zeugnis belohnung

    • (1) 28.01.11 - 17:13

      hallo alle!

      die meisten haben ja heute zeugnisse bekommen...

      nun geht das bei uns auch los "er kann ja eben damit vorbei kommen" ... und sich sein geldstück oder was immer abholen sicherlich...

      irgendwie finde ich das ja doof... gibts schlechtere noten bekommt ein kind ja uach nicht weniger als sein bruder, oder sogar gar nichts wenns wirklich mies ist... oder macht das jemand? ich wüsste gar nicht wie ich das bemessen sollte...

      für ein superspitzenzeugnis könnte ich mir das irgendwie vorstellen... aber was wenn der eine für anwesenheit ne 2 bekommt, weil es iohm einfach in den schoß fällt, und der andere sich richtig ins zeug gelegt hat um noch gerade ne 3 hinzubekommen weils ihm einfach schwer fällt...

      wie geht ihr denn damit um? ich selber mache (bisher) keinen wind drum. wenn er mist macht gibts dafür genauso die quittung wie wenn er etwas besonders toll (wenn auch nur für seine verhältnisse) macht... einfach als erzieheriusche maßnahme... sei es nun der schwimmbadbesuch für das endlich mal anständige diktat oder eben das ausgehverbot zum mathe-pauken... aber am ende des jahres abzurechenn finde ich irgendwie doof bei so kleinen grundschulkindern...

      andererseits die xx€ von oma fest einplanen zu können weil es die jedes jahr gibt egal ob mit 4ern oder 1ern finde ich genauso doof...

      da ich keine passende diskussion gefunen hab lasst euch doch mal dazu aus. wir haben erst zwei zeugnisse hinter uns und es werden ja noch viele folgen #schwitz

      lg gussy

    Hallo,

    ich habe nur einen Sohn und daher gibt es hier solche Probleme nicht.
    Mein Sohn bekommt nun sein 1. Halbjahreszeugnis.
    Das 1. Zeugnis gab es am Ende des 1. Schuljahres, das Zeugnis war klasse aber wir haben nichts dazu geschenkt.
    Eigentlich ist es schon blöd gute Noten zu belohnen ( wie auch immer ....mit Geld oder Geschenken )allerdings sind gute Noten auch wichtig und wenn ich mein Kind irgendwie motivieren kann dann mach` ich das halt. Nun ist er erst 7, da nützt es noch wenig ihm zu sagen daß er für sich selber lernt, für sein Leben, für den zukünftigen Beruf, bla bla bla......Das ist alles noch weit weg und noch unvorstellbar.
    Nun sage ich meinem Sohn daß er Betrag x für jede 1 und Betrag xy für jede 2 bekommt. Für 3 er gibt es nix. Er ist eher ein guter Schüler.

    LG Z.

    Hallo,

    bei uns gibt es erst am Montag Zeugnisse. Ich denke das Zeugnis wird gut ausfallen.
    Ich hatte eigentlich nicht vor für das Zeugnis etwas zu spendieren aber mal schauen.
    Das letzte Zeugnis war so dermaßen gut das ich ihr eine Staffel von H20 geschenkt habe. Da hat mich meine Maus einfach so überwältigt mit dem Zeugnis das ich nicht anders konnte. #hicks

    Sie hat allerdings nicht s erwartet und auch von Oma und Opa gibt es für ein gutes Zeugnis nichts.

    LG dore

    Meine Kinder (Kindergarten, 1. Klasse, 3. Klasse) durften sich im Lego-Laden eine Kleinigkeit aussuchen (jeder für knapp 5 Euro), anschließend gabs noch ein "Zeugnisessen" bei einem amerikanischen Fastfood-Unternehmen ;-)

    Die Kinder haben die Geschenke nicht fürs Zeugnis bekommen (geht im Kindergarten ja auch nicht), sondern einfach dafür, dass sie das letzte halbe Jahr so motiviert waren, die Hausaufgaben ganz gut klappten, morgens wenig Generve und Geschrei ist...

    Das Spitzenzeugnis meines Großen ist da nur Zuckerguss obendrauf.

    Das "Zeugnisessen" gibt´s hier immer traditionell beim Fastfooder.
    Und offensichtlich sind wir nicht die einzige Familie, die das so macht. #rofl

    • Hi,

      das machen wir auch. Oft gehen wir danach noch ins Kino, machen also mal einen richtigen Kinderfeiertag draus.

      Auch wenn das Zeugnis in diesem Jahr bei meiner Großen nicht so toll wie gewohnt ausfällt, trotz fleißigen lernens. Aber grade das sollte belohnt werden.


      LG

      Tanja 10,9,6,3

      • das finde ich überhaupt sehr wichtig!
        1ist nicht jedermanns bestnote sondern einfach für einige unererreichbar, sie dafür zu "bestrafen" fände ich gemein... mein großer hat ja so seine probleme mit dem schreiben, also können wir uns nächstes jahr denke ich schon über eine 3 freuen, in mathe wäre allerdings alles unter 2 eine schmach, denn das fällt ihm wirklich in den schoß und wenn er da fehler macht dann weil er rumschludert...

        also man muss da denke ich schon immer auf die möglichkeiten des kindes gucken...

Top Diskussionen anzeigen