Wohngeld bei Arbeitslosigkeit

    • (1) 10.02.19 - 20:46

      Hallo zusammen,
      ich habe mal eine Frage. Momentan geht in unserer Firma das Gerücht um dass es betriebsbedingte Kündigungen geben könnte.
      Ich bin Unterhaltszahler für 2 Söhne und habe eine Wohnung die für mich alleine eigentlich "zu groß" ist, mir es aber immer wichtig war für meine Söhne ein eigenes Zimmer zu haben. Aktuell zahle ich circa 510€ warm und habe halt meinen Selbstbehalt von 1080€. Bei Arbeitslosigkeit sinkt das ganze ja auf glaub ich 980€. Wie siehts dann aus mit der Wohnung? Ich muss ja irgendwie auch noch essen können usw. Dadurch das die Jungs ja nur alle 1-2 Wochen bei mir sind werden sie ja nicht als ständige Bewohner geführt. Kann das Amt mich dazu zwingen umzuziehen oder gibt es da irgendwie Kulanzregelungen für regelmäßige Besuche der Kinder?

      Bin da über jede Hilfe dankbar.

      • Hallo

        Dein Selbstbehalt liegt dann bei 880 Euro,
        Wie groß ist denn die Wohnung? 510 Euro ist das inkl aller Nk?
        Ich finde sie jetzt nicht unbedingt zu teuer.
        Allerdings schreibt das Ja nicht unbedingt ein eigenes Zimmer für die Kids vor.
        Es gibt im Netz Rechner für Wohngeld, gib dort mal deine Daten ein.
        LG

        • Es sind 67qm. 510€ mit NK/Gas. Strom und Warmwasser geht extra. Alleine hat man glaub ich Anspruch auf Wohngeld nur für 50qm und die Miete ergibt sich ja aus dem regionalen Mietspiegel. Nach dem Wohngeldrechner werde ich mal schauen. Danke dir.

      (4) 17.02.19 - 18:45

      Hallo
      Schau doch einfach mal nach einem neuen Arbeitsplatz ausschau

Top Diskussionen anzeigen