Christkind und/oder Weihnachtsmann?

Hallo ihr,

Ich brauche mal ein paar Anregungen bzw. Ideen, wie ihr damit umgeht.

Ich bin damit aufgewachsen, dass das Christkind die Geschenke zu Weihnachten bringt. Mein Mann wiederrum redet vom Weihnachtsmann. Die einen Großeltern reden vom Christkind, die anderen mal so, mal so.
Ich bekomme da auch leider keinen einheitlichen Konsens hin.
Unser Kind (3J) spricht mittlerweile vom Weihnachtsmann. Zusätzlich bedingt durch Medien, Familie, Freunde. Ich weiß überhaupt nicht, wie ich ihr das Christkind trotzdem noch nahe bringen kann. Wie erklärt ihr den Unterschied zwischen Christkind und Weihnachtsmann? Ich bin mir zur Zeit sehr unsicher. Möchte auch nicht das Christkind außen vor lassen. Wie geht ihr damit um?
Danke schon mal für eure Anregungen.
LG

1

Hallo :)
Bei einer Bekannten gibt es kein entweder oder. Vielmehr haben sie ihrem Sohn von Anfang an vermittelt, dass sich die beiden gegenseitig helfen, damit an Weihnachten alle Kinder überall auf der Welt Geschenke bekommen können. Einer alleine würde das alles ja niemals schaffen. Er weiß eben, dass bei manchen Kindern das Christkind kommt, bei anderen der Weihnachtsmann.
Vielleicht kannst du ja in diese Richtung weitergehen und ihm das Christkind auch nahebringen.

23

So ist es bei uns auch.

26

Bei uns ist es genauso🤗

weiteren Kommentar laden
2

Also bei uns ist der Weihnachtsmann ein Synonym zum Nikolaus. Also das Christkind kommt am 24.12. Und der Weihnachtsmann am 06.12. . Ist das vielleicht was für euch?

3

Hier ist es so, dass Weihnachten das Christkind die Geschenke bringt.

Den Begriff 'Weihnachtsmann' benutzen wir nicht. Sehe ihn aber als Synonym für den Nikolaus, der am 6.12. kommt.

Vielleicht regional unterschiedlich.

LG

4

Ja, vor allem, wenn in verschiedenen Büchern mal das Christkind, mal der Weihnachtsmann kommt. Im Kindergarten heißt es, das Christkind kommt, zu Hause der Weihnachtsmann 😅

Meine Tochter war dieses Jahr zum ersten Mal sichtlich verwirrt.
Ich hab’s jetzt so erklärt, dass der Weihnachtsmann und das Christkind eng zusammenarbeiten, weil sie soooo viele Kinder beschenken müssen. 🙃
Der Nikolaus ist bei uns nochmal wer anders. Das ist schon der mit den guten Taten, von dem auch in Büchern berichtet wird.

5

Hallo,

natürlich ist der Weihnachtsmann kein Synonym für den Nikolaus.

Je nach Region kommt halt zu den einen der Weihnachtsmann und zu den anderen das Christkind. Einer alleine kann es unmöglich schaffen alle Kinder zu beschenken.

LG

6

Wenn ihr christlich erzieht kommt das Christkind am 24.12. und der Nikolaus am 6.12.

Bei uns ist das so u unsre Kinder wissen, dass zu manchen der Weihnachtsmann kommt, den gibt esr aber bei.uns nicht.

Seid ihr nicht christlich würde ich den Weihnachtsmann nehmen, das Christkind hat ja eine christliche Bedeutung u das solltest du deinem Kind ja auch erklären können

7

Eine sehr gute Frage, ist bei uns gerade auch Thema! Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und er redet schon eher vom Weihnachtsmann, da das,glaube ich ,auch so in der Krippe thematisiert wird.
Mein Mann sagt Christkind und ich sage Weihnachtsmann, da meine Familie aus Frankreich kommt und da kommt der" Papa Noël".

Daher arbeiten Weihnachtsmann und Christkind bei uns auch ganz eng zusammen und helfen sich aus😊 finde ich eine gute Lösung.

8

Zu uns nach Hause kam das Christkind.

Zu manchen Verwandten Christkind, zu manchen Weihnachtsmann.

Beide teilen sich die Häuser, Aufgaben etc. da es soooooooooooo viel zu tun gibt, so viel Arbeit.
Das können gar nicht alle schaffen. Nach Amerika kommt Santa Clause am nächsten Tag, weil das ja sonst zu viel auf einmal wäre.

Da der Weihnachtsmann auch an sie denkt, hat er bei Verwandten was hinterlegt, die das dann mitbringen.

Erwachsene helfen dem Christkind/Weihnachtsmann.
Bzw. machen sich untereinander auch eine Freude, weil das Christkind/Weißnachtsmann so viel zu tun haben. Erwachsene freuen sich auch über Zuwendung und an sie denken.

Meine fand es toll.
Auch toll, dass sie mithelfen durfte andere zu erfreuen.
Für sie war es so logisch. Auch später, als sie erfahren hat, dass in Spanien Anfang Januar Geschenke gebracht werden.

9

Mein Sohn hat sich das mit 4 oder 5 Jahren selbst erklärt: der Weihnachtsmann bringt die schweren Geschenke, das Christkind die leichteren. 🤷‍♀️ Ganz plausibel!
So erklärt er es auch seiner kleinen Schwester und alle sind zufrieden.