Sex nach Kaiserschnitt

    • (1) 27.07.18 - 09:47

      Hallo,

      Wir sind vor 8 Wochen nochmal Eltern geworden und unser Sohn kam 5wochen per notkaiserschnitt zur Welt... ihm geht es super er entwickelt sich so wie man sich es erhoffte... Meine Frau hat seelisch mit dem Kaiserschnitt zu kämpfen( taubheitsgefühl, Unwohlsein, Bauch gehört nicht zu ihr usw.) dazu kommt das sie abstillen musste da die Muttermilch nicht reichte um unsern Zwerg ausreichend zu ernähren... jetzt zur eigentlichen Frage... Sex... ich würde gerne wieder mit meiner Frau schlafen nur sie blockt immer wieder ab egal wie feinfühlig ich bin... vor der Schwangerschaft und auch während ein super sexleben... nur jetzt ist sind mehrere Wochen vergangen und es tut bei mir schon weh... ich will ihr die Zeit ja geben nur ist es schwer für mich das auszuhalten und wie kann ich es ihr angenehmer machen damit sie wieder Lust bekommt... hab schon viel versucht( Massage, Streicheln, kuscheln usw.) habt ihr eine Idee oder Erfahrungen... Danke für eure Hilfe

      • Sie hatte vor 8 Wochen einen Kaiserschnitt ist noch im Wochenbett hat vielleicht noch Schmerzen. Gib ihr Mal noch ein bisschen Zeit das alles zu verkraften.

        Hallo!

        Hast du keine Hände?

        Sorry, aber es ist noch sehr früh. Während dem Wochenfluss darf sie gar keinen Sex haben, und auch für die Verletzungen in der Gebärmutter ist es besser, noch zu warten. Es geht ihr nicht gut, mit der ganzen Situation, dem Gefühl im Bauch, den Stillproblemen, und du bedrängst sie schon seit einiger Zeit rücksichtslos.

        Lass sie jetzt Mal 4 Wochen komplett in Ruhe, kümmer dich viel uns Baby, aber kein Gefummel, keine Fragen, kein Druck. Dafür ein Rückbildungskurs und Zeit für sie alleine.

        "nur jetzt ist sind mehrere Wochen vergangen und es tut bei mir schon weh..."

        #kratz Ganz ehrlich, nutz deine Hände!

        Ich glaube deiner Frau tut es gerade mehr weh, als dir und damit meine ich nicht die körperlichen Schmerzen, die es nach einem KS mit sich zieht.

      • Lass ihre Zeit - mach 5 gegen Willy oder geh in den Puff. Das wird doch nicht das Problem sein!

        Sei froh und glücklich, dass Du Deinen Sohn sehe und halten darfst!!!!!!!!!!

        Deine Frau hat sicherlich andere Probleme!

        Mit dem Sex wird es sicherlich erst wieder toll, wenn Deine Frau sich wieder wohl fühlt - unterstütze sie dabei - sie dazu zu drängen, ist nicht der richtige Weg...

      Ich kann dazu sagen das ich 1x spontan entbunden habe und 1x per Kaiserschnitt.

      Nach der spontanen Geburt fühlt ich mich schnell wieder besser als nach dem Kaiserschnitt.

      Du darfst den Kaiserschnitt nicht unterschätzen. Immerhin wurde 2x in deine Frau geschnitten. 1x in den Bauch und 1x in die Gebärmutter. Bis das halbwegs verheilt ist dauert es gefühlt ewig.

      Zudem sagt man das der wochenfluss 8 Wochen dauert und in der Zeit möchte keine Frau Sex. Ok, Ausnahmen soll es da geben.

      Aber der ganze Körper fühlt sich fremd an. Sie hatte euren Sohn Monate lang im Bauch und nun muss sie für ihn sorgen und vermisst das Gefühl des schwanger sein. Das ist normal. Und mit Schmerzen von einem Kaiserschnitt ist Sex nicht zu vereinbaren. Und das dauert unterschiedlich lange bis es besser wird.

      An das taube Gefühl an der Narbe gewöhnt man sich auch sehr schwer. Selbst heute 6 Jahre später stört es mich noch manchmal.

      Zudem macht der Körper deiner Frau einiges durch. Einige Frauen brauchen Monate um ihren Körper wieder zu entdecken geschweige denn so zu akzeptieren wie er ist.

      Für euch männer ist das zwar nicht nach zu fühlen, aber vllt kannst du versuchen mehr Verständnis aufzubringen. Gib ihr Zeit.

      Wenn du sie drängst kann es nach hinten los geht.

      In erster Linie ist sie gerade Mama. An zweiter Stelle deine Frau.

      Denke da ist jede Frau gleich.

      (11) 13.09.18 - 13:04

      Egal, ob Kaiserschnitt oder spontan: Sex gibt es dann, wenn die Frau sich wieder bereit fühlt!
      Enorme Leistung eine Schwangerschaft, eine Geburt (, egal wie), das Mutterdasein. Körper Veränderungen, Schmerzen, Hormonchaos, Schlafentzug, Sorgen usw.

      Da wirst du als Mann es hoffentlich schaffen, mal einige Wochen oder Monate keinen Sex zu haben oder? Ich weiß, da wird viel von Männern abverlangt 🙄

      Mein Mann musste nach der letzten Geburt sechs Monate warten, weil unten genäht wurde und ich einfach wahnsinnige Angst vor den Schmerzen hatte, Lust war eh erstmal weg, weil ich mich auf das Baby konzentriert habe.
      Nimm deine Hände oder so eine"Taschenmuschi", du wirst es überleben.
      Und gib deiner Frau Zeit. Die Arme.

      • „Tolle“ Antwort! Wir haben 4 Kinder - meine Frau hat aber nie aufgehört, FRAU zu sein „Nur“ Mutter wollte sie nie sein.
        Die Sehsucht nach körperlicher Nähe (das heißt nicht „nur“ Sex) sollte doch nicht mit einem Kind begraben werden. Diese Nähe ist doch neben der seelischen DER Kid für eine funktionierende Beziehung.

        UND: ich weiß ja nicht, was für Männer ihr habt - bei uns ist bis auf das Stillen (können Männer nunmal nicht) alles immer Arbeitsteilung. Zu einer Familie gehört der Mann auch dazu - mit allen Pflichten und Rechten.

        • Stillen können Männer nicht

          Männer müssen aber auch nicht gebären
          Die Verletzungen nicht spüren
          Ihren Körper nicht ruinieren
          Ihren Körper nicht teilen
          Die Hormone nicht ertragen

          Ein Mann poppt mit dem Schwanz und pinkelt.
          Eine Frau drückt aber einen ganzen Menschen durch ihre Vagina. Dass da plötzlich eine andere Sichtweise drauf liegt ist klar.
          Die ersten Wochen zählen Mutter und Kind. Der Vater kann eine riesige Unterstützung sein. Aber sekn Körper muss sich einfach nicht erholen .

Top Diskussionen anzeigen