin mit den vielen "wenn" und "aber" auch überfragt.

        LG

        • Die nächsthöhere Instanz prüft schon die Beschwerde.

          Es kann auch nur die Beschwerdeführende Partei wieder vor Gericht ziehen, wenn die Beschwerde zulässig ist.

          Ansonsten wird das Urteil bestätigt.

          • Hallo,

            da sich die Beschwerde in vorliegendem Fall offenbar gegen die Endentscheidung des FamG richtet gebe ich Dir recht (ansonsten könnte das FamG der Beschwerde ja selbst "abhelfen")

            das mit dem "wieder vor Gericht ziehen" - die "beschwerende" Partei tut dies ja bereits durch einlegen der Beschwerde - ne nach Entscheidung des Beschwerdegerichts bleibt aber der weitere Rechtsweg beiden Parteien offen, da auch gegen die Entscheidung des Beschwerdegerichts i.d.R. weitere Rechtsmittel zulässig sind.

            LG

Top Diskussionen anzeigen