Bin am Ende, Frau schwanger, bin allein und verzweifelt

Hallo zusammen,...nachdem ich alles mögliche gelesen habe und versucht habe einen Weg für mi h zu finden, was nicht so einfach ist, schreibe ich jetzt Mal hier ...

Also Mal kurz zur Geschichte. Ich habe meine Freundin am 02.01 kennen gelernt als ich in der sucht Klinik war bin 38 und seit dem trocken... Bin nach der Klinik am 29.03 direkt zu ihr gezogen weil alles wunderbar war und wir uns sicher waren.und in der Zeit des Aufenthaltes hat sie mich jedes wochenende besucht.auch mit den Kids wunderbar.wir hatten den besten sex haben über alles geredet.und sie stand mir nah.... Sie hat aus der letzten Ehe schon 2 Kinder die sind 3+5 also erfahrene Mutter und ich einen Sohn der ist 10.soweit erstmal...jetzt hat sie am Anfang Mai erfahren daß sie in der 4ten Woche sei...und seit dem ich hier bin,...geht es nur um die Kinder ihre Arbeit, usw... Ich mache den Einkauf den Haushalt, die Wäsche, Süßigkeiten und Eis auf Vorrat für den Hunger. und für sie ist es irgendwie normal....klar sie ist müde bin der Schwangerschaft, aber kein ich liebe dich mehr, keinen Sex seit 2 monaten, keine Nähe nichts...
Ich wollte mich mit ihr aussprachen und reden habe Briefe geschrieben, bis spät nachts WhatsApp um das an zu sprechen, aber keine Chance, immer ist sie müde, wäre meine Schuld, oder ich soll sie nicht nerven damit. Ich habe gesagt ich fühle mich nicht mehr geliebt,... Weil alles einfach wie weg ist.... Ich habe ihr gesagt das ich durch meine Suchterkrankung und mein ADHS auch schon ein Paket zu tragen habe und mich manchmal überfordert fühle und oft kurz davor wieder rückfällig zu Werden...
Ich sage ihr das alles offen und ehrlich wie ich mich innerlich fühle was ich denke was mir Sorgen macht, aber auch was mich freut.ich sorge mich auch um ihre Kinder.... Aber es kommt nichts.immer nur bin müde, oder ist bla bla.ist nur in meinem Kopf so..fur sie ist alles gut......ich fühle mich einfach alleine gelassen....ich versuche alles was ich so gelesen habe,... Aber Nichts,... Dazu kommt noch meine Eifersucht (unbegründet?) Sie schreibt mit allen möglichen Leuten auch Männer,sind nur freunde immer das Handy in der Hand. aber kein bisschen auf mich zu kommen, ist das Normal???
Muss dazu sagen das ich gebrannt Markt bin, da 3 von 4 Frauen mit denen ich bisher zusammen war fremdgegangen sind....
Über antworten würde ich mich freuen.

1

Ich würde sagen, warte mal ab. Die Hormone spielen in der Schwangerschaft verrückt, vor allem am Anfang. Viele Frauen mögen ihre Partner in der Zeit plötzlich nicht mehr, das kommt dann wieder. Vielleicht geht es ihr auch einfach mies (Schmerzen, Übelkeit, Sorgen?) und sie hat keinen Nerv sich auch um Deine Probleme zu kümmern.
Wenn Du sie wirklich liebst dann gib ihr ein bisschen Zeit, wenn Du mit dem Verhalten gar nicht klar kommst dann rede nochmal mit ihr und trenn trenn Dich lieber bevor Du deswegen wieder einen Rückfall bekommst. Vielleicht tut euch ja auch ein bisschen Abstand gut für die nächsten Monate?

3

Ja ihr habt bestimmt schon Recht,... Nur kommen manchmal unfaire Sachen raus die sie nicht einsieht das es gemein war....
Kann man alles auf die Hormone schieben? Vorgestern hatten wir Mal Sex heute werde ich wieder an gemault..aus dem Nichts obwohl wir gemeinsam gemütlich gefrühstückt haben usw... Es ist zum verzweifeln...

8

Ich kenne euch ja nicht und kann das schlecht beurteilen.
Kann dir nur von mir erzählen - die Hormone haben mich wirklich zu einem anderen Menschen gemacht. Ich hatte plötzlich überhaupt keine romantischen Gefühle mehr für meinen Partner, das war einfach alles weg. Habe sogar zweimal die Beziehung beenden wollen, das hat er - zum Glück - einfach nicht akzeptiert. Anfang 4.Monat war dann alles wieder wie vorher, ich liebe ihn wieder. Einfach so, kein Grund. Wenn du wüsstest, was Hormone mit einem Menschen anstellen ;-)

Mir ging es außerdem auch wirklich(!) mies, dauerübel, müde, Schmerzen… ich bin froh, dass ich noch keine Kinder zu Hause habe, hätte mich definitiv auch um nichts und niemanden kümmern können. Wenn man mit den Nerven und körperlich eh schon am Ende ist, ist es doch schwierig sich auch um die Probleme seines Partners zu kümmern, vor allem wenn das mit der Schwangerschaft oder Beziehung zu tun hat, da wünscht man sich einfach Unterstützung und keine Sorgen und Vorwürfe vom Partner. Es ist doch schwierig.

Respekt sollte natürlich trotzdem immer da sein. Und jeder hat seine eigene Grenze, wann es für dich zu viel wird musst du selber entscheiden.

2

Ich verstehe dich aber du solltest dich auch Mal in die Lage deiner Frau versetzen... wahrscheinlich hat sie auch Zukunftsängste und ist erstmal überfordert mit der Situation... man kann nichts dafür und die Hormone spielen verrückt... ich zB hatte zu Beginn kurzzeitig eine Depression, obwohl ich mich total auf unser Kind freue... Das letzte was Sie jetzt gebrauchen könnte ist ein werdender Vater der ihr sagt er hätte Angst rückfällig zu werden und Sie und ihre Schwangerschaft als Grund dafür nimmt... Zeig ihr lieber wie sehr du dich auf euer gemeinsames Kind freust und beweise ihr dass du ein super Vater wirst...

LG und Alles gute für euch

4

Rasantes Tempo.
Ihr kanntet euch nicht richtig und seid sofort zusammengezogen. Kurz darauf ist sie schwanger.
Sie hat dich jedes We in der Therapie besucht.
Du kennst sie also nur als Wochenendfrau.
Nun siehst du ihren Alltag. Logisch, dass sich alles um die Kinder dreht, wenn sie noch so klein sind.
Geht sie auch arbeiten?
Wenn ja, ist es noch logischer, dass es für sie stressig ist.
Du machst den Haushalt. Völlig normal, wenn der andere arbeiten ist. Du möchtest mehr Anerkennung. Gibst du ihr diese Anerkennung auch?

Wir arbeiten beide. Haben 2 Kinder zu versorgen. Unsere Tage sind ziemlich getaktet und oft geben mein Mann und ich uns nur die Klinke in die Hand.
Da sind wir abends einfach froh, wenn der Tag rum ist und wir Ruhe haben.
Oft auch ist jeder nur für sich.
Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass Eifersucht bei uns ein Thema wäre, würde das zusätzlich stressen und ich hätte keinen Bock darauf mich zu rechtfertigen.
Deine Partnerin kann nichts dafür, dass du betrogen wurdest,also lass sie das nicht ausbaden. Das ist schon ein ziemlicher Stein in einer Beziehung.
Du klingst insgesamt sehr emotional und hast mehr Redebedarf als sie.
Wenn es nun immer um dieselben Themen geht, hätte ich auch keine Lust mehr alles wieder von vorne durchzukauen.
Liegt es vielleicht daran, dass sie deshalb genervt ist?

5

@ abnehmerin
Ja ich gebe ihr Anerkennung, das ich stolz bin wie sie das alles schafft . Und sie sie sich nicht Überfordern soll. Schreibe ihr kleine Briefe für die Brotbox. Mit lieben Zeilen usw...

Eifersucht kann sein das es an meinem Selbstwert liegt oder so... Aber komisch finde ich es schon wenn sie mit " Freunden " schreibt die letztes Jahr noch was von ihr wollten und umgekehrt . Auch wenn es für sie nicht gepasst hat... Die sagt halt geht mich nichts an... Das ist ihre Freiheit..ihr Exmann hat sie halt ständig kontrolliert und unter Druck gesetzt runter gemacht...usw... Das es natürlich auch nicht spurlos an ihr vorbei geht ist auch klar...

Aber wenn ich mit ihr über das alles reden will wie es ihr geht, was ihr Sorgen macht und durch den Kopf geht heißt es immer alles Okay... Wie soll ich da noch auf sie zu gehen wenn man nicht über normale Sachen reden kann..ich suche halt nur nach dem Grund ....

Wegen den selben Themen kann sein,.. 🙈
Aber ob das alles an den Hormonen liegt?

6

Also mir würdest du mit deinen ganzen Forderungen, immer wieder über das Gleiche zu reden und endlich eine Grund finden zu wollen -zudem noch das Eifersuchtsthema- ziemlich auf die Nerven gehen.

Ich kann dir gern von mir berichten.
Am Anfang der Schwangerschaft war ich sehr, sehr erschöpft und müde, mir war ständig unwohl und alles was ich wollte war meine Ruhe. Alles strengte mich an und war mir zu viel. Ich schaffte es gerade meinen Haushalt zu erledigen, mich auf Arbeit zu schleppen und meine Kinder zu versorgen. Hinzu kamen Ängste wie: wie soll ich das mit drei Kindern schaffen? Wird alles gut werden? Wird es eine Fehlgeburt? Ist das Kind gesund? Etc.
Ich wollte weder angefasste werden (alles schmerzte) noch reden. Ich wollte die Zeit einfach nur überstehen.
Dann kommt der Partner der ständig reden will, oder Nähe sucht, die ich einfach gerade nicht geben kann. Er fühlt sich zurückgewiesen und besteht darauf. Er macht Vorwürfe, warum jetzt alles anders ist. Ich erkläre wie es mir geht und dass ich das gerade nicht kann. Er besteht darauf, ich werde sauer. Ich erkläre, dass mich das ewige immer um das Gleiche reden anstrengt. Er macht trotzdem weiter.
Ende vom Lied, ich ziehe mich zurück, um die Energie tanken zu können, die ich brauche, um am Morgen aufstehen zu können, zur Arbeit zu gehen, den Haushalt zu machen und die Kinder zu betreuen.

Hör auf, deiner Frau zusätzlich Energie zu rauben und wie ein weiteres Kind um Aufmerksamkeit zu buhlen. So machst du es nicht besser, eher schlimmer. Mit jedem weiteren Drängen deinerseits, macht deine Frau einen weiteren Schritt zurück.
Du bist gerade nicht der Mittelpunkt der Erde. Gib deiner Frau Raum und unterstütze sie, mehr kannst du gerade nicht machen. Sie braucht jetzt einen Anker, einen erwachsenen Mann, der ihr zeigt, dass er sie versteht und trotzdem da ist.

Sonst wird es leider so enden wie bei mir. Er konnte für die erste Zeit sein Ego nicht hinten anstellen und drängte immer weiter, das war mir zu viel und ich brauchte letztendlich ein paar Tage Abstand von ihm. Das war seine Begründung sich zu trennen, denn ich hätte in seinen Augen die starke Frau sein müssen, sie sich um ihn und seine Gefühlswelt kümmert (wohlgemerkt, ich konnte mich noch nicht mal um mich kümmern). Nun reden wir kein Wort mehr miteinander, weil ich jede Auseinandersetzung mit ihm als Anstrengend empfinde.

7

Ja da ist was dran,... Ich werde ja ab morgen zur Beratung gehen, da ich ja wie oben beschrieben eine sucht Problematik habe, dazu noch ADHS aber trocken bin, und alles aufgestaute raus kommt , Kindheit, Emotionen, Trauer wut. wo sie natürlich nichts für kann... Ich versuche ja das alles unter einen Hut zu bekommen,...
Sie muss nicht stark sein,...auch wenn sie es sonst immer ist,.. jetzt ist sie halt schwanger und alles... Kinder Arbeit usw.... Ich werde es Versuchen... 😶

9

Erst einmal finde ich es ganz ganz toll dass du offen versuchst mit ihr zu reden! Da kann sich mancher Mann mal was von abschneiden! Vorallem kann das nicht jeder Mann also klasse klasse klasse!!!

Zweites werden die Hormone mit ihr durch gehen
Zum nicht so geliebt fühlen, vielleicht ist es nur eine Phase..
Habt ihr mal versucht einen Abend oder auch mal nen ganzen Mittag alleine zu verbringen? Also mal auszugehen oder was zu unternehmen ohne die Kinder nur ihr als paar?

Vielleicht hat sich bei ihr die Gewohnheit eingeschlichen
Muss nichts schlechtes sein aber klar sowas kann für den anderen Partner belastend sein wenn man selbstverständlich geworden ist. Aber früher oder später passiert das.
Wollte sie überhaupt noch mal schwanger werden? Vielleicht ist sie im inneren Konflikt mit sich selbst deswegen….

Kenne sie nicht - schwer zu beurteilen aber wenn ich mal Von uns Frauen so ausgehe, könnte es sein dass sie es mit ner Weile als selbstverständlich nimmt… und das fehlende ich liebe dich ist schwer zu deuten… eben so wie sie mit andern schreibt evt.
Vielleicht gefällt ihr aber auch irgendwas in der Beziehung nicht und sie traut es nicht zu äußern, weil sie schwanger ist weißt du? Aus Angst alleine da zu stehen …

Echt schwierig

10

@jotinchen
Danke für deine Worte... Ja fällt mir ja nicht leicht sich offen zu Äußern. Aber ohne ansprechen geht es nicht. Versuche sie zu verstehen und nicht alles auf mich zu beziehen...wir haben jedes zweite Wochenende alleine da die leiblichen Kinder beim Vater sind... Aber da ist sie meist müde oder so ... Jetzt ist die SSW 14 und dachte es wird besser ... Naja ... Trau mich schon nicht mehr was an zu sprechen. Da es sonst falsch verstanden wird wieder oder sie meint es ist alles doch alles okay... Glaube sie sieht es selber nicht... Sie wollte noch ein Kind nur glaub nicht so schnell... Und da sie ja Lehrerin ist und die ganze Zeit alles alleine Managen musste fällt es ihr schwer sich mir und der Situation anzu passen bzw fallen zu lassen usw ....
Sie soll ja nicht alleine da stehen... Nur wenn ich nie weiß wo ich dran bin ist sie es ja zwangsweise innerlich.... Mal sehen...