Diebstahl in der Grundschule

Hallo,

letzten Donnerstag wurde meinem Sohn, während der Schulzeit die Jacke gestohlen.
Die Jacken hängen draußen in einem Flur, nicht abschließbar.
Gestern hatte ich mit der Lehrerin telefoniert, die sich nochmal darum kümmern wollte. Anscheinend ist es in letzter Zeit wieder öfters vorgekommen, das Sachen gestohlen wurden#schock. Leider war sie heute nicht in der Schule.
Wie kann ich denn weiter vorgehn?
Die Jacke war noch nicht wirklich alt(1 Jahr), hab aber keinen Kassenbeleg mehr.
Zu meinem Sohn sagte ich, dass er ab sofort seine Jacken und Turnbeutel mit in die Klasse nehmen soll. Falls seine Lehrerin meckert, sollte sie sich an mich wenden.


Vielen Dank schonmal für eure Tipps.

Anne Marie

1

Ich würde einen Zettel ans schwarze Brett hängen, dass die Jacke wieder zurück gehängt werden soll und dafür 1 Woche Zeit geben. Vielleicht hat es ja jemand "aus Versehen" mitgenommen...

Dann würde ich Anzeige erstatten.
Diebstahl ist Diebstahl, Grundschule hin oder her....

Oder haftet in dem Fall die Schule? #kratz

lg

2

Ja, das war ein Problem das es bei uns an der Grundschule hab, am Gymnasium und jetzt an der Uni.
Es gibt immer und überall Langfinger.

In diesem Fall würde ich aber mal mit den Lehrern reden ob man nicht im Klassenzimmer Haken anbringen könnte, damit die Jacken im Klassenzimmer hängen können.

Das zumindest haben wir am Gymnasium durchgesetzt, weil zu oft geklaut wurde.

3

Was soll denn die Lehrerin da machen?Sie ersetzen? es ist in der Tat ärgerlich,aber das passiert öfter ob im Kiga oder in anderen Einrichtungen.#schmoll
l.g

4

Ne um Himmels Willen ;-)

Bei mir an der Schule war es nur so, dass die Lehrer uns verboten haben die Jacken mit ins KLassenzimmer zu nehmen, weil sie gesagt haben dass das für UNruhe sorgt, weil dann die Jacken an den Stühlen hängen und rascheln und runterfallen etc.

Als dann wieder so eine Klauwelle war haben wir mit den Lehrern geredet und durften dann die Jacken mit ins Zimmer nehmen.

Und das ist ja nun wirklich ein Punkt wo man mit dem Lehrer verhandeln kann.

5

Hallo,

im letzten Jahr kam einem Jungen aus unserer Klasse seine niegelnagelneue Fussballvereinjoggingjacke - sagen wir mal - "abhanden".

Die Mutter wand sich daraufhin schriftlich an alle anderen Eltern der Klasse. Sie "belegte" anhand von Daten und Zeiten genau, wann diese Jacke gestohlen worden sein musste und folglich genau in dieser Zeit wären nur die Kinder ausschließlich unserer Klasse in der Pausenhalle gewesen.

Das Schreiben empfand ich ziemlich frech. Ich kann nicht aufs Gerate wohl solche Sachen behaupten. Und wer teuere/wichtige Sachen mit in die Schule nimmt, muss leider damit rechnen, dass auch mal was wegkommt, ohne das jemand Langfinger gemacht hat.

In dem Fall der Jacke tauchte diese Wochen später in der "Kleidersammelkiste" der Betreuung wieder auf. Komisch, oder?

Verbuch es unter "ärgerlich", sicher kannst du es anzeigen, aber was wird das bringen??

Viele Grüße
pitti-lise

P.S.: Tröstet dich der Gedanke, dass die Jacke nach einem Jahr sowieso nicht mehr lang gepasst hätte *lächel*?


Ach und noch was: wenn sich wirklich belegen lässt, dass in der letzten Zeit wirklich geklaut wurde, dann würde ich mich mal an den zuständigen Stadtteilpolizisten wenden, der ist genau der richtige Ansprechpartner für sowas.

7

Hallo Pitti-lise,

mir geht´s einfach ums Prinzip, es ist doch egal ob teuer oder billig. Die Jacke hat um die 25 Euronen gekostet, ist also ein mittelmäßiger Betrag, der sich aber mit der Zeit häuft. Sollte das öfters vorkommen, kann ich meinen Sohn nur noch ohne Klamotten in die Schule schicken. #schock
Nächstes Jahr hätte sein Bruder bestimmt die Jacke noch anziehen können.

Aber wir werden wahrscheinlich Anzeige gegen Unbekannt erstatten, denn einfach unter ärgerlich kann ich das nicht abbuchen. Vielleicht gibts auch eine Versicherung die das trägt. Muss mich morgen früh mal kundig machen.

Der Brief von der Mutter hat aber anscheinend gewirkt ;-), Namen würde ich jetzt auf keinen Fall nennen, dass wäre mir auch viel zu unsicher.

Wie kann man gegen Diebstahl präventiv vorgehn, gerade in Schulen oder Kindergärten. Nicht jede Familie ist gleich in der Lage sofort eine neue oder gut gebrauchte Jacke zu kaufen. ironie on"selbst sich ein schönes Kleidungsstück klauen" ironie off.

Liebe Grüße
Anne Marie


6

Hallo,

es ist mehr als ärgerlich, passiert aber immer wieder. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich tatsächlich um einen echten "Diebstahl" handelt. Es passiert - gerade in den unteren Klassen sehr oft, dass ein Kind schlichtweg die falsche Jacke anzieht. Meine Tochter hatte ab und zu auch mal Sachen an, die ihr nicht gehörten. Teilweise konnte sie auch nicht zuordnen, wem diese dann eigentlich gehören. Sie hat sie dann wieder mitgenommen und an die Stelle gehängt, wo sie vorher waren. Ab und an schaue ich auch mal in die Kleiderkiste beim Hausmeister und finde dann tatsächlich auch Mützen, die ich in den Vorjahren schon vermisst hatte...

LG Anja

8

Hallo Anja,

der Gedanke kam mir als erstes, aber in dem Flur hängen nur die Jacken bzw. Sporttaschen von 2 Klassen.
Wir haben auch eine Fundecke in der Grundschule, aber dort war sie auch noch nicht.
Ich werd auf jedenfall morgen nochmal vorbeischauen. Denn wenn es laut der Klassenlehrerin sich im Moment etwas häuft mit Diebstählen, muss man ja was unternehmen.

Lg
Anne Marie

9

wir kennen das hier auch(leider) . vor 14 tagen wurde meiner tochter die hose geklaut (kein witz). nach dem sport unterricht war sie weg! sie mußte dann die restliche zeit in sporthose verbringen.
die lehrerin hat sich drum gekümmert aber sie ist nicht wieder aufgetaucht. sowas finde ich echt ärgerlich denn die sachen kosten ja nunmal auch geld.
lg tina

10

War es wirklich Diebstahl ?

Gerade in der Grundschule lassen die Kinder doch gerne mal "irgendwo" ich Jacken etc. liegen. Da wird auch gerne mal die falsche Jeans angezogen, unabhängig davon das selbige 3 Nummern zu groß ist, oder viel zu eng.

Glaubt ihr wirklich, dass 8 oder 9 jährige Kinder ganz bewusst Jacken etc. stehlen ?

Die Fundkiste an unserer Schule ist übrigens immer voll und man soll nicht glaube, wieviele Sachen überhaupt nicht vermisst werden.