Realschule NRW Fächer Gesetzt

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer gesetztlichen Vorlage für die Lehrpläne Realschule NRW.
Sprich welches Fach in den einzelnen Jahrgangsstufen in welchem Umfang unterrichtet werden muss. Unsere Realschule hat angeblich eine naturwissenschaftliche Ausrichtung, nur leider werden quasi keine naturwissenschaftlichen Fächer unterrichtet (Biologie, Chemie, Physik).

Uns als Eltern interessiert nun natürlich in welchem Umfang speziell diese Fächer eigentlich unterrichtet werden müssten. Oder kann das eine Schule selbst entscheiden?

Bisher bin ich im Netz dazu nicht schlau geworden und für Links und Hinweise dankbar!

Viele Grüße
Neddie

1

Also gesetzliche Regelungen zur Schule finden Sie in erster Linie im Schulgesetz. Im dortigen § 29 SchulG NRW geht es um die Unterrichtsinhalte. Der verweist im Abs. 1 auf die Lehrpläne des Schulministeriums und im Abs. 2 darauf, dass die Schule auf Grundlage dieser Lehrpläne iVm dem eigenen Schulprogramm die schuleigenen Unterrichtsvorgaben erstellt. In der Schule selbst wird das gem. § 70 die Fachkonferenz übernehmen. Und das ganze gem. § 29 III so, dass auch dem Lehrer noch ein pädagogischer Gestaltungsspielraum bleibt.

Von daher können Sie auf der Internetseite des Schulministeriums für NRW gehen und sich dort die Kehrlernpläne für die Sek I Realschule angucken:

http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/lehrplaene/

In den Kehrlernplänen finden Sie unter anderem definiert, was die (Mindest-) Erwartungshaltung an Kompetenzen eines Schülers ist, wenn dieser mit der Sek I durch ist. Dort stehen also u.A. Lerninhalte und Lernziele drin. Also aus § 29 I wissen wir, dass die grundsätzlich »verpflichtend« sind, und aus §§ 29 II, III, 70, dass die Schule (genauer Fachkonferenz) einen Spielraum hat, wie/wann man das umsetzt oder in welcher Tiefe man das schmückt. Zeitliche Vorgaben sind dem Kehrlehrplan nicht zu entnehmen; die ergeben sich aber nahezu zwangsläufig aus den inhaltlichen Vorgaben des zu vermittelnden Stoffes/Wissens.

Sie finden auf der o.g. Webseite aber auch etwas, was das Schulministerium »Schulinterner Lehrplan« genannt hat. Das ist sozusagen der Lehrplan einer fiktiven Realschule, so wie man den Kehrlernplan des Ministeriums entsprechend als Schule umsetzen könnte. Dort finden Sie dann beispielsweise eine gute Orientierung, in welchem Jahrgang die einzelnen Unterrichtsstoffe sinnvollerweise drangenommen werden könnten und mit welchem zeitlichen Aufwand das ganze verbunden sein könnte. Das ist für eine Schule natürlich nicht zwingend; vorgegeben sind - wie gesagt - nur die Lernziele und die Kompetenzen, die mindestens vermittelt werden sollten.

2

Kennst du denn die Stundenpläne für alle Klassen? Dass an einer Realschule mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt keine entsprechenden Fächer unterrichtet werden, kann ich mir nicht vorstellen. Das ist ja schon im normalen Unterricht vorgesehen und erst recht im Wahlpflichtunterricht.

Dass allerdings in der 5./6. Klasse davon noch nicht viel zu sehen ist, scheint normal zu sein. Bei uns in Bayern gibt es Physik auch erst ab der 7. oder 8. Klasse und Chemie erst ab der 8. oder 9. Klasse je nach Wahlpflichtfächergruppe.

Allgemeingültige Stundentafeln scheint es für NRW nicht mehr zu geben.
Das hier ist wohl ein alter Stand:

http://www.gew-nrw.de/uploads/tx_files/RS-Stundentafel.pdf

Aber auch da waren in der 5./6. Klasse nur wenige Stunden für Naturwissenschaften vorgesehen.

3

Das steht so noch immer in der aktuellen Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I (APO-S I NRW) drin, von daher werden die Stundentafeln noch immer verpflichtend so gelten.

4

Ah, ok, da gibts dann auch die aktuelle Version:

http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/APOen/HS-RS-GE-GY-SekI/APO_SI.pdf

Anlage 2

Warum verstecken die das so, dass mans kaum findet?

weitere Kommentare laden