Unterhaltszahlung aussetzen

    • (1) 18.09.19 - 11:23

      Hallo.

      Ich habe meinen Sohn seit Mitte September bis voraussichtlich Ende November bei mir.

      Muss ich der KM weiterhin den Kindesunterhalt zahlen?

      LG

          • Was du DENKST ist eigentlich nicht von Belang.
            Der Link ist wohl aussagekräftig genug. Eine Kürzung ist je nach Umstand (schon der Grund ist hier wichtig) möglich - eine Streichung definitiv nicht.
            Und Unterhalt von der Mutter erhalten...definitiv nicht.

            Wenn ich bedenke, dass ich für mein Haus monatlich 3000€ an Zinsen und Tilgung zahle (für die Kinder behindertengerecht gebaut), ist deine Aussage mit dem Kindergeld wohl ein schlechter Scherz. Dazu kommen noch Kosten wie Schulgeld (ok, das haben vielleicht nich Alle), Betreuung (Kindergarten, Hort), Freizeitaktivitäten,... - das sind reine Kosten die das Kind verursacht, die du vom Kindergeld bezahlen willst.

            Will Papa sein Kind zu seinen Eltern ins Ausland mitnehmen und dort mal Urlaub machen für längere Zeit - Mama erlaubt es, warum soll der Unterhalt gekürzt werden? Der Vater wollte das.
            Etwas anderes ist es, wenn die Mutter krank ist und die Betreuung nicht sicherstellen kann. Wenn der Papa dann netterweise einspringt, darf er kürzen.

            • Und Unterhalt von der Mutter erhalten...definitiv nicht.

              Auch das kommt schon stark auf die Umstände an. Wie viel verdient sie? Wie viel vermehrte Kosten trägt sie trotz der Betreuungspause?

      Hallo!

      Bei der kurzen Zeit: JA.
      Man kann beim UH-Recht davon ausgehen das alles bis 6 Monate dauer "vorübergehend" ist und keine Auswirkungen auf die UH-Zahlungen hat.
      Unsere Gerichte sind da sehr großzügig.

Top Diskussionen anzeigen