Weihnachtsgeschenk für enkelin

Thumbnail Zoom

Hallo,

Ich habe ein kleines Anliegen und brauche bitte dringend Denkanstöße denn ich ärgere mich grade und weiß nicht ob es an den Hormonen (38ssw) liegt oder wenigstens ein bisschen berechtigt ist.
Meine schwiegereltern haben gefragt was sie unserer 2 jährigem Tochter zu Weihnachten schenken können. Ich habe daraufhin gesagt das ein Puppenwagen super wäre. Dann gab es wohl bei Lidl vor ein paar Tagen einen Wagen und sie haben ihn gekauft und das ganz stolz erzählt. Ich habe mir den Wagen angeguckt und könnte heulen( ich weiß wirklich das das übertrieben ist aber danach ist mir wirklich zugute). Das Ding ist sooo hässlich... ich weiß es ist wichtig das es unserer Tochter gefällt aber ich muss ja damit auch rausgehen. Ich hätte mir gewünscht das sie das vielleicht absprechen obwohl sie ja auch erwachsen sind und natürlich nicht alles mit uns absprechen müssen.. vielleicht merkt ihr das ich selbst weiß das das wahrscheinlich Jammern auf hohem Niveau ist aber es beschäftigt mich grade ganz arg.

Ich kann und will Ihnen nicht sagen das ich das Ding so hässlich finde weil ich sie damit sicherlich verletzten würde und das möchte ich nicht. Sie sind tolle Großeltern aber eben auch voll die Sparfüchse und da ist manchmal einfach die Hauptsache das es günstig ist.
Ich werde meinen Unmut sicherlich runterschlucken müssen und mich auch einfach wie ein erwachsener verhalten müssen aber kann das irgendjemand vielleicht ein bisschen verstehen ? Also erstmal das ich das Ding so hässlich finde und dann auch das es mich etwas ärgert ?

1

Nein ich kann dich nicht verstehen. Deiner Tochter muss ihn gefallen und nicht dir. Also wenn es danach geht, hätten meine Eltern früher Wahrscheinlich nichts gekauft denn auch meine Eltern fanden zb die Fahrrad Farbe nicht so toll die ich mir ausgesucht habe aber sie haben immer geagat du musst damit rumfahren nicht wir. Und ja ich hab es mir trotzdem so ausgesucht nämlich meine schöne Farbe die mir gefallen hat. Da bin ich froh drum.

Ich hoffe es liegt an deinen Hormonen.
Freu dich für deine Tochter und toll das deine Eltern einen Wunsch nachgegangen sind.

Was ich aber an deiner Aussage irgendwie am schlimmsten fand, dass du ja auch damit rumlaufen musst. Bitte überdenke es nochmals.

Zaubermaus 40 ssw

2

Ist doch ein ganz normaler Puppenwagen #kratz Pretty in pink #paket
Eine schöne Restschwangerschaft noch ;-)

3

Huhu Vani,
Pink wäre jetzt zwar auch nicht meine Wunschfarbe für Spielzeug, aber erstens kommt man da spätestens im Kiga einfach nicht mehr drumrum und zweitens würde ich mich deshalb nicht über meine Schwiegereltern ärgern. Deine Tochter wird den Wagen wahrscheinlich begeistert auspacken und vermutlich nicht mehr aus der Hand geben :-D

LG
Becka

11

Da hast du ja auch recht :D ich habe mich auch schon wieder beruhigt und denke das es wirklich ein bisschen was mit der Schwangerschaft zu tun hat. Im Endeffekt muss er ja nunmal meiner Tochter gefallen und wie du sagst, wahrscheinlich wird sie das hässliche Ding lieben 😂

4

Ja und nein.

Es gibt vieles, was ich schon hässlich fand - und mein Kind liebte!

Ganz wichtig für mich: ich schäme mich nicht dafür! Warum? Weil es ja nicht meines ist.
Es ist mein Kind, aber nicht mein Spielzeug :-p

Ernsthaft, wenn ich so differenziere, klappt es echt gut.


Eine Bezugsperson in der Verwandtschaft schämte sich auch für vieles (von anderen).
Ich hatte einen Pulli an, sie mochte ihn nicht.

1. versuchte sie mir zu verbieten diesen anzuziehen, wenn sie dabei war (am liebsten sollte ich es wegschmeißen)
2. schämte sie sich, weil sie immer Angst hatte, was wohl die Leute denken würden - ÜBER SIE

also wenn ich einen Pulli trage, der MIR gefällt, schämt sie sich, weil sie Angst vor anderen hat.
Auch dann (besonders dann!!!) wenn wir wo waren, wo uns niemand kannte. Weder sie noch mich.

3. griff sie damit auch sehr auf meine Freude ein. Es fühlte sich so an, als würde sie mich nicht respektieren, weil ihr die Hässlichkeit wichtiger war, als meine Gefühle.


Um das meinem Kind nicht anzutun, habe ich für MICH Grundregeln aufgestellt
(umgekehrt auch, seit sie größer ist)

1. ich darf alles hässlich, doof und saublöd finden, was mein Kind super findet
2. es geht mich nichts an :-p (fast nichts*)
3. *es geht mich nur dann etwas an, wenn ich die Verantwortung trage
- Gesundheit
- Sicherheit
- Schäden der Entwicklung

Hässlich? Keine Schäden.

Hässlich in Sicht der Gesellschaft: reicht es aus, sie stark zu machen / sollte ich ihr Alternativen bieten, um sie nicht Spott auszusetzen (da müsste schon einiges sein)

Schadet es ihrem Gehör (zu laut) , ist es nicht altersgerecht? Könnte sie nur unter Aufsicht damit spielen, wegen Verletzungsgefahr? Ist es gar nicht für Kinder geeignet wegen hoher Verletzungsgefahr?

DANN greife ich ein. Nicht, weil ich mich schäme, sondern weil es sinnvolle erklärbare Gründe gibt!


Umgekehrt (Pubertät) gilt, wenn mein Kind etwas kleidungstechnisch megapeinlich vor Freunden findet, dann trage ich es - weiterhin (zu Hause, im Urlaub, bei meinen Freunden), nur nicht dann, wenn ich zu ihrer Schule muss. Bisher kam es noch nicht vor ;-)
Kompromis wäre eben: in einer Situation nein, in allen anderen meine Entscheidung.


Es gab schon so einige Kleidung, die mein Kind liebte und ich ...... nun ja ....... es sähe mega **** aus, wenn ich es anziehen müsste. Es wäre wirklich #zitter an mir.

Aber hey, ICH muss es ja nicht tragen. Meinem Kind steht es super. Sie freut sich.
Und ICH laufe ja nicht damit herum - SIE läuft damit rum (ich bin halt nur auf Grund der Situation dabei)



und gaaaaaaaaaaaaaaanz ehrlich: ich habe noch nie auf die Farbe des Puppenwagens bei anderen geachtet!

Bei kleinen Kindern gucke ich nicht danach, was sie dabei haben, sondern nur, ob sie ganz alleine unterwegs zu sein scheinen (vor allem an Straßen) oder ob jemand dabei ist, der ein Blick darauf hat.


Häufiges Bild: Kinderwagen mit Laufrad und brüllendem Kleinkind auf dem Gehweg und lachendem Baby in der Trage
(oder lachendem Kleinkind an der Hand, schreiendes Baby in der Trage)

meine einzige Fragen sind da dann
- kann ich Ihnen kurz was abnehmen?
- entschuldigen Sie, haben Sie (alle zusammen gemeint) das gerade verloren - wenn ich sehe, wie der Schnuller geschmissen wird, die Socken ausgezogen werden und die Mutter es nicht mitbekommt, weil sie wirklich nach ihren Kindern guckt und einfach in der Sitution ist.

Alles andere interessiert mich nicht.
Auch nicht, wenn mein Kind selbst das gerade brüllende war, ich den Puppenwagen in der einen hatte, meine Tasche in der anderen ;-)



Wenn es wirklich an der Farbe liegt....
- war es eher das Gefühl "übergangen" zu werden? Unausgesprochene Wünsche, nicht dabei gewesen zu sein?
- oder wirklich eher eine Form von Angst/sich "schämen", unwohlsein .... damit rausgehen müssen ..... was verbindest du damit? Dass andere dich damit sehen könnten? Der Spruch aus der Kindheit "was die Leute wohl denken?"

Nur beim Gedanken, wenn du zu Hause damit rausgehen müsstest?
oder auch beim Gedanken an Urlaub, wenn dich niemand kennt und du damit rausgehen müsstest?

(diese Frage stelle ich mir oft, wenn ich unsicher bin, ob meine Gedanken/Unsicherheit von außen kommt, Umfeldgeprägt ist oder ob es eher von innen kommt (egal ob mich jemand kennt, es ist trotzdem so; Unwohlsein von innen her)

5

Ja ich verstehe dich. Dieser Wagen ist wirklich nicht schön. Ich finds schade, dass du nicht mit einbezogen wirst. Aber ich würde es so hinnehmen, bevor du als undankbar dargestellt wirst!

12

Ich werde auch nichts sagen. Ich weiß ja auch das sie das nicht machen um mich zu ärgern oder aus einer anderen Boshaftigkeit. Im Gegenteil sie waren wirklich sehr sehr stolz auf das Ding.
Ich habe mich jetzt damit angefreundet und weiß schon genau das meine Tochter sicher begeistert sein wird, da muss ich jetzt eben zurückstecken zum Glück ist es nur ein Puppenwagen und ich habe meine Emotionen wieder im Griff 😂

6

Ich finde schon dass du überreagiert.
Ihr habt angesprochen sie sollen einen puppenwagen kaufen. Damit ist es für mich erledigt ich würde dann auch nicht noch mal speziell fragen ob es genau der puppenwagen sein darf.
Und gerade bei so angeboten im Lidl sind die ja schnell ausverkauft.

Meine Mutter kauft auch gerne billig, das nervt mich auch manchmal.
Mein Sohn hat zum Beispiel ein Parkhaus von ihr bekommen das dauernd auseinander fliegt, eins für 10 Euro mehr hätte er sicher mehr Freude.
Aber wenn es dir wirklich nur um die Optik geht, finde ich auch Hauptsache deiner kleinen gefällt er.

13

Ja da hast du auch recht. Ich bin auch wieder zur Besinnung gekommen und habe mir nochmal bewusst gemacht das es nur ein Puppenwagen ist und meine Tochter wird ihn wahrscheinlich lieben. Im Endeffekt ist das die Hauptsache und meine schwiegis haben das auch nicht gemacht um zu ärgern oder so, da geht nunmal der Geschmack auseinander

18

<<<Ihr habt angesprochen sie sollen einen puppenwagen kaufen. Damit ist es für mich erledigt ich würde dann auch nicht noch mal speziell fragen ob es genau der puppenwagen sein darf.>>>

Naja, ich sehe es ein bisschen anders. Wenn ich als Oma gesagt bekomme, ich kann einen Puppenwagen für die Enkelin kaufen, dann frage ich nach, ob es ein bestimmter sein soll. Oder die Enkelin macht einen Wunschzettel. Bilder für Wagen gibt es doch genügend. Ich würde nicht einfach so kaufen. Das ruht daher, dass es meine Mutter immer so gemacht hat. Sie fand was schön und kaufte es. Egal, ob es uns oder meinen Kindern gefällt oder nicht. Ihr musste es gefallen. Das fand ich schon etwas anstrengend. Nach einem großen Zusammenprall deswegen halten sie sich jetzt zurück bzw. sprechen alles ab.

Ich habe noch keine Enkel, aber ich weiß, dass ich fragen werde. Meine eine Tochter hat eine Freundin, die letztes Jahr sehr turbulent ein Kind bekommen hat. Ungeplant, ungewusst und plötzlich war es da. Meine Tochter hat sehr guten Bezug zu ihr und auch zu dem Kleinen. Die Freundin hat keine Ausbildung und wird unterstützt. Ich fühle mich da etwas mit "reingezogen" und zu Feierlichkeiten bekommt er auch ein Geschenk von mir (und die Mama auch was Kleines). Jetzt hat er seinen ersten Geburtstag und meine Tochter und auch ich werden eingeladen. Ich hatte da eine Idee und habe über meine Tochter nachfragen lassen, ob das ok wäre. Sie ist begeistert und meinte, dass hätte ich ihm gar nicht kaufen können. Also mach ich beiden damit eine Freude.

Fazit: Ich würde immer vorher nachfragen, ob es was Spezielles sein soll bzw. ob das ok wäre, was ich denke.

An die TE:

Ich verstehe deinen Unmut etwas. Könntest du denn vielleicht rausbekommen, ob der Kleinen das gefallen würde. Das würde mich dann etwas beruhigen. Weil, man möchte ja sein Kind gerade an Weihnachten glücklich sehen. Aber ich denke unabhängig davon, dass es deinem Kind gefallen wird.

7

Manchmal bin ich auch so, dass mir etwas gefällt und ich dann GENAU das für mein Kind gerne hätte. Und alles andere irgendwie doof finde und sei es nur die Farbe.
Mein Mann sagt dann immer: das ist ein WUNSCHZETTEL und keine BESTELLLISTE 😉 und Recht hat er. Deinem Kind wird der Wagen gefallen, die Großeltern freuen sich, dass sie etwas schönes ausgesucht haben.
Du lenkst und leitest so viel im Leben deines Kindes, lasse den Großeltern die Freude und Verantwortung. Immerhin haben sie ja gefragt und nicht irgendwas gekauft, was sie gerade toll fanden.
Im Fall vom Puppenwagen finde ich es sogar gut, dass ein günstiger gekauft wurde. Vielleicht verliert deine Tochter schnell das Interesse, weil Roller/ Laufrad eh viel spannender draußen ist, oder er wird irgendwo vergessen, steht 3 Tage versehentlich im Regen oder ist schon nach ein paar Monaten zu klein.
Dann bist du froh, dass nicht zu viel Geld dafür bezahlt wurde😁
LG

14

Du hast recht. Ich bin auch wieder zur Besinnung gekommen 😂 da sind die emotionen ein bisschen mit mir durchgegangen 🙈

8

Sag bitte nix.
Meine Schwiegermutter kauft auch nur 3€ Flipflops bei Lidl oder mal eine 4€ Hose bei AWG.
Ist halt so. Dann muss man eben selber Qualität kaufen.
Meist gibt es hier nur selbstgestrickte Wintermützen zu jeder Jahreszeit. Dabei haben meine Mädels mittlerweile schon 10 Stück.
Aber ich würde nie was schlechtes ihr gegenüber über ein Geschenk sagen.
Den Teil denke ich mir nur.

9

Hallo,
Ich persönlich finde die Farbe auch schrecklich!
Die bessere Frage ist wohl, mag deine Tochter pink? Wenn sie pink liebt, dann ist ja alles gut. Findet deine Tochter pink total grauenhaft, dann würde ich das vll vorsichtig ansprechen.
Nicht, dass es ungeplante Kommentare von deiner Tochter gibt.

Meine Kleine kann noch nicht sagen, was sie mag oder nicht. Jetzt entscheide noch Ich, aber in 1-2 Jahren wird sie es mir mitteilen.
Bin schon gespannt ob sie auch mal pink tragen will oder ähnlich.
(ich hoffe eher, dass sie mal eine andere Farbe mögen wird)

Noch eine schöne (Rest-)Schwangerschaft!

15

Ich bin halt garnicht der Pink Typ aber meine Tochter wird das Ding sicher lieben. In endeffekt ist das ja auch die Hauptsache, es ist ihr Geschenk und nicht meins.
Irgendwie sind da vorhin einfach die Emotionen mit mir durchgegangen 😂 wenn sie sich freut freue ich mich auch, es ist ja auch nur ein Puppenwagen 🤷🏼‍♀️