Was sol ich machen ,meine Tochter ist erst 12 und Raucht schon!!

Hallo ,
meine Tochter ist am 2.dezember 12.geworden .
Und gestern hat Sie mir erzählt das Sie seit fast 6.wochen schon Raucht.

Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll,weiß einer von euch wie ich damit umgehen soll?? Ich habe ein sehr gutes Verhältniss zu meiner Tochter,doch wenn ich Ihr das erlaube würde ich damit zu weit gehen??
Zumal da Sie ja drausen gar nicht Rauchen darf.
Was kann ich da machen oder kann ich da garn nichts machen???

ich bin echt verzweifelt weil ich nicht weiß was ich da machen kann.

lg.melanie

1


Sprich doch nochmal in Ruhe mit ihr und zähle ihr die Risiken auf, evtl. kannst mir ihr zur Drogenberatung gehen die machen das auch.

Mein Vater hat, als er mich mit 14 dabei erwischt hat, mir erstmal das Taschengeld entzogen#schock. Ich hatte damals freiwillig gleich wieder aufgehört#hicks.

Erlauben solltest du es ihr auf keinen Fall, sie ist erst 12!

2

hi!

frage: wie kommt sie denn an zigaretten? es läuft doch an automaten alles über karte mit altersprüfung - und in geschäften sollte sie auch noch nichts bekommen (od sieht sie sehr viel älter als 12 aus? viele geschäfte kontrollieren ja leider den ausweis nicht...).

rauchst du oder der vater? kommt sie so an zigaretten?

ich würde versuchen ihr zu erklären, was sie ihrem körper damit antut und es im haus / wohnung auf jeden fall verbieten. außerdem würde ich versuchen ihr klarzumachen, dass sie durchs rauchen weder erwachsener wirkt - noch ist, aber auch kein außenseiter wird, wenn sie "nein" zur angebotenen Zig. sagt (dazu muß sie aber selbstbewußt sein).

mein "kleiner" schwager ist 15 und raucht auch seit 2 jahren - erst heimlich, jetzt offiziell. meine schwiegermutter verhindert es nicht, weil sie keine gegenargumente hat - sie raucht selbst sehr stark! und dann werden die o.g. argumente zur farce...

gruß
kim

3

ach so, eine ergänzung:

die mutter meiner freundin hat damals -meine freundin war 13 -darauf bestanden, dass sie eine dünne zigarre raucht. meiner freundin war nach 3 zügen so schlecht, dass sie bis heute nie wieder geraucht hat (allein beim gedanken daran wird ihr schlecht).

allerdings bezweifel ich, dass das die richtige methode ist... aber waren halt die 80er....

4

Verbieten kannst Du da gar nichts. Erklären warum Du das nicht gut findest und Dich weigern, die Zigaretten (über Taschengeld) zu finanzieren. Wenn Du Glück hast, lässt sie es. So war es bei meiner Tochter.

Gruß

Manavgat

5

Nach dem neuen Drogengesetz ist das Rauchen unter 18 Jahren VERBOTEN. Sie ist minderjährig. Ihr habt die Aufsichtspflicht, sorgt dafür, dass sie es lässt. Ich würde sie zur Aufklärung zum Arzt schleppen, Punkt Eins. Strafpredigt durch den Kinderarzt, extra einen Termin abmachen. Dadurch ist es "öffentlich" und peinlich. Zweitens klären, woher sie den "Stoff" hat. Dann den Geldhahn zudrehen. Für jeden rauchfreien Tag gibt es irgend eine Belohnung. Im Sportverein anmelden (wenn sie da nicht schon ist). Den Kontakt zu anderen Kindern, die rauchen, sofort unterbinden. Ich würde da massiv durchgreifen. VG, Barbara

6

Hallo Melanie,

eigentlich wurde ja bereits alles gesagt.

Aber ich würde noch die Eltern der anderen Kinder kontaktieren.
Wenn auch die anderen Eltern mit ihren Kindern reden, wird es für sie schwieriger.
Ich weiß nicht, wie sie an die Zigaretten kommen (evtl. den Budenbesitzer etc. melden) oder wo sie rauchen.

Ich würde in jedem Fall sämtliche Register ziehen, die bereits genannt wurden.

Gibt es nicht auch irgendwo schöne Raucherlungen zu begutachten?

LG, viel Kraft und vor allem viel Erfolg!
Ina

7

Normalerweise bin ich dafür, dass Kinder selbst ausprobieren sollen. Aber das hat sie ja schon.

Erlauben darfst du es ihr einfach nicht! Das ist wie Kindesmisshandlung. Erklär es ihr so. Du drafst ihr es nicht erlauben, weil Du Dich sonst straffällig verhältst. Außerdem bist Du für ihre Gesundheit auch zuständig.

Auch Taschengeld würde ich sperren. So schwer es auch ist, aber wenn sie erstmal dran gewöhnt ist, kommt sie die nächsten zehn Jahre nicht los!

Sie darf draußen nicht rauchen, drinen natürlich auch nicht! Und wo sie die herbekommt, sollte auch überprüft und verhindert werden.

8

Hi!

Fahre mit ihr in KH auf eine Krebsstation- dort liegen die Leute mit Lungenkrebs, zu den "Raucherbeinen"...zeig ihr Bilder im Netz...und dann frag sie, ob sie das will!

Verbnieten kannst du es ihr nicht - und ich würde es auch nicht tun: das reizt eh nur zum Widerspruch!

lg

melanie mit 3 kids und trotz oder wegen heftig rauchender Eltern totaler Nichtraucher

9

also ich habe mit 16 angefangen zu rauchen. Auch nicht toll, aber leider werden die Raucher immer jünger (einmal hab ich einen Grundschüler erwischt).

Glaub mir, ich kenne viele die so jung schon rauchen und das Gelaber von wegen Gesundheit und so- das zieht bei der Jugend nicht!

Wie kommt sie an die Zigaretten? Irgendwer muss ihr ja Geld dafür geben! Streich ihr das Taschengeld, find heraus wo sie die Zigaretten her hat (welche Trafik) und stell den Verkäufer mal zur Rede.

Und frag sie warum sie raucht (raucht jemand in ihrem Freundeskreis) Sag es den jeweiligen Eltern.

10

Ich glaube, da kann man leider nicht viel machen... Ich würde ihr vielleicht Bilder zeigen von Menschen mit Raucherbeinen o. ä., ob das was nützt, weiß ich nicht...
Ich persönlich würde wahrscheinlich, wenn es gar nicht anders geht, einen Beratungstermin beim Jugendamt machen - und zwar unbedingt zusammen mit der Tochter. Wenn sie merkt, dass öffentliche Behörden eingeschaltet werden, schreckt sie das vielleicht ab.