Was hasst ihr oder habt ihr gehasst an Weihnachten?

Frohe Weihnachten #winke

Ich habs früher immer gehasst wenn man zu Weihnachten Kleidung geschenkt bekommen hat, vor allem Hosen und Pullis. Denn waren die kaum ausgepackt dann rief es schon aus dem Hintergrund "zieh gleich mal an, lass schauen obs passt" oder so ähnlich #rofl und man wollte eigentlich weiter auspacken jedenfalls die Geschenke die einen interessierten.

Habt oder hattet ihr auch solche oder ähnlichen Momente die ihr an Weihnachten hasst oder gehasst habt? Erzählt mal...#bla :-D

1

Oh jaaa, ich habe von meiner Mutter zu Weihnachten einen Teddy bekommen. Dieser Sprach wenn man auf seine Hand, Bauch ect gedrückt hatte, wo ist meine Hand, oh ja das ist meine Hand oder oh nein das ist mein Bäuchlein.
Im übrigen, ich war 11/12 Jahre alt. Kann man das toppen??

2

Achso, zur Frage.
Weihnachten war nie wirklich schön, die Liebe hat gefehlt. Diese Harmonie...
Deswegen übertreibe ich vllt als Erwachsene, als Mutter umso mehr.
Ich genieße die Vorweihnachtszeit, und beginne oft schon Mitte November.

7

Bei mir genauso. Liebe wäre ganz toll gewesen...
Umso mehr bin ich in meine 3 Süßen vernarrt 😊. Allerdings darf ich meinen 7 jährigen und 9 jährige nicht mehr abknutschen 😅.

3

Gehasst habe ich nichts und tue ich auch rückblickend nicht. Weihnachten in Familie war immer harmonisch für uns Kinder. Als ich älter wurde, bemerkte ich allerdings, wie sehr sich meine Mama für dieses Fest verausgabte. Es sollte alles perfekt sein: Deko, Essen, Geschenke. Absolut perfekt war und ist es auch immer. Meine Mama zaubert (inzwischen auch für die Enkel) ein Winterwonderland. Ich kann nicht mal sagen, dass es für sie dadurch nicht schön war/ist, denn sie wollte und will das einfach so. Allerdings herrscht(e) immer ein großer Druck / Streß in den Tagen vor Weihnachten. Kleinste Dinge brachten meine Mama zum Verzweifeln und am 24. schlief sie abends erschöpft auf dem Sofa ein.
Ein bisschen weniger Perfektion hätte es auch getan 🤗

4

Der unnötige Pflichtbesuch in der Kirche

5

Dann geht nicht und lasst den Plätzen den Leuten die gerne in die Kirche gehen und evtl Weihnachten dann stehen müssten oder gar nicht erst reinkämen 😉

6

Selbstverständlich tue ich mir das nicht mehr an seit ich selber entscheiden darf. Der TE hatte ja gefragt "was habt ihr an Weihnachten gehasst" ergo Vergangenheitsform. Seit ich erwachsen bin gestalte ich Weihnachten so, wie es mir gefällt ;-)

8

Baden, schick anziehen und dann im überheizten Wohnzimmer stocksteif auf dem Sofa hocken....

9

Meine Mutter hatte Putzwahn, besonders an Feiertagen, obwohl nie jemand zu Besuch kam.
Ich saß mal Hl. Abend so gegen 17.00 oder 18.00 Uhr heulend auf der Haustreppe, in der Nachbarwohnung wurden auf dem Klavier schon Weihnachtslieder gespielt und meine Mutter rannte immer noch laut schimpfend, dass sie nicht fertig wird, mit dem Putzlappen durch die Wohnung. Fast jedes Jahr dasselbe.
Keine Frage, dass das bei mir lebenslang nie vorkam.
LG Moni

11

Ich putze am Tag vor hl. Abend da ich am Heilig Abend dann die ganze Familie zu Besuch habe :-) aber das tue ich mit viel Freude, Weihnachtsliedern im Hintergrund und Keksen zwischendurch naschen :-) mein Mann kocht in der Zeit und am 24. geniessen wir nur noch (und essen. hauptsächlich essen :-D)

12

Bei mir war auch immer bis am 23. alles erledigt. Am 24. vormittags lief "Weihnachten mit Boney M." während ich den Baum aufstellte.....und auch lauthals mitsang. Mann kruschelte in seiner Werkstatt, Kinder spielten.
Übrigens macht es meine Tochter auch so, nur mit anderer Musik 😎
Hl. Abend waren wir nur zu viert, Besuch kam erst an den Feiertagen.
LG

10

Als Kind habe ich es gehasst:

nachmittags zu Oma 1: schnell Bescherung danach zu uns
ebenso schnell Bescherung (meistens nur Kleidung die mir nicht gefallen hat und mit der ich in der Schule ausgelacht wurde) oder Sachen für die Schule die ich sowieso benötigt hätte.

um danach zu Oma 2 zu Fahren um da rechtzeitig zum Abendessen zu sein.
Ebenso am 1. Feiertag und am 2. Feiertag bei der Schwester von meinem Vater.
Um da dann die tollen Geschenke von meiner cousine bestaunen zu dürfen.
Von meiner Tante allerdings habe ich meistens ein tolles Spiel geschenkt bekommen, das war wiederum schön

Meine Mutter hatte auch kein Talent schön zu schmücken, in einem Jahr hat sie den Baum nur in die Ecke gestellt und etwas Lametta auf die Zweige geschmissen und das wars.

Heute mag ich den Konsumwahn nicht, darum schenken wir nur noch unserem Sohn etwas und das ist es auf 1-2 Geschenke reduziert (allerdings Lego Technik)

13

Gehasst an sich hab ich an Weihnachten nie wirklich etwas.

Es war schade, dass meine Eltern sich haben scheiden lassen und meine Geschwister und ich deshalb Weihnachten überwiegend im Auto verbracht haben auf der Fahrt von Mama zu Papa oder umgekehrt sowie dann auch den Familien/Großeltern mütterlicher oder väterlicher Seite.

Das war blöd, denn keine Feier konnte man dadurch wirklich lange genießen und mit Ruhe und diesem Gefühl von Ankommen, besinnliches Zusammensein und so war nichts. Trotzdem waren die kurzen) Feiern immer ganz schön, weil man ja doch eher selten in größerer Runde zusammen feiert und alle sieht, inklusive Cousinen und Cousins in ähnlichem Alter.



Aber dafür genieße ich heute Weihnachten umso mehr und habe gelernt, mich nicht stressen zu lassen. Wir teilen unsere Feiertage so auf wie es uns passt und wenn wir 1 Nachmittag damit verbringen, eine Serie bei Kerzenschein und Tannenbaum durchzusuchten und dafür diesen Nachmittag auch „zwischen den Jahren“ nachholen weil z.B. der andere Familienteil anderweitig verplant war, ist das für uns auch gar nicht schlimm.



Bin sehr gespannt auf dieses Jahr, denn weit zu Verwandtschaft werden wir nicht fahren weil der ET unseres Kleinen Ende Dezember ist. Also entweder ist er bis Weihnachten da, oder wir verbringen Weihnachten im Krankenhaus oder aber hochschwanger zu Hause oder bei der engsten Familie und ich lasse mich bekochen 😇

14

Hallo

ich hab immer gehasst, dass bei uns an Heiligabend die ganze Familie gefeiert hat. Das Oma, Opa, Tanten, Onkels, Cousine,Cousins, Paten da waren, ich hätte mir einmal ein richtiges gemütliches Weihnachtsfest gewünscht, nur mit Mama, Papa und mit meinen Geschwistern.

Allerdings gabs auch immer was zu lachen, denn die Jungs bekamen immer Unterhosen von Tante Hermine geschenkt und die wollte immer das die Jungs diese gleich anprobierten, damit sie sah obs passt, war immer sehr lustig 😂 bei uns Mädels hat sie immer Nachthemden geschenkt und in die musste man ja nur reinschlüpfen und etwas weiter macht da ja nix.

Meine Jungs hassen es zum Beispiel das wir immer um 19 Uhr in die Christmette gehen und die dann eine ganze Stunde geht bei klirrender Kälte und dann erst spät Abends zur Bescherung kommt.

15

das ganze weihnachtsgedöns drumherum, hasse ich heute noch