Kopfläuse ohne Nissen?!

Hallo!

Ich bin ein wenig überfragt. Ich habe gestern Abend bei meiner Tochter ( 6 Jahre, 1 Klasse) Kopfläuse festgestellt. Nicht die Nissen, sondern die Läuse selber. So ca. 5-6 Stück hab ich gefunden und rausgewurschtelt. Danach bin ich Abends noch zur Apotheke und hab mir InfectoPedicul geholt. Laut Beschreiben sollte 1 mal Anwenden reichen. Ich also draufgeschmiert und auch dann das Bettzeug und all den Kram in die Waschmaschine gestopft.
Muß dazu sagen, das sich meine Tochter seit 1 Woche am Kopf kratzt. Immer wenn ich geschaut habe (das war recht oft) hab ich nichts endeckt. Bis gestern Abend eben.
Ihre Kopfhaut ist leicht rot und man kann - meiner Meinung nach - bisse erkennen. Allerdings kanns natürlich sein, das es vom Kratzen kommt. Da ich so erst nichts gesehen habe, bin ich davon ausgegangen, das sie vielleicht gegen das Haarshampoo allergisch ist und hab da ein anderes genommen. Besser wurde das nicht. Trockene Kopfhaut kam auch noch in Frage....

Heute Morgen bin ich dann mit ihr zum Arzt und der hat sie eingehend untersucht und meinte, das nichts zu sehen sei. Weder Nissen noch Läuse.
Okay, die Läuse sind mit Sicherheit durch das Zeug weg, aber Nissen hätten da noch sein müssen, da ich keinen Läusekamm hatte (wollte versuchen mit den verschreiben zu lassen. Die Dinger sind ja ganz schön teuer. Aber muß man wohl dann eh selber kaufen.). Ich hab erstmal keinen Kamm gekauft, da ja nichts mehr ist. Bei der Gelegenheit hat der Arzt noch bei mir geschaut (man weiss ja nie). Auch nichts gefunden.
Ich versteh das nicht. Ich hab noch nie gehört das es Läuse ohne Nissen gibt. Aber entweder wir waren da früh dran und es gab noch nicht viele und die sind schon geschlüpft und nicht dazu gekommen weitere zu produzieren, oder...keine Ahnung. Es ist auch das erste Mal, das ich was mit Läusen zutun habe. Ich Zweifel sogar langsam daran welche gesehen zu haben. Aber da ich auch im Internet geschaut habe...die sahen definitiv so aus. Es krabbelte bei meiner Tochter was auf dem Kopf rum...also
Der Arzt meinte sie könnte auch wieder in die Schule, da wirklich nichts sei.....also hab ich sie heute Morgen zur Schule gebracht.
Kennt ihr sowas?!
Ich find das merkwürdig....
Meine Tochter kratzt sich im übrigen immer noch.


LG Sonja

1

Hallo Sonja,

kann doch sein, daß die Läuse noch gar keine Eier gelegt hatten, dann sind auch keine zu sehen. Ich würde an Deiner Stelle die Behandlung mit dem Läusemittel trotzdem nach ein paar Tagen (steht auf der Packung) zur Sicherheit wiederholen.

Was für eine Haarfarbe hat Deine Tochter denn? Nissen sind oft sehr hell und bei dunklen Haaren evtl. schlecht zu sehen.

Fröhliche Grüße von Swety

3

Hallo Swety!

Meine Tochter ist Blond. Ich denk auch das ich das wiederholen werde. Einfach der Sicherheit halber.

LG Sonja

5

Hallo

Also ich hab sie bei meiner großen gerade gut gesehen . Meine mittlere hatte auch welche sie hat rotblondes Haar und ich hatte echte schwirigkeiten welche zu finden das ging nur mit Auskämmen gesehen hat man nichts. Kann mir aber auch nicht vorstellen das bei der Menge an Läusen die de TE gefunden hat nicht eine Nisse da sein sollte , meine Tochter hatte eine einzige lebende Laus und viele Nissen.

lg

Claudia

weiteren Kommentar laden
2

Hallo Sonja!

Verlass dich da nicht auf den Arzt!

Schnapp dir eine gut vergrößernde Lupe und gucke selber nach.

Nissen sind schwer zu erkennen, besonders, wenn die Dinger kurz vorm Schlüpfen sind.
Sie sind winzig, weiß oder nahezu transparent (letzteres kurz vorm Schlüpfen),
und sie kleben absolut bombenfest an den Haaren.

Ein Läusekamm nützt da übrigens auch nicht viel,
am besten mit den Fingernägeln jede einzelne vom Haar abstreifen (ist sehr mühsam, hilft aber garantiert).

Nissen befinden sich überwiegend in der Nähe vom Haaransatz (also in der Nähe der Kopfhaut),
am häufigsten im Nacken und hinter den Ohren.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Arzt da manchmal überfordert ist (wir haben das auch schon erlebt).

Wenn da bereits mehrere Läuse waren, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass keine Nissen da sind, denn dann muss der Befall schon einige Zeit her sein.

Viel Glück wünscht

samonira

4

Hallo Samonira!

Also ich hab auch alles abgesucht. Auch mit Lupe. Ich habe auch nichts gefunden.
Auf jeden Fall bekommt sie das Mittel in ca. 5 Tagen nochmal auf die Kopfhaut.
Ansonsten wüßt ich nicht, was ich noch machen soll.
Wie gesagt, sie Kratzt seit ca. 1 Woche. Gesehen hab ich erst welche gestern Abend. Geschaut hab ich sehr oft. Auch genau geschaut. Sie hat sehr dünnes, glattes Haar und ich denke dann müßten sie sogar noch besser zu erkennen sein. So kleine Knubbelchen kann man doch einfach nicht übersehen. Dazu kommt noch das meine Tochter blond ist.
Ich halte das auf jeden Fall weiter im Auge. Mehr kann ich wohl nicht machen, oder? Wenn ich nichts sehe kann ich auch nichts rausholen.
Komisch ist das auf jeden Fall.


LG Sonja

7

Es MÜSSEN Nissen da sein.

Denn zuerst hat man ja nur EINE Laus, die dann Nissen ablegt und sich somit vermehrt.

Mehrere Läuse heißt: die sind geschlüpft. Möglich, dass sie selbst noch keine weiteren Nissen abgelegt haben, weil sie noch nicht geschlechtsreif sind. Aber die erste Laus hat sicherlich täglich Eier abgelegt.

Ich würde die Behandlung auf jeden Fall wiederholen....nach 8 Tegen. Denn die Läuse, die in der Zwischenzeit schlüpfen, sind noch nicht gecshlechtsreif und werden keine weiteren Nissen legen.

Meine Tochter hat rot-blondes Haar udn ich habe während der gesamten behandlung (habe wochenlang jeden Mittag nach der Schule die Haare mit nem Nissenkamm durchkämmt) vielleicht 5-6 Nissen gefunden. Es MÜSSEN viel mehr gewesen sein, denn sie hatte bereits viele Läuse, als wir sie entdeckt haben (sie war damals 2 Wochen ohne uns im Urlaub und kam mit Läusen wieder).

Ist aber auch egal, ob du die Nissen siehst oder nicht. Hauptsache, die geschlüpften Läuse werden getötet!

Meine KiÄ sagte, tote Nissen könnte man noch viele Monate in den Haaren haben ohne sie zu bemerken. Ist aber egal!

weitere Kommentare laden
8

Hallo Sonja,

wir hatten sie auch gerade, hab 2 Tage gewaschen und geputzt...
Wir haben uns alle seit Tagen schon gekratzt, wurde einfach nicht besser. Wir haben aber immer wieder nachgeschaut und nie was gefunden, war sogar bei zwei verschiedenen Leuten, die auch nichts gefunden haben (" was immer es ist, Läuse sind es nicht " haha)
Bei meiner Tochter hab ich dann ausgewachsene Läuse gefunden, aber keine einzige Nisse. Auch bei meinem Sohn waren keine zu finden, höchstens 2kleine Babyläuse, bei mir gar nichts. Trotzdem hört jetzt die Juckerei auf, wir müssen also alle was gehabt haben. Nur mein Mann war verschont.

Nissen habe ich nicht gefunden, viele können die nicht erkennen.

lg thomma

13

http://www.kopflaus.ch
Meiner Meinung nach die beste Seite dafür!

Läuse werden 3 Wochen nach dem Schlüpfen erst geschlechtsreif, sprich können dann erst Eier legen - in der Zwischenzeit saugen sie ca. alle halbe Stunde Blut und das verursacht das Jucken.

Nissen sind nur sehr schwer und nur mit geübten Auge zu erkennen - selbst dann (bei uns hat der KiA und selbst das Gesundheitsamt nichts gefunden, obwohl sie da waren!!!) Läuse können sich prima tarnen bzw. ihrer Umgebung anpassen.

Das beste Mittel gegen Läuse (auch vorbeugend) ist das unter o. g. Link erwähnte "BusterKid", kostest so um die 10 Euro. Da sind mehrere Kämme drin, Infomaterial usw. und alles ohne Chemie!!! Du benutzt dafür nur normale Haarspülung und die Kämme - macht sich total prima und vorallem keine Chemie.
Denn wenn deine Tochter schon gekratzt hat, sind die normalen Läusemittel eher ungeeignet, da die Haut teilweise offen ist! Auch sollen Läuse gegen bestimmte Läusemittel schon resistend sein.

Ach ja, immer schön auf den Kopf konzentrieren, das ist das Wichtigste!

Alles Gute!
Nickis78 (welche das auch schon durch hat#schein)