Geschenke aus der Küche

Hallo,

noch ist Zeit bis Weihnachten, aber ich überlege schon jetzt was ich dieses Jahr „aus der Küche“ zu Weihnachten verschenken kann.

In den letzten Jahren waren es diverse Marmeladen, Essig und selbstgemachtes Cappuccinopulver. Dieses Jahr dachte ich schon mal an ein Chutney und/oder Kräuteröl.

Da ich mein Selbstgemachtes immer an ca. 10 Personen verschenke, sollte sich der Zeitaufwand möglichst in Grenzen halten - zudem die Weihnachtszeit ab November auch bei uns in der Firma ziemlich stressig ist.

Nun würde ich mich über eure erprobten Rezepte sehr freuen, denn ich weiß, dass die Beschenkten sich auch immer über meine Überraschungen freuen.

Vielen lieben Dank
Anke

1

Habe mal selbstgemachte gebrannte Weihnachtsmandeln bekommen. Die waren wohl auch gut zu machen und haben herrlich nach Zimt und Gewürze geschmeckt...

2

Kräutersalz?

Einfach nach belieben Meersalz und verschiedene, getrocknete Kräuter mischen. Da kann man ganz verschiedene Varianten machen.
Dann in eine Mühle ( nottfals gehts auch ein nettes Tütchen) und fertig ist das Geschenk.

4

Das ist wirklich eine schöne Überlegung, nehme ich auf jeden Fall in meine Sammlung auf.

Vielen Dank.

10

Ich ahbe mal Kräutersalz in nem kleinen "Einmachgläschen" mit Bügelverschluss und Gummiring bekommen. ist auch noch ne Möglichkeit es zu verpacken.

3

Ein Kuchen-oder Muffinrezept: Die trockenen Zutaten vorsichtig nacheinander in ein großes Schraub- oder Einmachglas schichten und verschließen. Auf einer Karte das Rezept aufschreiben und dran hängen. Dann noch ein nettes Tuch mit Schleife auf den Deckel...

5

Gute Idee und einfach umzusetzen. Dass ich da noch nicht drauf gekommen bin, wo ich doch selbst gerne backe #klatsch

Vielen Dank.

6

Hallo,

ich habe vor 2 Jahren kandierte Orangen nach diesem Rezept gemacht:

https://pin.it/55XhXES

Es dauert zwar ein paar Tage, aber der tägliche Aufwand ist nicht groß. Sie kamen bei meinen Beschenkten sehr gut an, und die Flüssigkeit, die übrig bleibt, ist ein wirklich sehr leckerer Orangensirup!

Somit hast du quasi gleich 2 Geschenke!

Gruß, kleinekecki

7

Ich hatte schon Kräuteröl, verschiedene Salze, Marmelade, Pralinen, eine eigene Müsli-Mischung, verschiedene Salben.

Dieses Jahr gibt's Apfelessig. Den habe ich jetzt schon angesetzt, weil er so lange ziehen muss. Der effektive Aufwand hält sich aber sehr in Grenzen. 😉

8

Ja, Kräuteröl war schon letztes Jahr eine Idee. Hatte mich dann aber für Himbeeressig entschieden, der bei allen - zumindest bei denen, die Rückmeldung gaben - sehr gut ankam.

Und vielleicht mache ich dann noch ein schönes Salz, wäre eine prima Kombination. Also gerne her mit deinen Rezepten ;-) #liebdrueck

9

Ich habe mal Eierlikör verschenkt, der kam ziemlich gut an. Liköre aller Art gehen eigentlich immer gut...

Auch Backmischeungen im Glas habe ich schon selbst gemacht und verschenkt. Rezeptanhänger dran, schick verpacken und fertig.