Zeugnisfrage 1. Klasse

    • (1) 28.01.11 - 14:03

      Hallo

      mein Sohn geht in die 1. Klasse und eigentlich gibt es ja heute Zeugnisse. Ich weiß das 1. KLässler keine Noten bekommen, aber gibt es denn keine kleinen Beurteilungen mehr? Kenne das noch so aus meiner Kindheit und auch von anderen Grundschülern.

      Wie ist das bei euch?

      Also mein Sohn hat nichts bekommen. Fand ich irgendwie schade, er hatte sich auch schon drauf gefreut.

      lg Muckel

      • bei uns (RLP) gibt es erst schriftliche Beurteilungen am Ende des Jahres, und das finde ich auch gut so! In den letzten Tagen hat mein Sohn so einen Entwicklungsschub gemacht, dass das Zeugnis gar nicht mehr stimmen würde!
        Von früher (NDS) kenne ich es auch, dass das erste Zeugnis erst am Schuljahresende kommt

        Hi,

        bei uns haben die Kinder auch erst am Ende des ersten Schuljahrs eine Beurteilung bekommen. Die Lehrerin hatte aber so kleine Briefchen fertig gemacht, damit sie etwas zum Übergeben hat.

        Gruß
        Barbara

        Das allererste Zeugnis gibt es am Ende der ersten Klasse, zu den Sommerferien. Ein Halbjahreszeugnis ist in der ersten Klasse noch nicht vorgesehen.

        Allerdings hatte die Klassenlehrerin unseres Sohnes ein Herz und hat für die Kinder ein eigenes "Zeugnis" geschrieben, wo drin steht, dass sie ganz toll lernen, schon richtig schön rechnen und lesen und sie sich auf das nächste Halbjahr freut.

        War ganz niedlich. So konnte mein Erstklässler auch mit einem Zeugnis zu Hause angeben...

      • Hallo,

        eigentlich weiß man das doch - spätestens dann, wenn man mit anderen Kindern und Eltern in Kontakt ist, oder?

        Nach deiner Postleitzahl könntest du in NRW leben. Da gibt es im 1. Schuljahr grundsätzlich kein Halbjahreszeugnis! Bei uns in RLP auch nicht.

        Gruß, Lena

          • Dann musst du das Bundesland dazu schreiben!

            Bildung ist Ländersache - das wird überall anders gehandhabt.

            Hallo

            Hier in RLP gibt es für die Kleinen kein Halbjahreszeugnis.
            Im 2.Schuljahr dann meine ich ein Elterngespräch zum Halbjahr.

            Ich hatte jetzt für die Kleine schon den elternsprechtag und anhand der Leistungen die sie bringt weiß ich wo sie steht#huepf.

            Genauso wie meine Grossen die haben auch beide ein Superzeugnis bekommen #fest#fest.

            lg

      Danke, Alles klar, dann freuen wir uns mal auf den Sommer:-)

      (10) 28.01.11 - 14:33



      Bei uns gibt es zum Halbjahr in Klasse 1+2 ein Eltern-Gespräch ,zum Ende des Schuljahres dann eine Beurteilung ...
      Wir wohnen in HH ....

      LG Kerstin

      Wenn ich mich richtig erinnere, gab es bei uns in B-W auch kein Halbjahreszewugnis in der 1. Klasse, am Ende gab es einen Schulbericht.

      In der 2. Klasse gab es im Halbjahr ein Elterngespräch und erst am Ende wieder ein Zeugnis.

      GLG
      Scotland

      Hallo!

      Bei meinem Sohn gab es heute ein Zeugnis. Für Deutsch, Lesen, Schreiben, Mathe, Kunst, Sport und Musik. Da wurden lächelnde Gesichter :-) als bestes vergeben, Ein Gesicht mit einem Strich als Mund war das zweitbeste und so ein Gesicht :-( war das Schlechteste.

      Wir sind zufrieden mit unserem Sohn, er hat in fast allen Fächern ein Gesicht mit einem Strich. Also genau mittendrin. Außer in Musik da hat er kurioserweise ein :-( erhalten. Ich habe mich mit der Musiklehrerin unterhalten, denn seine Klassenlehrerin ist krank. Er hat bisher in allem bei Musik gut abgeschlossen. Deshalb ist mir das komisch, die Musiklehrerin hat das auch nicht verstanden. #kratz Werde ich die Klassenleiterin mal fragen wenn sie wieder da ist.

      Ich muss sagen das es gut ist das es Zeugnisse gab. Denn Marc ärgert sich das er kein lächelndes Gesicht hat und will sich mehr anstrengen. #huepf Ein wichtiger Lerneffekt für ihn und so weiß er wo er noch üben muss.

      Liebe Grüße Franca

      • Hallo,

        "Wir sind zufrieden mit unserem Sohn, er hat in fast allen Fächern ein Gesicht mit einem Strich. Also genau mittendrin"

        nicht böse gemeint, aber das Gesicht mit dem Strich würde ich als Schulnote 3 (= befriedigend, nicht gut, nicht schlecht) interpretieren.

        Und mit der Schulnote 3 in den Fächern Mathe, Deutsch, Heimat- und Sachkunde würde dein Kind in Bayern meines Wissens nicht mal auf die Realschule kommen.

        Ich kann mich natürlich auch täuschen, und :-) bedeutet 1, Gesicht mit Strich bedeutet 2 und :-( bedeutet alles schlechter als 2 - fänd ich pädagogisch aber auch nicht wertvoll, weil die Schulnote 2 für mich durchaus ein Grund für einen fröhlichen Smilie ist #gruebel

        Ist wie gesagt nicht böse gemeint. Wenn die Zeugnisbeurteilung für dich okay ist, dann will ich nichts gesagt haben, ich habe nur etwas den Eindruck als wenn du das Zeugnis deines Sohnes besser interpretierst ("Also genau mittendrin") als ich es tue.
        ICH gehe davon aus, dass die meisten anderen Kinder mindestens einen fröhlichen Smilie :-) im Zeugnis haben.

        LG,
        J.

        • Die Lehrerin meinte im Gespräch zu uns das sie sehr zufrieden mit seinen Leistungen ist. Also sehe ich jetzt keinen Anlass mich über dieses Zeugnis zu ärgern. Nein es haben nicht alle Kinder mindestens einen fröhlichen Smilie. ;-) Sicher ist das noch ausbaufähig und er ist ja nicht dumm. Eben nur zu faul und er hatte Anlaufschwierigkeiten mit dem Tempo mitzukommen. Ganz ehrlich so waren mein Mann und ich auch in der 1. Klasse. Und meinen 10. Klasseabschluss habe ich mit einem Durchschnitt von 1,75 gemacht und mein Mann mit einer 2,00 auf einer Gesamtschule. Von daher sind wir eben zufrieden.

          LG Franca

          Achso noch ganz kurz. Ich war ja bei der Zeugnisausgabe dabei und da wurde es so erklärt: Also der lachende Smilie heißt alles super, bestens. Der Smilie mit Strich heißt gut und der mit den Mundwinkeln nach unten bedeutet noch ganz viel üben. ;-)

Top Diskussionen anzeigen