Was passiert bei der Schulanmeldung? Hessen

Frage steht schon oben. Mein Großer (5 1/2) hat am Montag Schulanmeldung. Natürlich mache ich mir als Mutter meine Gedanken was da so alles passiert habe von anderen Eltern gehört das die Kinder dann mit einer Lehrerin in einen anderen Raum geht ohne die Eltern stimmt das was passiert wenn das Kind es nicht will. Bei uns geht gerade alles etwas drunter und drüber wir warten stündlich auf unser Baby(Wehen sind schon da) und dadurch ist unser großer eh etwas durch den Wind und ich weiß ja auch nicht ob ich am Montag überhaupt dabeisein kann.
Brauche etwas INPUT um Ihn irgendwie darauf vorzubereiten.

Bitte um Antworten.


svea03 lars5j, janina3, und krümel ankunft jederzeit möglich

1

Hallo Svea03,

wir wohnen in Frankfurt/Main und mein Sohn ist in diesem Jahr eingeschult worden.
Als wir letztes Jahr im Oktober bei der Schulanmeldung waren,
mussten wir lediglich einen Anmeldebogen ausfüllen und kurz zur Rektorin rein. Erst hat sich die Rektorin mit mir unterhalten, Fragen gestellt über evtl. Entwicklungsverzögerungen und ob SS und Geburt soweit "normal" waren. Danach musste ich den Raum verlassen und sie hat noch mit meinem Sohn allein gesprochen. Sie haben zusammen ein Bild angesehen und er musste erzählen, was er alles sieht. Dann hat sie ihn gefragt, ob er weiß in welcher Strasse er wohnt, welche Hausnummer wir haben und ob er weiß, wann er Geburtstag hat. Sie wollte sich ein Bild machen, welchen Wortschatz er hat, ob ggf. noch Logopädie oder (bei ausländischen Kindern) ein Sprachkurs gemacht werden muss.
Danach hat sie mich noch mal reingeholt und gesagt, dass alles okay ist und gefragt, welche Kinder er kennt, die auch mit ihm in diese Schule gehen werden und mit wem er dann in dieselbe Klasse gehen möchte (unser Kindergarten teilt wegen ungünsiger Lage die Kinder auf 4 Schulen auf).
Also, alles ganz harmlos, da musst du nichts üben oder vorbereiten. Geh ganz locker hin. Dein Sohn macht das schon!

Gruß
Joanni

2

Mein Sohn hat nächsten Monat auch die erstr Schuluntersuchung.

Sie müssen folgendes machen/können: ihren Namen schreiben, einen Rhythmus nachklatschen, ein Kinderlied nachsingen/vorsingen, und bestimmte Laute/Wörter nachsprechen.
Also auf den Punkt gebracht: alles rund um die Sprache

Und ich gehe ganz entspannt hin, immerhin haben die Zwerge noch ein Jahr um sich fehlendes oder ausschlaggebendes Wissen anzueignen.