Weihnachten feiern

    • (1) 17.12.18 - 12:49

      Einfach mal eine simple Frage, weil's mich interessiert :)
      Ich habe von klein auf Weihnachten gefeiert, aber meine gesamte Familie ist nicht religiös. Dennoch gehört Weihnachten für mich zum Winter mit dazu.

      Wie ist es bei euch? Seit ihr religiös? Oder nicht? Muss man, in euren Augen, religiös sein, um Weihnachten feiern zu "dürfen"?

      Bin gespannt auf eure Antworten!

      Wir feiern Weihnachten und...

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 17.12.18 - 16:51

        hi,

        wir sind nicht religiös. mein mann war nie in der kirche, ich bin vor knapp 20 jahren ausgetreten, da ich kein katholik mehr sein wollte. wir feiern weihnachten als familienfest. wir gehen nicht in die kirche, haben einen weinachtsbaum und einen adventskranz. alles ist winterlich geschmückt. wir sind mit vielen deutschen/religiösen bräuchen aufgewachsenen und haben einiges übernommen. in erster linie für die kinder. ich finde auch nicht alles schlecht. aus vielen bräuchen und geschichten kann man ja auch etwas positives ziehen.
        ich finde nicht, dass man dafür religiös sein muss. denn ganz ehrlich, wie religiös sind den die meisten katholiken? die meisten gehen bis auf weihnachten NIE in die kirche, verhalten sich auch nicht so, wie es sich die kirche wünschen würde. und dein weihnachtsbaum gab es auch schon vor den katholiken :-)

        grüße
        eddi

        Mich verwirren deine Antwortmöglichkeiten.

        Für mich ist es so, dass Weihnachten (Ostern und Pfingsten) mit zu unserer Kultur gehören. Und wir alle davon profitieren (es gibt nur 3 Feiertage im Jahr, die keinen christlichen Ursprung haben).

        Wie man das Fest nun wirklich feiert, eher religös, eher familiär bleibt ja jeden selbst überlassen.
        Unsere Nachbarn sind Muslime und hinter deren Weihnachstdeko im und ums Haus kann ich mich nur verstecken. Da wird das "drumrum" richtig groß geschrieben und Geschenke unterm Baum gibt es da auch.

        • Ich hab vor kurzem hier was anderes zu Weihnachten gefragt, da wurde mehrmals geäußert, wenn man nicht religiös ist, so wie ich, dann sollte man auch kein Weihnachten feiern. Daher meine Motivation zu dieser Frage ;)

      Wir feiern Weihnachten als traditionelles Familienfest, als Lichterfest, als Jahresabschlussfest, als Fest der Liebe, aber nicht als religiöses Fest.

      Früher bin ich mit meinen Eltern in die Kirche gegangen, aber das fände ich mittlerweile heuchlerisch. Ich kann einfach nicht an die Bibel glauben und mein Weltbild ist auch ohne höhere Mächte stimmig.

      Für mich geht Weihnachten ohne Religion sehr gut.

      LG

      (6) 18.12.18 - 13:59

      Ich bin selber religiös, feier deshalb Weihnachten aus entsprechend christlichen Gründen.

      Ich kann nicht nachvollziehen, warum ein Atheist Weihnachten feiern will - wie ich nicht nachvollziehen kann, was durch den Kommerz aus Weihnachten geworden ist.

      Verbieten kann ich einem Atheisten aber nicht, Weihnachten zu feiern.

      Ich erwarte nur von Atheisten oder Andersgläubigen, dass sie den Ursprung der Feste und auch die Gläubigen respektieren.
      Wenn in der Karwoche in den Nachrichten und in der Zeitung wieder die Rede davon ist, dass man das Tanzverbot am Karfreitag aufheben soll und zwei Tage später berichtet wird, für wie viel Geld Ostergeschenke gekauft wurden, dann kann ich schon mal wütend werden.
      Aber wenn ein Atheist respektieren kann, was ich da feier und was es mir bedeutet: Ich kann es ihm nicht verbieten und das würde zu einer niemals endenden Debatte führen, in der wahrscheinlich alle Beteiligten ein Stück weit Recht behalten.

Top Diskussionen anzeigen