Erweiterung des Gaumens (9,5 Jahre) - wirklich so ein Horror?

    • (1) 20.02.11 - 16:22

      Hallo Ihr lieben,

      bei unserem 9,5 Jahre alten Sohn soll nun vom Kieferorthopäden eine Gaumennahterweiterung vorgenommen werden. Die ganze Prozedur soll ca. 6 Monate dauern.
      Dafür wird ein Gestell in den Oberkiefer eingesetzt, welches täglich gestellt werden muss.
      Unser Spross hat einen verfrühten Zahnwechsel. Er hat bereits alle bleibenden Zähne. Aber da nicht genügend Platz ist, wächst der rechte Eckzahn bereits über den anderen heraus. Sieht schon ziehmlich blöd aus.
      Aber im Netz finde ich meistens nur negative Presse über diese Gaumennahterweiterung, hier gehts es von Gewalt bis Körperverletzung.
      Vielleicht ist hier jemand, der auch gute Erfahrung gemacht hat oder der uns Alternativen benennen kann.
      Ist es immer mit Schmerzmedikamentation, Schluck und Essbeschwerden verbunden.
      Bin gespannt auf Eure Antworten.

      Liebe Grüße

      • hallo

        wozu soll das gut sein?

        so wie ich das verstehe ist der kiefer zu klein???

        das habe ich auch. aber keine beschwerden..

        bei mir wurden jegedlich zähne gezogen und fertig... spange rein das wars.

        oder versteh ich das falsch

        • Hallo,

          der Kiefer ist zu klein und dieser soll erweitert werden, damit alle Zähne Ihren Platz haben.
          Es sollen alle Zähne dabei erhalten bleiben.

          Eine Spange kommt nach dieser Gaumenerweiterung.
          Welche Zähne haben die denn bei Dir gezogen und im welchem Alter?

          Liebe Grüße

          • bevor ich meinem kind das zumute würde ich mich ganz genau informieren ob dies wirklich zu 100%notwendig ist oder ob es nicht gute alternativen gibt.

            mein mann hatte das auch, ihm wurden 4! zähne gezogen, spange rein und gut. heute hat er ein ganz normales ordentliches gebiss.

            Ich hab durch so ein Problem auch vier Zähne weniger und vermisse keinen einzigen. Wo ist denn der Gewinn wenn alle "gesunden Zähne erhalten bleiben"?#kratz
            Ich kann an denen keine Karies mehr kriegen und bei den Dritten muss ich mal weniger dazuzahlen, wird ja billiger bei vier Zähnen weniger #ole.

            Wie dem auch sei, durch Veränderungen aller Art am Kiefer können massive Probleme entstehen. Bitte informier Dich darüber. Vier Zähne sind schnell gezogen. Bei mir wurde das auch mit 9 Jahren gemacht.
            Einen Schraubstock im Mund stell ich mir da unangenehmer vor.

            Lg,
            FINA

      Hallo!

      Mein Sohn hat am Donnerstag sein Pendulum eingesetzt bekommen. Das soll für ca. 4 Monate drinbleiben und wird alle 2 Wochen verstellt.

      Donnerstag abend und Freitag morgen hat er was gegen die Schmerzen bekommen, seitdem ist Ruhe.

      Das einzige was ihn noch stört ist das die Zunge an einer der Halteklammern scheuert. Aber das wird auch besser.

      Wir hatten vorher 4 Jahre eine lose Spange und er wird auch nachher die lose für ca. ein Jahr noch tragen müssen.

      Gesunde Zähne zu zeihen, weil der Kiefer zu klein ist macht man heute nicht mehr.

      Das wird schon!

      Gruß

      misses_b

      • "Gesunde Zähne zu zeihen, weil der Kiefer zu klein ist macht man heute nicht mehr."

        Bei meinem Sohn wurde das letztes Jahr gemacht. Jetzt bekommt er noch eine feste Zahnspange und alles ist bestens. Keine Probleme.

        Gruß

        Susanne

        Bei unserem NAchbarn, hat man es gemacht! Von so einer Gaumenerweiterung habe ich in meinem ganzen Bekannten- und Verwandtenkreis noch nie etwas gehört #zitter.

        Grüße
        Luka

        natürlich zieht man heute noch zähne bei zu kleinen kiefer.

        ich würde mir ganz genau überlegen und mich ganz genau informieren ob so eine gaumenerweitung tatsächlich notwendig ist.

        meinem mann wurden früher auch zähne gezogen und spange rein, er hat heute ein ganz normales gebiss.

    Hallo

    Bei meiner Tochter wurde ein Gaumenerweiterung auf 5 Tage gemacht. War schlimm aber sie hat es ertragen. Der gaumen wurde so geweitet das zwischen den vorderzähnen ein platz von 5mm war.
    Sie durfte viel eis essen zum kühlen ;-)

    Ein 2. mal mach ich es aber nicht mehr. Ich fand es schlimm wie sie leiden musste. Sie fand es unangenehm aber jetzt lacht sie darüber.

    Es waren 5 Tage die Hölle aber nun hat sie wieder schöne Zähne.

    lg

    (12) 20.02.11 - 23:47

    Oh Gott, das liest sich furchtbar! Ich kenne mich mit der Materie nicht aus, aber auf der Hand liegt doch, dass man die Zähne, die keinen Platz haben einfach zieht? Das scheint mir doch das geringere Übel zu sein. Das wurde erst letztes JAhr beim Nachbarsjungen gemacht (obere Eckzähne) und er hat keinerlei Probleme.

    Grüße
    Luka

(14) 21.02.11 - 00:52

Ich finde das klingt wirklich nach Körperverletzung, ich würde es meinen Kind nicht antun.

Mein Kiefer war als Kind auch zu klein. Aber wie eine Vorschreiberin schon schrieb; den einen oder anderen Zahn raus und Spange rein.

Würde deinen Sohn denn die Spange wenigstens erspart bleiben nach dieser Prozedur?

meine Tochter bekommt heute die Ringe dafür auf die Backnzähne gesetzt und dann heute oder nächste Woche den Bogen der den Kiefer dehnen soll...

meine Tochter hat einen zu kleinen Oberkiefer und sie hat einen Kreuzbiss und dadurch beißt sie vor schief...

ich habe auch gelesen, wie "brutal" diese Methode ist, aber so schief wie sie jetzt ist kann es nicht bleiben...

die Methode ist eine Vorbereitung für ihre darauffolgende Zahnspange, damit auch genug Platz vorhanden ist....

Top Diskussionen anzeigen