Weihnachten - Geschenke von Christkind oder von Oma ?

Hallo,
Dieses Jahr wird meine Tochter an Weihnachten 2,5 Jahre alt sein und das ganze das erste mal richtig bewusst mitkriegen.
Einen Wunschzettel hat sie schon gebastelt und weiß, dass das Christkind die Geschenke bringt.

Durch Corona werden wir dieses Jahr aber Weihnachten etwas „entzerrt“ feiern.
Heiligabend als Kern Familie.
Und dann in den Tagen danach kommen die jeweiligen Großeltern zu Besuch.

Genauso wird es am Niklaus laufen.

Wie macht ihr das dann mit den Geschenken.
Die bringt ja das Christkind.

Sind die Geschenke von allen an heilig Abend unter dem Baum, wo das Kind feiert?

Oder bringen die Großeltern die Geschenke in den Tagen nach Weihnachten jeweils mit und sagen, das Christkind hat sie bei ihnen unter den Baum gelegt ?

Und wie macht ihr das mit dem Nikolaus ?

Ich verstehe die Großeltern und zum Teil Urgroßeltern und Tante und Onkel dass jeder etwas schenken will, das Freude macht und nicht nur Geld aufs Konto überweisen möchte, deswegen möchte ich auch niemanden „verbieten“ etwas zu schenken.

2

"Oder bringen die Großeltern die Geschenke in den Tagen nach Weihnachten jeweils mit und sagen, das Christkind hat sie bei ihnen unter den Baum gelegt ?"

Genau so. Gleiches mit Nikolaus und Osterhase.

21

Genau! So haben wir es immer gehandhabt und so machen wir es heute mit meinem Großneffen auf, er hat sogar bei uns einen Nikolausstiefel, den der Nikolaus seltsamerweise immer bei uns aufhängt.
Geschenke legt das Christkind auch bei uns ab und in diesem Jahr werden wir sie ihm (hoffentlich) dann beim Besuch mitbringen, (wir sind nur eine Mini Familie, daher hoffe ich, dass wir uns sehen können), die letzten Jahre war die Feier am 1-Feiertag bei uns, da haben sie auf ihn gewartet.
LG

1

Da wir Heiligabend immer bei meiner Mama feiern weil sie auch Geburtstag hat, haben wir die Geschenke die der Weihnachtsmann gebracht hat Mittags immer mit dorthin genommen und die Kinder durften dort alles auspacken.
Meine Kinder sind jetzt so groß das Sie nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben...

Aber meine Nichte und mein Neffe sind noch klein und denen erzählen wir dann auch das der Weihnachtsmann die Geschenke bei uns gelassen hat....

3

In dem Alter haben sie das noch gar nicht hinterfragt, das hat das Christkind alle Geschenke gebracht.
Als sie älter wurden, haben wir gesagt, das Christkind kommt nur nach Hause u alle anderen Geschenke werden von Oma, Tante.....usw besorgt und der Grundgedanke des Schenkens an Weihnachten schon am erklärt

4

Zu Nikolaus gibt es bei uns keine großen Geschenke, aber da handhaben wir es genauso wie an Weihnachten mit dem Christkind: es kommt halt in jedes Haus und lässt die Geschenke da. Also kommt es natürlich auch bei Oma und Opa vorbei, und bringt denen die Geschenke und lässt dann auch noch was für unsere Tochter da 😉
Sie wird dieses Weihnachten 2 Jahre alt sein, keine Ahnung ob sie es überhaupt schon richtig versteht. Leider hat sie bedingt durch Geschichten bisher nur ein Bild vom Weihnachtsmann vor Augen, aber der kommt bei uns eigentlich traditionell nicht 🤷‍♀️ Weiß noch nicht wie ich das erkläre, wenn sie wirklich alt genug ist.

10

Oh ja das Problem mit dem Weihnachtsmann haben wir auch.
In den ganzen Büchern, Liedern etc. Kommt überall der Weihnachtsmann vor und sie möchte jetzt natürlich wissen wer das ist.
Ich denk ich werde jetzt sagen, dass es so viele Kinder auf der Welt gibt, dass das Christkind nicht alle beschenken kann, deswegen teilen sich der Weihnachtsmann und das Christkind die Aufgabe.

16

Ja genau, so hab ich es mir auch jetzt gedacht. Es gibt einfach so viele Kinder, deswegen teilen sich die beiden den Job 😁 Und bei uns kommt zum Glück in der ganzen Familie das Christkind, also da komme ich schon mal nicht in Erklärungsnot 😅

5

Wir schreiben Wunschzettel mit verschiedenen Anlieferungsadressen. Oder Oma und Opa haben auch einen Brief für den Enkel geschrieben und ihre eigene Adresse hinterlegt...

Mein Sohn ist 8 und hegt tiefe Zweifel, aber er will noch glauben und findet für jedes Argument, das gegen den Weihnachtsmann spricht, eins dafür. Ich lass ihn. Es kann also noch laaaaange gut gehen mit dem Glauben an den Weihnachtsmann.

6

Hm also als Kind dachte ich einfach, dass das Christkind die an heilig abend bringt und bei den Großeltern auch welche deponiert 😂 denn wir haben immer so gefeiert:
Heilig Abend Kernfamilie, danach die jeweiligen Großeltern. Bei denen hab ich mir nie Gedanken gemacht, wer das jetzt genau schenkt 😂 und ich hab lange ans Christkind geglaubt. :)

7

Zu uns kommt das Christkind.
Zu Verwandten kommt der Weihnachtsmann.

Die beiden haben sooooo viel Arbeit, dass sie das gemeinsam machen.
Daher teilen sie sich die Regionen auf und weil Oma dort praktischerweise wohnt ;-)

Die Erwachsenen beschenken sich gegenseitig, weil Christkind und Weihnachtsmann so viel zu tun hat.


Alternative:
Zu uns kommt das Christkind.
Erwachsene schenken sich etwas, weil man sich an Weihnachten trifft. Da bekommt auch das Kind etwas, gehört ja auch zu Gast / Gastgeber dazu.

8

Die Geschenke der Großeltern hat das "Christkind" zu denen gebracht.

Der Nikolaus auch.

9

Wir haben schon immer entzerrt gefeiert.

wir mit meiner Mutter an Heilig Abend, am 1. Weihnachtsfeiertag waren wir bei den Schwiegis und der Schwägerin (da sind wir schon 11 Personen) und dann haben wir noch mit den Patentanten.

Bei uns hat das Christkind oder der Nikolaus ja soooo viel zu tun, da hat er es einfach unter den falschen Baum gelegt. Genauso helfen wir beim Geschenke besorgen und handeln im Auftrag des Christkindes ;)