Wobei kann Heilpraktiker helfen???

Hallo,

meine große Tochter (7) kommt jetzt in die 2. Klasse. Sie ist ein Integrationskind. Sie hat allgemeine Wahrnehmungsstörungen und Schwierigkeiten bei der Konzentration. Keiner hätte gedacht, dass sie die 1. Klasse überhaupt so gut schafft.

Nun meine Frage: Bringt es was, wenn ich mit ihr einen Heilpraktiker aufsuche? Es gibt doch gewisse Kügelchen, die bei Konzentration etc. helfen können.

Wer kennt sich damit aus? Oder ist sogar ein/e Heilpraktiker/in hier?
Wir kommen aus Leipzig. Vielleicht hat jemand einen guten Tipp für uns?

Vielen Dank!

1

Guten Morgen!

Da Dir keiner antwortet kurz mein bescheidener Beitrag:

Heilpraktiker ist nicht gleich Heilpraktiker! Was Du vermutlich meinst ist jemand der homöopathisch arbeitet. Das KANN ein Heilpraktiker sein, muß aber nicht! 1. kennt sich nicht jeder Heilpraktiker damit aus (auch wenn er es vielleicht behauptet) und 2. kann das auch ein Arzt wenn er sich entsprechend gebildet hat (auch das kann nicht jeder obwohl er es behauptet!!!).

Ich würde an Deiner Stelle mal nach nem Hausarzt / Kinderarzt suchen der sich wirklich gut in Homöopathie auskennt und dort vorsprechen. Ob er helfen kann weiß ich nicht - dafür ist die Homöopathie zu komplex, mein Wissen zu gering und ich kenne Dein Kind nicht.

LG,

Hermiene